Beste Reisezeit Thailand: Klima & Wetter für jeden Monat

Anne Duchstein | reisefroh.de Autor/in: Anne Duchstein

Grundsätzlich kann Thailand das ganze Jahr über bereist werden. Es gibt aber natürlich eine beste Reisezeit und einige Monate, in denen das Reisen nur eingeschränkt möglich ist sowie Regionen, die Du dann besser meiden solltest.

Daher geben wir Dir in diesem Artikel ganz genau Auskunft darüber, wann die beste Reisezeit in Thailand für die einzelnen Regionen ist. Darüber hinaus schauen wir uns jeden einzelnen Monat im Detail an, sodass Du ganz genau weißt wo während Deiner Thailandreise gerade (höchstwahrscheinlich) die Sonne scheint. 🙂

 

Wann ist die beste Reisezeit für Thailand? | Überblick

 

Auf der Infografik erkennst Du direkt für welchen Landesteil in welchen Monaten die beste Reisezeit ist.

Im Folgenden gehen wir dann auf die einzelnen Regionen noch näher ein. Darüber hinaus schauen wir uns auch jeden Monat im Detail an und klären, wann und wo gerade beste Reisezeit in Thailand ist. 🙂

 

Beste Reisezeit Thailand Infografik: Nordthailand, Südthailand und Zentralthailand

Infografik Thailand beste Reisezeit: Alle Regionen im Überblick.

 

Die beste Reisezeit der Regionen Thailands im Überblick:

 

Nordthailand (Chiang Mai, Chiang Rai):

Zentralthailand (Bangkok, Hua Hin):

Südost-Thailand (Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao):

Südwest-Thailand (Phuket, Krabi, Koh Phi Phi, Ko Lanta):

 

 

Beste Reisezeit Thailand: Nord, Süd & Zentralthailand im Detail

 

Wann ist die beste Reisezeit für Nordthailand?

 

Im Norden Thailands herrscht ein tropisch-wechselfeuchtes Savannenklima, das sich in insgesamt drei Jahreszeiten unterteilen lässt:

 

  1. Die kalte Jahreszeit – in den Monaten November bis Februar;
  2. Den heißen Sommer – in den Monaten März bis Mai;
  3. Die Regenzeit – in den Monaten Juni bis Oktober.

 

Die Regenzeit in Nordthailand mit den Regionen Chiang Mai, Chiang Rai und Pai, sowie der Gegend im Nordosten um Udon Thani ist zwischen Juni und Oktober. In dieser Zeit weht ein starker Südwestmonsun, der hier für die täglichen Niederschläge und Regenfälle verantwortlich ist.

Allerdings bedeutet dies nicht, dass der Norden in dieser Zeit nicht bereist werden kann. Die Regenschauer dauern oft nur wenige Stunden (sog. Platzregen) oder fallen hauptsächlich nachts. Diese Reisezeit hat jedoch auch einen großen Vorteil: Die Nebensaison! Preise für Hotels, Touren und Flüge fallen in diesem Zeitraum spürbar und es sind deutlich weniger Reisende unterwegs.

 

Nichtsdestotrotz musst Du in dieser Zeit mit kleinen Einschränkungen rechnen. Trekkingpfade können beispielsweise wegen der Regenfälle ganz schön matschig sein und Du solltest Deine Regenjacke nicht vergessen, falls ein plötzlicher Regenschauer kommt (Lesetipp dazu: Unser Regenjacken Test).

Der Norden von Thailand ist generell sehr beliebt für Wanderungen und Besuche von Nationalparks.

 

Thailand Sehenswürdigkeiten: AyutthayaAuf die Regenzeit folgt die Trockenzeit und damit die beste Reisezeit für Nordthailand! In den Monaten November bis Februar sorgt der Nordostmonsun für ein kühleres Klima und vor allem trockene Luft.

Niederschlag ist in dieser Zeit sehr selten (nur 1 Regentag pro Monat) und die Luftfeuchtigkeit ist daher ausgesprochen gering.

Die Temperaturen sind tagsüber bis zu 28 Grad Celsius perfekt. Nachts kann es aber schon mal bis auf eine Durchschnittstemperatur von 14 Grad Celsius abkühlen. Daher gehört auch eine dünne Fleecejacke* mit in den Rucksack! 🙂

 

Die Jahresdurchschnittstemperatur ist in Nordthailand mit 26°C sehr angenehm. Mit durchschnittlich 7,5 Sonnenstunden pro Tag und knapp 8 Regentagen im Monat hat der Norden des Landes – trotz des Südwestmonsuns im Sommer – ein relativ geringes Regenrisiko und bietet viel Sonnenschein.

Die Regenzeit im Norden ist aufs Jahr gesehen und im Vergleich zu den Regionen Zentralthailand und Südthailand relativ kurz.

 

Ab März bis Mai ist Sommer in Nordthailand. Dieser ist zwar sehr trocken, aber oft auch unerträglich heiß. Temperaturen von 35 Grad Celsius sind keine Seltenheit. Aber das ist nicht der einzige Grund warum Du Nordthailand in dieser Zeit unbedingt meiden solltest: viele Städte wie z.B. Chiang Mai oder Chiang Rai in Nordthailand sind zu dieser Zeit in dichtem Smog umhüllt, denn zwischen März und April ist die sogenannte Burning Season.

Grund für die dichten Rauchwolken, die einen kaum noch atmen lassen, ist Brandrodung. Die Bauern brennen ihre Felder ab um sie anschließend wieder neu bewirtschaften zu können…

 

Beste Reisezeit für Urlaube nach Nordthailand ist also in der Trockenzeit zwischen November und Februar. Zweitbeste Reisezeit ist die Regenzeit zwischen Juni und Oktober. Mit ein paar Einschränkungen kann man auch trotz des Monsuns eine tolle Zeit haben!

 

 

Klimatabelle Nordthailand: Regentage, Sonnenstunden & Durchschnittstemperatur

 

◄► Die Tabelle lässt sich seitlich verschieben ◄►

 Jan Feb März April Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez
Temperatur max 3032 34 36 35 33 32 32 31 3131 30
Temperatur min 14 15 17 2122 24 24 242321 1917
Sonnenstunden pro Tag9910 986 5 5 578 9
Regentage pro Monat11 3 5 11 151920 16 73 1

 

Beste Reisezeit Thailand: Wetter im Norden und Süden

Die zahlreichen wunderschönen Tempel sind eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Nordthailand. Falls Du eine Reise dorthin planst, schau doch mal in unserem Artikel Chiang Mai Sehenswürdigkeiten vorbei.

 

 

Wann ist die beste Reisezeit für Zentralthailand?

 

In Zentralthailand liegen unter anderem die Städte Bangkok, Ayutthaya, Chanthaburi, Kanchanaburi und Pattaya sowie einige Inseln. Die bekanntesten von ihnen sind wahrscheinlich Koh Chang und Ko Kut. Ein kleiner Insidertipp der Region ist hingegen die traumhafte Insel Koh Mak!

Das Klima in Zentralthailand ähnelt dem im Norden des Landes sehr stark, allerdings mit weniger Sonnenstunden pro Tag. Die Regenzeit ist zwischen Juni und Oktober, der heiße Sommer von März bis Mai und der trockene Winter als beste Reisezeit ist zwischen November und Februar.

 

Die Jahresdurchschnittstemperatur in der Hauptstadt Bangkok liegt übrigens bei knapp 28 Grad Celsius. Im Vergleich dazu Berlin mit nur 9,6°C! Wärmster Monat ist der April mit einer Durchschnittstemperatur von 30°C. Kältester Monat hingegen ist der Dezember mit durchschnittlich warmen 25°C. Der Mittelwert der Wassertemperatur beträgt sehr angenehme 27 Grad Celsius.

Mit einem monatlichen Durchschnittswert von 7 Sonnenstunden pro Tag und 8 Regentagen hat Zentralthailand ähnlich viel Sonnenschein und Niederschlag zu bieten wie der Norden des Landes. Im Sommer ist allerdings die Regenzeit voll im Gange! Alle Details zu den Temperaturen in Zentralthailand findest Du in unserer Klimatabelle unten. 🙂

 

Die beste Reisezeit für Zentralthailand liegt also zwischen November und Februar. Hier sind die Temperaturen ideal und alle Aktivitäten können uneingeschränkt unternommen werden.

 

 

Klimatabelle Zentralthailand: Regentage, Sonnenstunden & Durchschnittstemperatur

 

◄► Die Tabelle lässt sich seitlich verschieben ◄►

 Jan Feb März April Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez
Temperatur max3233 34 3534 33 33 33 3131 3130
Temperatur min2123 24 2626 25 25 2525 24 23 20
Sonnenstunden pro Tag 99 9986 5 5 6688
Regentage pro Monat112312131314171451

 

Thailand Sehenswürdigkeiten: Schwimmende Märkte

Ganz egal ob für einen Stadtbummel durch die Hauptstadt Bangkok, eine Trekkingtour in Chiang Mai oder einen faulen Strandtag auf Koh Phangan; mit unserer Packliste Thailand bist du perfekt ausgestattet und kannst mit gutem Gefühl in den Flieger steigen. Die Checkliste gibt es jetzt auch zum Ausdrucken & Abhaken (inkl. gratis Download!). 🙂

 

 

Wann ist die beste Reisezeit für Südthailand?

 

Der Süden Thailands ist von einem tropischen Monsunklima geprägt. Es ist das ganze Jahr über heiß, denn die Temperaturen liegen tagsüber immer bei über 30°C. Wie für die Tropen üblich, kann es ganzjährig zu kurzen, heftigen Regenschauern kommen.

Allerdings dauern die Niederschläge oft nur wenige Minuten und sehr selten mehr als eine Stunde.

Da es weder starke Temperaturschwankungen gibt noch Monate in denen es kaum oder gar nicht regnet, unterscheidet man im Süden eigentlich nicht mehr zwischen den einzelnen Jahreszeiten.

Die gute Nachricht ist, dass die Inseln fast immer bereist werden können. 🙂

 

Trotzdem kann man für den Süden als grobe Orientierung eine ungefähre Regenzeit vom Klimadiagramm ableiten (Anzahl Regentage, Sonnenstunden). Hier musst Du allerdings zwischen Südost- und Südwestthailand unterscheiden, da sich die Regentage jeweils leicht verschieben.

 

 

Beste Reisezeit Südwest-Thailand

 

Die beste Reisezeit für die Inseln der Andamanensee im Südwesten Thailands, die Stadt Krabi sowie für die bekannten Nationalparks Khao Sok und Khao Lak auf dem Festland ist zwischen Dezember und März. In dieser Jahreszeit bringt der Nordostmonsun trockene und kühle Luft und Regenschauer sind seltener als im Rest des Jahres.

Der meiste Regen fällt in den Monaten Mai bis Oktober. Das Regenrisiko ist im September und Oktober am höchsten. Allerdings dauern die Schauer auch dann nur kurze Zeit. Da der Monsun in diesem Zeitraum vom indischen Ozean und der Andamanensee her bläst, herrscht entlang der gesamten Westküste die Regenzeit mit viel Niederschlag.

Solltest Du während dieser Zeit einen Urlaub an der Küste oder auf den Inseln planen, dann stell Dich auf eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit ein!

 

Die Wassertemperatur des Meeres beträgt im Südwesten fast durchgehend 28°C. Zu den bekanntesten Inseln am andamanischen Meer zählen: Koh Phi Phi, Phuket, Ko Lanta, Koh Yao Yai sowie an der Westküste das Festland rund um Krabi und Khao Lak.

 

 

Klimatabelle Südwestthailand: Regentage, Sonnenstunden & Durchschnittstemperatur

 

◄► Die Tabelle lässt sich seitlich verschieben ◄►

 Jan Feb März April Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez
Temperatur max 32 33 33 34 333232 303030 3131
Temperatur min 23 2324 24 25 2424 24 2424 24 23
Sonnenstunden pro Tag 99 99 6 5 5 5 5578
Regentage pro Monat 6 5 6 11 20 202020 23 2316 9

 

Sonnenuntergang Koh Mak Thailand

 

Beste Reisezeit Südost-Thailand

 

Die beste Reisezeit für die Ostküste Südthailands ist während der Trockenzeit zwischen Januar und März. Hier ist die „gut-Wetter-Wahrscheinlichkeit“ statistisch gesehen am höchsten.

Das liegt in erster Linie am Nordostmonsun der dem ganzen Osten des Landes während dieser Jahreszeit eine relativ niedrige Luftfeuchtigkeit bringt (Trockenzeit).

 

Die Regenzeit ist zwischen Mai und Dezember, wobei mit etwas Glück die Inseln auch in den Sommermonaten (Juni, Juli) tolle Reiseziele sein können. Denn die Hauptregenzeit ist zwischen Oktober und November mit ca. 18 monatlichen Regentagen. Der April ist hingegen der heißeste Monat in Thailand mit viel Sonnenschein und noch dazu recht windstill.

Trotzdem kann man natürlich auch bei Temperaturen über 35°C unter einer Palme am Strand liegen, falls man die Tropen-Hitze mag. 🙂

Die Wassertemperatur ist mit 27°C durchgehend angenehm. Zu den bekanntesten Inseln der Ostküste zählen: Koh Samui, Koh Tao, Koh Phangan.

 

 

Klimatabelle Südostthailand: Regentage, Sonnenstunden & Durchschnittstemperatur

 

◄► Die Tabelle lässt sich seitlich verschieben ◄►

 Jan Feb März April Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez
Temperatur max 32 32 33 35 33 3232 31 31 31 30 30
Temperatur min 23 23 24 25 252424 24 24 24 23 23
Sonnenstunden pro Tag 9 91010987 6 6 6 78
Regentage pro Monat8 4 5 7 14 1515 16 1718 18 15

 

Thailand Sehenswürdigkeiten: beste Reisezeit Koh Phangan, Koh Samui, Koh Tao

Eine Rundreise durch das Land des Lächelns ist ein wunderschönes Erlebnis. Wir kommen immer wieder nach Thailand und haben in den letzten Jahren so einiges gesehen. In unserem Artikel Thailand Sehenswürdigkeiten zeigen wir Dir die schönsten Highlights, paradiesische Orte und verraten Dir echte Geheimtipps. Alles zum benötigten Reisebudget erfährst Du hier: Backpacking Thailand Kosten

 

 


 

Geld abheben in Thailand

Wichtig: In Thailand verlangen viele Geldautomaten eine Gebühr beim Geld abheben! Die Kosten betragen meist einige Euro pro Transaktion, was bei einer mehrwöchigen Reise schnell sehr teuer werden kann.

Santander 1Plus Visa - Reisefroh

Unsere Empfehlung für Dich: Mit der Santander 1Plus* Kreditkarte kannst Du an egal welchem Geldautomaten weltweit kostenlos Geld abheben. Keine Auslandseinsatzgebühren, keine Fremdgebühren! Sie ist übrigens auch der Testsieger aus unserem Artikel die besten Reisekreditkarten im Vergleich. 🙂

 


 

 

Beste Reisezeit Thailand: Monat für Monat im Überblick

 

Je nachdem wann Du Dein Urlaub, Backpacking Trip oder Rundreise durch Thailand geplant hast, erwartet Dich ein unterschiedliches Klima, Wetter und Temperaturen.

Damit Du direkt erkennen kannst wann die beste Reisezeit ist, haben wir alle Infos zur Regenzeit, Trockenzeit und Klimazonen für jeden Monat des Jahres hier zusammengetragen. 🙂

 

Beste Reisezeit Thailand Infografik: Wetter, Klima und Temperaturen

 

Reisezeit Thailand: Januar & Februar

 

Januar und Februar sind perfekte Reisemonate für das ganze Land. Im Norden sind die Temperaturen angenehm kühl und es lassen sich alle Aktivitäten uneingeschränkt unternehmen. In der Hauptstadt Bangkok und allgemein Zentralthailand ist es aufgrund der niedrigeren Höhenlage etwas wärmer, wenngleich nicht zu heiß.

Im Süden hingegen ist gerade im Februar erstklassiges Strandwetter bei über 30 Grad Celsius und einer tollen Wassertemperatur – z.B. bei Krabi sowie auf den Inseln Khao Lak, Koh Tao, Koh Phangan, Koh Phi Phi oder Koh Samui. Auch ein Besuch im Khao Sok Nationalpark verspricht jetzt beste Bedingungen. Aber das bedeutet auch: Es ist landesweit Hauptsaison!

Die Unterkünfte sind meistens schon im Voraus ausgebucht und Du solltest unbedingt einige Tage vorher reservieren. Flüge sind jetzt im Januar und Februar auch teurer.

 

 

Reisezeit Thailand: März & April

 

In Nordthailand wird das Klima jetzt nicht nur richtig heiß, sondern auch stickig. Die Hitze erreicht tagsüber im Norden und Nordosten des Landes über 35°C im Schatten! Dicke Rauchwolken und Smog hängen von März bis April zwischen den Bergen von Chiang Mai, Chiang Rai und Pai und es hilft nur eins: ab nach Südthailand! 😉

Hier wird es zwar auch insbesondere im April richtig heiß, aber es ist dank dem Monsun aus dem Nordosten trockene Luft und die Niederschlagswahrscheinlichkeit ist gering.

 

In der Hauptstadt Bangkok kann es allerdings unerträglich werden, da sich hier die Hitze zwischen den Hochhäusern staut. Im April wird übrigens das thailändische Neujahrfest Songkran gefeiert, auch als Wasserfest bekannt. Songkran steht für viele ganz weit oben auf der Bucket List und ist ein riesiges Highlight! Das viele Wasser verspricht ein wenig Abkühlung während der heißen Übergangsmonate.

Das Fest findet übrigens ganz ähnlich auch im Nachbarland Kambodscha statt.

 

 

Reisezeit Thailand: Mai

 

Der Monat Mai ist in unseren Augen eine tolle Reisezeit für Thailand. Denn die Preise sinken schon kurz nach der Hauptsaison wieder! Es regnet zwar schon stellenweise etwas häufiger (insbesondere im Westen von Südthailand bei Krabi und Khao Lak) aber immer noch nur wenige Regentage und die Temperaturen sind nicht mehr ganz so heiß.

Gerade in Südost-Thailand und auf den Inseln Koh Samui, Koh Tao und Koh Phangan ist das Wetter im Mai noch schön, da hier die Regenzeit etwas später einsetzt als im Westen (der Monsun kommt vom indischen Ozean her!).

Der Monat eignet sich daher auch prima für eine Rundreise.

 

 

Reisezeit Thailand: Juni

 

Auch im Juni ist noch perfektes Reiseklima. Die Regenzeit ist noch nicht voll in Gange, der Südwestmonsun bringt erste Regenfälle von der Andamanensee und die Strände sind meistens unvergleichbar leer. Schön ist es im Juni fast überall in Südost-Thailand, Zentralthailand und Nordthailand.

Im Südwesten und auf den Inseln Phuket, Koh Lanta Noi, Koh Lanta Yai, Koh Phi Phi sowie im Khao Lak Nationalpark ist der Monsunregen allerdings bereits angekommen und das Meer etwas unruhig…

Im Norden und Nordosten Thailands nimmt die Hitze langsam ab. Gegen Ende des Monats Juni nehmen die Regenschauer zu, wenngleich die Niederschläge sich meistens nachts oder am späten Nachmittag ergießen.

 

 

Reisezeit Thailand: Juli

 

Gerade in Ostthailand auf Koh Chang, Ko Kut und Koh Mak, sowie im Norden ist jetzt die Hauptregenzeit. Juli und August sind in diesen Regionen die regenreichsten Monate und der Monsun bringt fast täglich Niederschläge und Regenfälle. Auch an der Westküste, in Zentralthailand und Bangkok regnet es jetzt vergleichsweise häufig.

Das meiste Glück mit dem Wetter könnte man im Juli noch an der Südostküste haben… Aber im Juli ist auch Hauptferienzeit in Europa sowie in Thailand und gerade Phuket, Pattaya und die Insel Koh Samui erfreuen sich großer Beliebtheit.

 

 

Reisezeit Thailand: August & September

 

In diesen Monaten ist das Reiseklima nicht gerade optimal mit allgemein hoher Luftfeuchtigkeit. Der Südwestmonsun bringt vom indischen Ozean und der Andamanensee landesweit viel Feuchtigkeit und überall in Thailand ist Regenzeit!

Ganz besonders niederschlagsreich ist der Norden rund um Chiang Rai und Pai. Falls Du in dieser Zeit nach Thailand reist, empfehlen wir Dir einen Regenponcho* mitzunehmen und den aktuellen Wetterbericht im Auge zu behalten.

 

Wir waren bereits in den Sommermonaten (Juli, August) in Thailand und haben auch da festgestellt: Es regnet nicht ununterbrochen.

Und auch wenn es relativ bewölkt ist, kann man trotzdem schwimmen gehen bei angenehmer Wassertemperatur und die einsamen Strände der Küste genießen. Die Preise für Unterkünfte und Flüge fallen jetzt mit Ausnahme von Koh Samui auf einen absoluten Tiefpunkt.

An der Ostküste Thailands (Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao) hast Du nämlich noch die besten Chancen auf Sonnenschein und ein paar Sonnenstunden am Strand. Aufgrund der immer noch andauernden Sommerferien in Europa musst Du aber weiterhin mit vielen Badeurlaubern rechnen.

 

 

Reisezeit Thailand: Oktober

 

Zwar kann gerade Anfang Oktober stellenweise noch einiges an Regen runterkommen, aber der Monsun nimmt bis Ende des Monats kontinuierlich ab. Der Oktober ist gerade in Nord- und Zentralthailand die Wende und der Übergang zum Winter.

Ab jetzt gibt es zunehmend mehr Tage an denen ununterbrochen die Sonne Scheint.

Die Temperaturen werden etwas kühler, die Luftfeuchtigkeit lässt mit den immer selteneren Regenfällen ein wenig nach und das Klima wird angenehmer. Südostthailand ist im Oktober allerdings nicht mehr empfehlenswert (z.B. die Inseln Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao). Hier ist die Regenzeit den ganzen Oktober über auf ihrem Höhepunkt!

 

 

Reisezeit Thailand: November

 

In Bangkok und Chiang Mai startet jetzt die Hauptsaison mit optimalem Reiseklima! Die Regenwolken sind im November weg, der Himmel ist strahlend blau, die Luftfeuchtigkeit gering und die Sonne scheint! Auch im Süden lässt gegen Ende des Monats die Regenzeit wieder nach.

Ab Mitte des Monats wird die Küste Thailands mit den vorgelagerten Inseln wie Koh Samui oder Khao Lak, sowie die Gegend um Phuket und Hua Hin bei Badeurlaubern immer beliebter. Der Reisemonat November eignet sich perfekt für eine Rundreise.

 

 

Reisezeit Thailand: Dezember

 

Der Dezember ist einer der beliebtesten Reisemonate für ganz Südthailand. Auch der Norden und das Zentrum freuen sich über sehr viele Besucher und Urlauber. Die Kosten für Flüge, Hotels und Touren steigen und insbesondere ab Mitte des Monats ist es notwendig Unterkünfte einige Tage im Voraus zu buchen.

Denn Ende Dezember, um Weihnachten und Neujahr, ist der Ansturm auf Thailand riesig! Insbesondere die Urlaubsinseln Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao sind jetzt stark besucht.

Natürlich darfst du jetzt die Sonnencreme* nicht vergessen, denn es ist landesweit fantastisches Wetter, strahlender Sonnenschein und optimale Temperaturen! Regenfälle sind dank dem Nordostmonsun jetzt selten 🙂

 

Beste Reisezeit Thailand: Regenzeit, Temperaturen und Klima

Beste Reisezeit Thailand: Genau zu wissen wann die Regenzeit und Trockenzeit ist wird Dir helfen Deine Rundreise perfekt zu planen damit Du die traumhaften Strände im Süden sowie die spannenden Städte und wunderschönen Tempel im Norden in vollen Zügen genießen kannst.

 

 

Beste Reisezeit Thailand: FAQ | Fragen & Antworten

 

Was bedeutet eigentlich Regenzeit?

 

Wir können Dir mal sagen was die Regenzeit in Thailand nicht bedeutet: Ununterbrochene Regenfälle. Aus Deutschland verbinden wir Regen vor allem mit einem grau-kalten Wetter. In Südostasien ist das Klima und die Klimazonen aber anders. Hier wird zwischen der Trockenzeit und der Regenzeit unterschieden.

Während der Regenzeit regnet es zwar recht viele Tage im Monat, aber dafür nur kurz und heftig. Die Durchschnittstemperatur bleibt in Thailand aber trotzdem das ganze Jahr über tropisch warm.

 

 

Was sind unsere persönlichen Erfahrungen mit dem Klima in Thailand?

 

Insgesamt waren wir schon fünf Mal in Thailand und haben insgesamt 7 Monate in dem tollen Land in Südostasien verbracht. Dabei haben wir alle Jahreszeiten erlebt und waren sowohl während der „besten Reisezeit“ als auch in der „Nebensaison“ dort. Während es zur besten Reisezeit im März z.B. auf Koh Phangan zu außergewöhnlich vielen Regenschauern kam, war das Wetter im August auf Koh Mak völlig OK.

Wenn Du zeitlich etwas flexibel bist kannst Du von den sehr günstigen Inlandsflügen profitieren (Tipp: die Airlines Nok Air oder Air Asia) und z.B. von Nordthailand nach Süd- oder Zentralthailand fliegen um jeweils das beste Wetter zu genießen.

Unserer Meinung nach ist Thailand deswegen immer eine Reise wert und falls Du auf Deiner Rundreise oder Urlaub örtlich nicht gebunden bist, findest Du spontan immer einen schönen Strand mit Sonnenschein oder einen Tempel ohne Regenschauer. 😉

 

 

Wann ist die ideale Zeit für einen Badeurlaub in Thailand?

 

Ganz kurz und knapp zusammengefasst, ist die optimale Reisezeit für einen Badeurlaub in Thailand in den Wintermonaten Dezember bis März. In dieser Jahreszeit hast Du im Osten, sowie an der andamanischen Westküste statistisch betrachtet die meisten Sonnenstunden.

Sowohl an der Westküste (Krabi, Phuket, Koh Phi Phi, Ko Lanta Noi & Ko Lanta Yai) als auch an der Ostküste Thailands (Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao) ist die absolut beste Reisezeit der Februar! Die mittlere Wassertemperatur des Meeres beträgt dabei im Südosten und im Südwesten Thailands warme und sehr angenehme 28 Grad Celsius.

Generell vermeiden solltest Du die Jahreszeit des Südwestmonsuns von Juni bis Oktober. Der Monsun bringt in diesem Zeitraum viel Luftfeuchtigkeit nach Thailand und sowohl im Norden und Nordosten als auch im Süden Thailands sowie in der Hauptstadt Bangkok herrscht Regenzeit.

 

 

Wann ist die beste Reisezeit für eine Rundreise durch Thailand?

 

Ähnlich wie für den Badeurlaub, bieten sich die Wintermonate (Zeitraum von Dezember, Januar, Februar bis März) perfekt für eine Rundreise an. Diese Jahreszeit gilt allgemein als die Trockenzeit und landesweit ist es sehr wahrscheinlich Sonnenschein zu haben. 🙂

Der Monsun aus dem Nordosten sorgt im Winter für eine geringe Luftfeuchtigkeit, ein angenehmes Klima und perfekte Temperaturen.

 

 

Welche Klimazonen gibt es in Thailand?

 

Das Land wird prinzipiell in zwei Klimazonen unterteilt:

 

Thailand Sehenswürdigkeiten: Chiang Mai beste Reisezeit

Für Deine nächste Backpacker-Reise haben wir die besten Reisetipps für Thailand aufgeschrieben mit jeder Menge nützlicher Infos. Und in unserem Streetfood-Guide Thailändisches Essen nehmen wir Dich mit auf die Nachtmärkte des Landes. 🙂

 

 

Beste Reisezeit Thailand: Unser Fazit

 

Anne und Sebastian von reisefrohThailand ist ein Land, das ganzjährig bereist werden kann. Denn auch in der Regenzeit regnet es nicht ununterbrochen. Außerdem ist das Wetter nicht jedes Jahr gleich. So kam es beispielsweise im beliebten Reisemonat März 2011 völlig unerwartet zu sinnfluthaftem Regen auf Koh Samui.

Die beste Reisezeit für Thailand ist grundsätzlich in den Wintermonaten zwischen Mitte November und Februar. In diesem Zeitraum herrscht Trockenzeit und das Klima ist landesweit am schönsten, die Luft relativ trocken und die Temperaturen angenehm!

 

Aber auch die Übergangsmonate November und Mai können eine tolle Alternative sein. Denn dann ist in Thailand noch Nebensaison und das Wetter mit etwas Glück trotzdem sehr gut. 🙂

✏ Hast Du noch Fragen zur optimalen Reisezeit für Thailand? Oder warst Du schon einmal dort? Zu welcher Jahreszeit und wie war das Wetter bei Dir? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

 

 

TIPP: Die besten Reiseführer für Thailand

 

Reisefuehrer Lonely Planet Thailand

Lonely Planet Südostasien

Reisefuehrer Stefan Loose Thailand

Empfehlenswert sind unserer Meinung nach der deutschsprachige Reiseführer Lonely Planet – Thailand* (Preis: EUR 26,99) und der deutschsprachige Stefan Loose Thailand* (Preis: EUR 26,99).

Führt Dich Deine Reise allerdings durch ganz Südostasien, dann ist sicherlich der Lonely Planet – Südostasien für wenig Geld* (Preis: EUR 29,99) für Dich interessant.

 

Hier findest Du noch viele weitere Infos & Artikel zu diesem faszinierenden Land:

THAILAND

 

* Hinweis: Dieser Artikel beinhaltet Affiliate Links. Wir bekommen eine kleine Provision vom Anbieter wenn Du darüber ein Produkt bestellst. Der Preis verändert sich für Dich nicht, Du hast also keinerlei Nachteile davon.

Im Gegenteil: Dadurch hilfst Du uns auch weiterhin tolle Artikel auf reisefroh veröffentlichen zu können. Danke! 🙂

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Bewertungen, 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar senden

Go to Top