Barfußschuhe für Kinder im Winter: Die besten Modelle für die kalte Jahreszeit

Marco Schätzel: Autor bei reisefroh Autor/in: Marco Schaetzel

Das Laufen in Barfußschuhen ist für Kinder gesund – darüber sind wir uns wahrscheinlich einig, wenn Du hier gelandet bist… Aber sind Barfußschuhe für Kinder auch im Winter empfehlenswert? Meine Meinung: Auf jeden Fall!

Viele Hersteller von Barfußschuhen bzw. Kinderschuhen haben spezielle Modelle für die kalte Jahreszeit im Angebot. In diesem Beitrag erfährst Du, welche Kinderschuhe ein flexibles Obermaterial sowie eine dünne Sohle mit tollem Barfußgefühl bieten und dennoch für genug Wärme an Zehen und Füßen sorgen.

Ich stelle Dir die besten Winter Barfußschuhe für Kinder vor – sowohl für Draußen als auch als Hausschuhe für Drinnen! 🙂

 

Barfußschuhe für Kinder im Winter – wichtige Infos vorab

 

Was sind die Unterschiede / Vorteile von Winter Barfußschuhen zu “normalen” Winterschuhen?

Barfußschuhe haben generell eine deutlich dünnere und flexiblere Sohle als “normale” Schuhe – das ist auch bei Modellen für den Winter so. Auf diesen speziellen Sohlen erleben Kinder daher ein natürliches Barfußgefühl. Zudem sind Barfußschuhe im Vorderfußbereich etwas breiter geschnitten, sodass die Füße und Zehen insgesamt mehr Bewegungsfreiheit haben. Normale Schuhe haben oft unterstützende Einlagen für das Fußgewölbe sowie eine mehr oder weniger starke Sprengung zwischen Ferse und Vorderfuß. Dadurch ändert sich die Stellung vom Fuß im Schuh, was die Entwicklung von einem natürlichen Laufstil sowie einem gesunden, starken Fußgewölbe behindern kann. Wie bei normalen Winterstiefeln, sind auch Winter Barfußschuhe meist gefüttert oder mit speziellen Einlegesohlen versehen, damit Fuß und Zehen warm bleiben.

Welche Hersteller haben Kinder Barfußschuhe für den Winter im Angebot?

Kinder Barfußschuhe bzw. Barfuß Socken für den Winter und die kalte Jahreszeit findest Du unter anderem bei den folgenden mehr oder weniger bekannten Herstellern: Leguano, Wildling, Froddo, Skinners, Affenzahn, Vivobarefoot, Filii, Zeazoo und Hmiya. In diesem Vergleich schaue ich mir die Marken Froddo, Affenzahn, Leguano, Hmiya und Skinners genauer an!

 

 

Die besten Kinder-Barfußschuhe für den Winter

 

◄► Die Tabelle lässt sich seitlich verschieben ◄►

 
Wildling Shoes
Froddo Winterstiefel für Kinder
Froddo Winterstiefel für Babys
Affenzahn Winterstiefel
Leguanito Barfußschuhe
HMIYA Leder Hausschuhe
Skinner Barfuß Socken
Wildling Barfußschuh Kinder
Wildling Shoes...
Preis: 69,99€ - 99,99€
Einsatzbereich:
Draußen
Draußen
Draußen
Draußen
Drinnen & Draußen
Drinnen
Drinnen & Draußen
Bewertung:
5.0-stars
4.5-stars
4.5-stars
4.0-stars
4.5-stars
4.0-stars
3.5-stars

 

 

Lesetipp: Wie geht man richtig in den minimalistischen Schuhen? Meine Tipps zum Laufen in Barfußschuhen!

 

 

Gefütterte Barfußschuhe von Wildling | Einsatz: Draußen

 

barfusschuh-wildling-honigbiene-kinderWildling Shoes* zählt für uns zu den Herstellern von Barfußschuhen, die wir uneingeschränkt empfehlen können. Der Hersteller wird höchsten Ansprüchen an Barfußschuhen gerecht! Dazu zählen natürlich eine super flexible, dünne Sohle, ausreichend Zehenfreiheit und im Winter eine kuschelig warme Fütterung.

Der einzige kleine Kritikpunkt ist, dass Wildling zum Recherchezeitpunkt leider (noch) keine wasserdichten bzw. wasserfesten Barfußschuhe im Sortiment hatte, sodass die Schuhe bei Schnee, Matsch und Regen an ihre Grenzen kommen.

Wir haben dennoch festgestellt, dass sie auch bei feuchtem Gras, leichtem Schnee und kühlen Temperaturen die kleinen Füßchen mollig warm und trocken halten. Für richtig nasskalte Wintertage mit viel Regen würden wir aber dennoch auf ein anderes Paar Schuhe zurückgreifen, da die wunderschönen und nicht ganz günstigen Schuhe von Wildling dafür einfach etwas zu schade wären. 😉

 

Weitere Details zu den Wildling Shoes findest Du hier:

 

 

 

Froddo Winter-Barfußschuhe für Kinderfüße | Einsatz: Draußen

 

Nachdem ich diverse Kundenrezensionen und Testberichte gelesen habe, bin ich der Überzeugung, dass diese Winterstiefel von Froddo zu den besten Barfußschuhen gehören, die man seinen Kindern an die Füße stecken kann.

Der Hersteller greift auf eine lange Geschichte und demnach viel Expertise zurück – seit 1946 werden bereits Kinderschuhe geschustert! Geachtet wird bei der Produktion u.a. auch auf ökologische Herstellungsweise, die auf eine Verwendung schädlicher Chemikalien verzichtet und somit sowohl die Umwelt als auch letzendes die Kinder schützt.

 

Die Kinderschuhe von Froddo* sind sehr leicht und haben eine sehr flexible Sohle. Auch das Leder von diesem Modell ist angenehm weich, sodass der Schuh viel Leichtigkeit und Tragekomfort für die Kleinen verspricht.

Die Meinungen anderer Eltern zu diesen Barfuß Winterschuhe sind extrem gut! Gemäß den Erfahrungsberichten hält dieser Schuh die Füße auch bei nassen Bedingungen warm und trocken – ein klarer Vorteil im Vergleich zu manch andere Modellen, wo das nicht immer der Fall ist. Auch die Verarbeitung sorgt für viele lobende Töne!

 

Die Barfußschuhe gibt es zudem in breiter Farbauswahl. Vorteil am Unisex-Modell – sollten die Füße des ersten Kindes aus den Schuhen herausgewachsen sein, finden sie bestimmt noch Verwendung für das junge Geschwisterchen. 🙂

 

Mein Fazit: Die Barfußschuhe von Froddo sind mit Abstand mein Vergleichssieger. Die Winterstiefel sind leicht, haben ein sehr weiches Leder und eine schön biegsame Sohle. Da zudem auch Qualität und Preis stimmen, meine Top-Empfehlung für gesund und glücklich heranwachsende Kinderfüße. 🙂

 

Weitere Details zum Barfußschuh Froddo findest Du hier:

 

 

Hier eine Variante der Froddo Schuhe als gefütterte Winterstiefel:

 

Froddo Winterstiefel für Babys | Einsatz: Draußen

 

Die Winterstiefel von Froddo gibt es auch als Modell-Variante für die ganz Kleinen! Wie die Kinderschuhe haben auch die Winter Barfußschuhe für Babys ein wärmendes Futter sowie eine wärmende Innensohle aus Lammfell.

Ansonsten gilt für die Mini-Barfußschuhe das Gleiche wie für die Kinderschuhe: die bisherigen Käuferbewertungen sind wirklich sehr gut – ein klares Zeichen für die Qualität der Schuhe und die Zufriedenheit anderer Eltern mit dem Stiefel.

 

Wie beim Kinder-Modell sind auch die Baby-Schuhe von Froddo* sehr gut wasserabweisend. Dank dem Klettverschluss können die kleinen Füße zudem schnell in den Barfußschuh rein- und rausschlüpfen.

Achtung bei der Größe: Die Schuhe sind zwar generell gut geeignet für normale bis leicht breitere Füße, aufgrund der Fütterung geht natürlich aber auch etwas Platz im Schuh verloren, weshalb im Zweifel eher eine Nummer größer empfehlenswert ist!

 

Mein Fazit: Das Pendant zu den Kinder-Winterstiefeln von Froddo ist genauso empfehlenswert! Die Baby-Barfußschuhe sind weich und bieten ausreichend Wärme sowie Bewegungsfreiheit für den Fuß.

 

Weitere Details zum Barfußschuh Froddo findest Du hier:

 

barfussschuhe-kinder-sohle-winter

Die Winter-Barfußschuhe überzeugen durch Qualität und einem süßen Design! Die Wintermodelle von Froddo gibt es für Kinder und Babys.

 

 

Winter Barfußschuh von Affenzahn | Einsatz: Draußen

 

Das deutsche Unternehmen Affenzahn ist spezialisiert auf die Herstellung von Kinder Produkten, angefangen von Rucksäcken bis hin zu Schuhen. Entsprechend kinderfreundlich ist das Design ihrer Barfußschuhe und Winterstiefel – mit kreativen Aufnähern und tollen Farben.

Ein tolles Aussehen ist sicherlich ein Plus – wichtiger ist jedoch, dass die Füße in den Winterstiefeln auch wirklich warm bleiben. Dafür sorgen soll das weiche Futter im Inneren der Barfußschuhe von Affenzahn*.

 

Zudem wirbt der Hersteller mit wasserabweisendem Material. Gemäß einiger Kundenbewertungen haben so manche Eltern diesbezüglich allerdings eher schlechtere Erfahrungen gemacht. Hier ist mehrmals die Rede von nassen Füßen.

Bedenken solltest Du also auf jeden Fall, dass die Schuhe wasserabweisend, definitiv aber nicht komplett wasserdicht sind! Um die Kinderfüße besser trocken zu halten, solltest Du die Schuhe also bei nassen Verhältnissen lieber zusätzlich imprägnieren, am besten mit einem ökologisch nachhaltigem Imprägnierspray*.

 

Viel Lob erhält dagegen die Sohle der Affenzahn Barfußschuhe. Diese ist schön dünn und biegsam und auch der Schnitt der Schuhe bietet ausreichend Platz für eine natürliche Entwicklung der Kinderfüße. Zudem ist die Sohle der Schuhe rutschfest, damit die Kinder im Winter nicht noch mehr hinfallen, als sie es ohnehin schon tun. 😉

Knapp 100 Euro für einen Kinder Winterstiefel sind dennoch eine stolze Summe, wenn man bedenkt, wie flott Kinderfüße wachsen und der Barfußschuh dann im nächsten Winter vielleicht schon eine Größe zu klein ist.

 

Mein Fazit: Von Aussehen und Barfußgefühl werden Deine Kids bei diesen Schuhen mit Sicherheit begeistert sein. Beim Kauf solltest Du Dir aber darüber im Klaren sein, dass die Schuhe nicht 100% wasserdicht sind! Das Preis-Leistungsverhältnis ist meiner Meinung nach bei den Schuhen von Froddo besser!

 

Weitere Details zum Barfußschuh von Affenzahn findest Du hier:

 

 

winterstiefel-jungen-maedchen-barfussschuhe

Gut gefüttert und mit stabilem Obermaterial: So sollten Barfuß-Winterschuhe für Kinder sein. 🙂

 

 

Barfuß Socken von Leguano & Skinners | Einsatz: Drinnen & Draußen

 

Preis: 69,00 €

Nicht nur unter uns Erwachsenen werden Barfuß Socken immer beliebter. Auch kleine Kinder lieben das absolute Freiheitsgefühl in Barfuß Socken, das einfach noch mal stärker ist als in “normalen” Barfußschuhen.

Unser Kleinster hat die Leguanitos* absolut ins Herz geschlossen und will sie gar nicht mehr ausziehen. Generell sind wir hier vom reisefroh-Team sehr überzeugt von den Barfußschuhen der Marke Leguano.

 

Auch die Qualität der Leguanitos stimmt. Das Obermaterial ist weich und flexibel und bietet trotzdem ausreichend Schutz für die Füße: der Kleine kann jederzeit munter drauflos laufen. 🙂 Die Leguanitos eignen sich aus Erfahrung auch super als bequeme Hausschuhe für Daheim wenn der Boden kalt ist – insbesondere für die ganz Kleinen, da sich Füße und Zehen in den Schuhen in Freiheit entwickeln können!

Unser Tipp: Auch für den Außeneinsatz in der kalten Jahreszeit sind die Schuhe geeignet, dazu empfehlen wir Dir eine Nummer Größer zu kaufen und Deinem Kind warme Socken drunter zu ziehen.

 

Barfußschuhe für Kinder in Herbst und Winter

Gehen lernen in Leguanito Barfußschuhen – einem Modell mit viel Bewegungsfreiheit für Füße und Zehen und einer idealen Sohle zum Barfußlaufen.

 

Barfußschuh für Kinder im Winter von Leguano

Die Leguanitos haben ein sehr weiches, flexibles Obermaterial, sodass die Kinder im Schuh ein gutes Barfußgefühl erleben. Zur warmen Jahreszeit ein ideales Schuhwerk für draußen, in der kalten Jahreszeit auch optimale Hausschuhe.

 

Die Sohle der Leguanitos ist zudem rutschfest, weshalb sich diese Barfußschuhe auch wunderbar als erste Lauflernschuhe eignen. Spätestens wenn es dann draußen wieder wärmer wird, können die Leguanitos natürlich auch ohne dicke Socken regelmäßig im Freien zum Einsatz kommen, da sie schön leicht und atmungsaktiv sind.

 

 

Gute Alternative: die Barfuß Socken von Skinners

Eine Alternative zu den Leguanitos Barfußschuhen sind die Barfuß Socken von der Marke Skinners*. Dünner als bei den Skinners kann eine Sohle kaum sein. Die auffällige Polymer-Granulat an der Sohle ist rutschfest und abriebfest.

Ein Vorteil der Skinners ist ihre Vielfältigkeit – Kinder können Sie im Winter als Hausschuhe, im Sommer aber auch auf dem Spielplatz, am Strand oder zum Schutz im Wasser anziehen.

 

Mein Fazit: Barfuß Socken, wie die Leguanitos oder Skinners sind extrem praktisch, da sie von den Kindern ganzjährig getragen werden können: im Winter drinnen, im Sommer draußen. Zudem sind sie leicht, atmungsaktiv und bieten die im Vergleich zu Barfußschuhen noch größere Freiheit für die Kinderfüße.

 

Weitere Details zum Leguanito findest Du hier:

 

Weitere Details zum Skinners findest Du hier:

 

 

Lauflernschuh & warmer Winter-Hausschuh von HMIYA | Einsatz: Drinnen

 

Diese Barfußschuhe von HMIYA* sind nicht für den Gebrauch außer Haus, sondern für die eigenen vier Wände gedacht. Sie sind ideal, damit die Füße Deiner Kinder in der kalten Winterzeit auch daheim immer schön warm bleiben.

Die Sohle der Leder Schuhe ist rutschfest und isoliert gut die Bodenkälte. Babys können die Schuhe daher z.B. auch problemlos auf kalten Fliesen tragen und in aller Ruhe ihre ersten Lauferfahrungen machen.

 

Generell ist der Wildleder Schuh sehr weich und flexibel, sodass sich die Kinderfüße ganz natürlich entwickeln können. Auch am Fußgelenk gibt es genug Bewegungsfreiheit – über ein elastischen Gummiband können die Schuhe am Knöchel gelockert oder für mehr Stabilität etwas fester gezogen werden.

Von Pandas, über Hunde, Flamingos oder Delphine: die Lauflernschuhe von HMIYA gibt es in allen möglichen Designs. Wenn Dein Kind diese Hausschuhe mit seinem Lieblingstier sieht, wird es sicher über beide Backen strahlen. 😉

 

Mein Fazit: Ein warmer Lauflernschuh, in dem sich die Kleinen sicher, behütet und natürlich an das Barfußlaufen in den eigenen vier Wänden herantasten können. Darüber hinaus sehen die kinderlieb designten Barfußschuhe an den Füßen der kleinen Laufanfänger einfach sehr süß aus.

 

Weitere Details zum Barfusschuh von HMIYA findest Du hier:

 

 

barfussschuhe-kinder-winter-fuesse

 

Lesetipp: Hier findest Du unseren ausführlichen Barfußschuhe Test mit 10 hervorragenden Modellen und Marken im Vergleich und hier unseren besonderen Test der Barfußschuhe für Babys.

 

 

Barfußschuhe für Kinder im Winter: Mein Ratgeber

 

Kalte Füße trotz Winter-Barfußschuhen?

 

Barfußschuhe im Winter – wie soll das überhaupt funktionieren, dass die Füße warm bleiben und kommt in Barfuß-Winterschuhen eigentlich noch ein richtiges Barfußgefühl auf? Das solltest Du wissen:

 

Um besser vor der Bodenkälte zu schützen sind die Sohlen von Winter Barfußschuhen in der Regel etwas dicker (wenige Millimeter) als die Sohlen von “normalen” Barfußschuhen. Dennoch gibt es auch bei den Winter-Modellen viele Schuhe mit einer schön flexiblen Sohle, die ein gutes Barfußgefühl und eine natürliche Entwicklung der Füße ermöglicht.

Weil die Muskulatur der Füße in Barfußschuhen außerdem mehr gefordert wird als in herkömmlichen Schuhen, werden die Füße in Bewegung zudem gut durchblutet und wärmen sich dadurch sogar ein wenig selber auf. Zudem sind Barfußschuhe speziell für den Winter oft genauso gefüttert, wie “normale” Winterschuhe.

 

Gerade in der ungemütlichen, regnerischen Jahreszeit kann aber auch Nässe an den Füßen schnell zu kalten Zehen führen. Einige Modelle werden daher speziell als wasserabweisende oder sogar wasserdichte Barfußschuhe beworben.

Das hat zwar auf der einen Seite den Vorteil, dass Fuß und Zehen trocken und warm bleiben, auf der anderen Seite geht aufgrund der wasserdichten Membranen und Materialien auch etwas Atmungsaktivität im Stiefel verloren.

 

kinder-barfuss-winterschuhe

kinder-winter-innenfutter-barfussschuhe

Eine Fütterung sorgt in den meisten Winter-Barfußschuhen dafür, dass Füße und Zehen warm bleiben. In der kalten bzw. nassen Jahreszeit können zudem Einlegesohlen, z.B. aus Schurwolle oder wasserdichte Socken helfen.

 

 

Mein Tipp: Wir haben gute Erfahrungen mit wasserdichten Socken gemacht. So bleiben die Füße zu 100 Prozent trocken und dennoch atmungsaktiv – selbst, wenn Feuchtigkeit in die Barfußschuhe eindringt. Der Hersteller DexShell produziert z.B. diese wasserdichten Socken für Kinder*. Alternativ kannst Du die Barfußschuhe auch mit einem ökologisch abbaubaren Imprägnierspray* behandeln.

 

 

Die richtige Größe der Kinder Barfußschuhe finden

 

Besonders wichtig für eine gute Balance zwischen Bewegungsfreiheit und Stabilität ist die richtige Größe für die Barfußschuhe Deiner Kleinen. Generell haben wir die Erfahrung gemacht, dass es sich empfiehlt, Barfußschuhe immer eine Nummer größer zu kaufen – das gilt auch, bzw. insbesondere für Winter Barfußschuhe.

Eine warme Fütterung, z.B. aus Schurwolle, aber auch flauschige Einlegesohlen nehmen nämlich zusätzlich etwas Platz im Schuh weg, sodass für ausreichend Freiraum an Füßen und Zehen eine Nummer größer meistens eine gute Idee ist.

 

Generell ist der Schnitt des winterlichen Barfuß Schuhwerk vom Prinzip der Gleiche wie bei sommerlichen Barfußschuhen, sodass sich die Zehen auch in Winter-Modellen “entfalten” können und bei einer passenden Größe ausreichend Bewegungsfreiheit genießen.

Tipp: Schau Dir für mehr Details auch meinen Beitrag Barfußschuhe Größe finden an. 🙂

 

Kind läuft in Barfußschuhen im Winter

Welche Schuhgröße braucht mein Kind? Die offiziellen Größentabellen der Hersteller sind meistens ein guter Anhaltspunkt.

 

 

Warum ist das Barfußlaufen für Kinder gesund?

 

In unserem Artikel Sind Barfußschuhe gesund? erfährst Du viele allgemeine Informationen mit Hinblick auf die gesundheitsfördernde Effekte vom Barfußlaufen.

In dem folgenden Video-Beitrag findest Du darüber hinaus noch einige Erklärungsansätze, warum das Laufen in Barfußschuhen auch speziell für eine gesunde Entwicklung von Kinderfüßen empfehlenswert ist:

 

 

Noch ein Tipp zum Schluss: Wenn Du nicht nur Deinen Kleinen, sondern auch Dir mehr Bewegungsfreiheit an den Füßen gönnen willst, dann schau Dir auch unsere anderen Beiträge zum Thema Barfußschuhe an.

 

  1. Barfußschuhe Business – schicke Modelle für alle Business-Anlässe.
  2. Barfuß Laufschuhe – ideal für Wald, Stadtpark oder Trailrunning.
  3. Barfuß Wanderschuhe – die besten Modelle fürs Barfußlaufen im Gelände.
  4. Barfuß Sandalen – für mehr Luft und Freiheit an den Füßen!

 

 

Barfußschuhe für Kinder im Winter | Mein persönliches Fazit

 

Marco Schätzel: Autor bei reisefrohNur weil es draußen kalt wird, müssen Kinderfüße nicht in enge, steife Winterstiefel gezwängt werden! Spezielle Winter Barfußschuhe geben Eltern die Möglichkeit, die gesunde Entwicklung der Füße bei ihren Kleinen auch in der Winterzeit zu fördern.

Seien es warme, gefütterte Kinderschuhe von Wildling Shoes*, robuste Stiefel von Froddo* zum Rumtollen im Schnee oder bequeme Leguanitos* für kalte, rutschige Fußböden daheim. Das Angebot an entsprechenden Barfußschuhen in tollen Farben und kinderfreundlichen Designs ist super.

Ich denke auf jeden Fall, dass wir unseren Kindern und ihren Füßen eine große Freude machen, wenn sie die Winterzeit in leichten, weichen Barfußschuhen verbringen können und hoffe, dass unter den vorgestellten Kinderschuhen auch ein passendes Modell für Dein Kind dabei war. 🙂

 

 

Leguanito, Affenzahn, Froddo, Skinners… Welche guten, warmen Barfußschuhen für Kinder kennst Du und was ist dabei empfehlenswert? Kennst Du noch weitere Marken die für den Winter passend sind? Vielen Dank für Dein Feedback in den Kommentaren!

Marco Schätzel Unterschrift

 

 

Hier findest Du weitere Ratgeber und Testberichte zum Thema Barfußschuhe:

Barfußschuhe

 

* Hinweis: Die gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Wir bekommen eine kleine Provision vom Anbieter wenn Du darüber ein Produkt bestellst. Der Preis verändert sich für Dich nicht, Du hast also keinerlei Nachteile davon.

Im Gegenteil: Dadurch hilfst Du uns auch weiterhin tolle Artikel auf reisefroh veröffentlichen zu können. Danke! 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar senden

Go to Top