Feiertagsstress: Das Land verlassen und die Seele baumeln lassen

Wer kennt es nicht? Das Jahr neigt sich dem Ende zu und auf der Arbeit wird es vor dem wohlverdienten Urlaub noch einmal richtig stressig. Doch statt der heißersehnten Ruhe erwarten Dich die alljährlichen Verwandtenbesuche, ein Essen, bestehend aus diversen Gängen, bei den Eltern und überhaupt eigentlich alles andere als Entspannung. Wie wäre es deshalb, wenn Du dieses Jahr einmal anstatt dessen spontan etwas für Dich tust und in den Urlaub fährst?

 

Vertraue auf Reiseberichte

 

Wenn Du Dich jetzt fragst, ob und was so spontan und in dieser Situation überhaupt möglich ist, lass Dir gesagt sein: einiges! Es muss ja nicht immer der Strandurlaub sein. Es gibt nahezu unzählige Möglichkeiten, andere Länder zu erkunden, ohne anderen Menschen zu nahe kommen zu müssen. Und auch bei den Ländern erwartet Dich eine unglaubliche Vielfalt, die Du vielleicht noch nie in Betracht gezogen hast. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Roadtrip durch Alaska, einer Radreise über rund 4.000 Kilometer in Neuseeland, einer Wanderung im Piatra Craiuliu Gebirge in Rumänien oder einem Wanderritt durch die Rumänischen Karpaten? Ob mit dem Kanu, als Campingurlaub oder lieber doch mobil mit der Bahn, spiel doch einfach mal „Wünsch Dir was!“ und mach dann genau das! Es muss auch gar nicht zwingend weit weg sein. Auch in der Nähe liegende Länder wie Spanien haben wunderbare Reiseziele und Sehenswürdigkeiten. Informiere Dich einfach mal in Ruhe über Reiseberichte begeisterter Menschen und Du wirst sehen, wie schnell Dich die Reiselust packt!

 

 

Inländisch reisen kann auch schön sein

 

Es muss nicht einmal das Land verlassen werden, um weg zu sein. Es reicht oftmals schon aus, etwas anderes als die gewohnte Umgebung zu sehen, um sich zu entspannen und den Alltagsstress loszulassen. Gibt es eine Stadt, die Du immer schon mal sehen wolltest, jedoch nicht auf die Idee kamst, dort Urlaub zu machen? Die beste Gelegenheit für eine Besichtigung ist jetzt. Je näher sich das Ziel an Deinem Wohnort befindet, desto kurzfristiger und kürzer kannst Du reisen. Du brauchst nicht viel Gepäck, nur wenige kostbare Urlaubstage, musst nicht spontan noch Unsummen aufbringen, um mal rauszukommen, sondern kannst ganz einfach loslegen. Auch in diesem Bereich gilt: Hast Du keine Ahnung, wohin es Dich verschlagen soll, vertraue am besten auf die Erfahrungen anderer Leute, um nicht enttäuscht zu werden und das Bestmögliche rauszuholen.

Dem Kopf ist es schlussendlich egal, wohin die Reise geht. Hauptsache raus. Frische Luft schnappen und abschalten. Die Familie wird es schon verkraften, wenn Du ein Jahr mal nicht da bist. Du bist ja nicht aus der Welt und kannst Dich auch nach den sonst so stressigen Tagen noch bei allen blicken lassen. Wichtiger für Dich ist nämlich, dass es Dir gut geht. Und wer weiß? Vielleicht stellst du unterwegs fest, wie gut es Dir tut, etwas Neues kennenzulernen und du beschließt, fortan jedes Jahr auf Erkundungstour gehen zu wollen. So oder so kommt es zum Schluss darauf an, auf Dich und Deinen Körper zu hören. Ist Dir die Familie in diesem Fall doch wichtiger, versuch es doch einfach später einmal.

 

 

Wir hoffen unsere Empfehlungen und Tipps für eine Reise über die Feiertagen haben Dir geholfen. Bereitest Du gerade Deinen Urlaub über die Feiertage vor oder hast es schon hinter Dir? Haben wir etwas wichtiges vergessen? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

 

 

Hier findest Du weitere Ratgeber & hilfreiche Beiträge zum Thema:

Reisetipps

 

*Hinweis: Die gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Wir bekommen eine kleine Provision vom Anbieter wenn Du darüber ein Produkt bestellst. Der Preis verändert sich für Dich nicht, Du hast also keinerlei Nachteile davon.

Im Gegenteil: Dadurch hilfst Du uns auch weiterhin tolle Artikel auf reisefroh veröffentlichen zu können. Danke! 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar senden

Go to Top