Thailand Reisetipps: 10 Tipps für Deine nächste Backpacker-Reise

Anne Haffner | reisefroh.de Autor/in: Anne Haffner

Thailand ist eines unserer absoluten Lieblingsländer in Südostasien und mittlerweile ein Land, das sich für uns ein wenig wie Zuhause anfühlt. Immer wieder kommen wir hierher, denn in Thailand ist das Leben einfach nur schön. Dieses Gefühl teilen unzählige Reisende mit uns. Aber trotz der zahlreichen Besucher findet hier jeder sein eigenes kleines Paradies.

Damit auch Deine Reise unvergesslich schön wird, haben wir hier die besten Thailand-Reisetipps für Dich und beantworten alle FAQ‘s! 🙂

 


Anzeige

Thailand reisefroh fairawayAuthentische Erlebnisse, Individualität und Nachhaltigkeit sind Dir bei einem Reiseveranstalter wichtig?

Unsere Empfehlung für Thailand: Die Reiseexperten von Fairaway kennen die verborgenen Schätze des Landes, traumhafte Unterkünfte und zuverlässige lokale Guides. Kombiniert mit tiefen Einblicken in die spannende Kultur Thailands wird Deine Reise zu einem einzigartigen Erlebnis.

Bonus: Bei allen Reisen mit Fairaway werden Umweltbewusstsein, Einzigartigkeit und Fairness groß geschrieben!

Klingt spannend? Dann plane mit Deinem persönlichen Ansprechpartner eine Thailand-Reise ganz nach Deinen Wünschen:

fairaway-logo-vektor


 

Thailand Reisetipps: Rund ums Geld | Tipp Nr. 1

 

Ist Thailand ein teures Reiseland? Das ist wahrscheinlich die häufigste Frage, die wir gestellt bekommen und eine der wichtigsten. Daher hier unsere Antwort: Mit nur 25€ pro Tag und Person können wir in Thailand jedes Mal aufs Neue eine tolle Zeit verbringen!

Das Reisebudget ist ausreichend um in schönen Doppelzimmern zu übernachten, jede Menge leckeres Streetfood zu essen (übrigens: dieses Thailändische Essen musst Du unbedingt probieren) und um mit  öffentlichen Verkehrsmitteln bequem zu reisen.

Detaillierte Infos dazu findest Du im Artikel Backpacking Thailand Kosten. Kleine Anmerkung am Rande: Nordthailand ist generell günstiger als die Inseln im Süden! 🙂

 

 

Reisetipp: Kostenlos Geld abheben in Thailand

 

Beste Reisekreditkarte für Weltreisen, Visa-KarteIn Thailand verlangen alle ATM’s (Geldautomaten) beim Geldabheben eine Gebühr, die etwa zwischen 200-250 Baht liegt (5 bis 6,50€).

Mit der Kreditkarte der Santander* kannst Du nicht nur weltweit kostenlos Geld abheben, sondern sie erstattet Dir auch die Fremdgebühren der Geldautomaten zurück. Sie ist im Moment die einzige Bank, die diesen tollen Service anbietet und hat uns schon mehrere Hundert Euro zurückerstattet.

Hier geht’s zu unserem ausführlichen Artikel und dem großen Vergleich der besten Reisekreditkarten. 🙂

 

Unter diesem Link kannst Du die Kreditkarte ganz einfach online und kostenlos beantragen:

 

 

Thailand Reisetipps: Markt Bangkok - Koh Phangan, Koh Lipe, Chiang Mai

Reisetipp zum Thema Geld: Verhandeln!! 🙂 In Thailand gibt es nur selten feste Preise und vor allem nicht auf dem Markt. Mit etwas Verhandlungsgeschick kannst Du die Preise deutlich reduzieren – 30 bis 50% sind nicht unüblich!

 

 

Beantrage den Internationalen Führerschein für unvergessliche Roadtrips | Tipp Nr. 2

 

Es gibt keinen besseren Weg um Thailand zu entdecken als auf dem Moped. Roadtrips sind der perfekte Weg um zu einem einsamen Strand zu fahren, einen neuen Nachtmarkt zu entdecken oder einfach die Umgebung zu erkunden.

Es vergeht kaum einen Tag an dem wir in Thailand nicht auf dem Moped sitzen. Ganz egal ob Du schon vor der Reise Rollerfahren kannst oder nicht – es ist nur eine Frage der Zeit bis in Thailand jeder auf den fahrenden Zweirädern sitzt und sich über den angenehm warmen Fahrtwind freut. 🙂

 

Aber in Thailand ist nicht nur das Mitführen Deines Reisepasses Pflicht (bzw. eine Kopie), sondern auch der internationale Führerschein (falls Du selbst fahren willst). Polizeikontrollen gibt es landesweit überall, denn das schnelle Geld mit Reisenden (und Einheimischen), die gegen die Verkehrsregeln verstoßen, ist leicht verdient.

Hast Du keinen internationalen Führerschein dabei, musst Du bezahlen. Wie viel, das hängt von Deinem Verhandlungsgeschick und dem Polizeibeamten ab. Ganz grob liegt das Bußgeld zwischen 300 und 1.000 Baht (~7 bis 25€).

 

Falls Du diesen Artikel liest und schon ohne Führerschein unterwegs bist, dann hier ein weiterer Tipp:

Mache Dir etwa 300 Baht in einen extra Geldbeutel und falls Du kontrolliert wirst, zeigst Du dem Beamten ganz höflich, dass Du leider nicht mehr Geld dabei hast. Ein kleines Lächeln, eine nette Entschuldigung und in den allermeisten Fällen darfst Du nur wenige Minuten später weiterfahren ohne die volle Gebühr zahlen zu müssen. 😉

 

The Loop Laos - Thakek: Mit dem Moped durch Laos

Roadtrip durchs Land und ganz Südostasien – so macht das Reisen Spaß! Tipp: unser Beitrag mit dem Motorrad durch Vietnam. 🙂

 

 

Internet & Telefon in Thailand | Tipp Nr. 3

 

Zwar ist das WLAN in Thailand flächendeckend gut (zumindest ausreichend für E-Mails, WhatsApp etc.) und in Cafés, Hotels & Restaurants auch kostenlos, aber wir bevorzugen es immer eine lokale SIM-Karte zu kaufen. So haben wir auch unterwegs Internet oder können ohne Probleme telefonieren, surfen, streamen etc.

Die SIM-Karten sind sehr günstig und der 4G-Empfang ist landesweit spitze! 🙂

 

Besonders gute Erfahrungen haben wir mit den Anbietern AIS und TrueMove gemacht. Zum Beispiel die AIS Traveller SIM oder die TrueMove Mobile Packages! Beide haben Stände direkt am Flughafen (z.B. am internationelen Flughafen Bangkok) wo Du ganz einfach die aktuellen Angebote vergleichen kannst.

Um eine SIM-Karte zu kaufen benötigst Du lediglich Deinen Reisepass und Bargeld.

 

 

Thailand Reisetipps Packliste: Was solltest Du nach Thailand mitnehmen? | Tipp Nr. 4

 

Bloß nichts Wichtiges vergessen. 🙂 Thailand ist ganz schön weit weg von Zuhause und umso schöner ist es, wenn man schon mit einem sicheren Gefühl in den Flieger steigen kann und auf jeden Fall weiß: Ich habe alles dabei!

Aus diesem Grund haben wir eine spezielle Packliste für Thailand erstellt inklusive Checkliste zum Ausdrucken und Abhaken. Der Download der Checkliste ist für Dich natürlich kostenlos. 🙂

 

Das wichtigste Equipment und weitere Tipps für Deine Reise nach Thailand findest Du hier:

 

 

Als ganz besonders nützlich haben sich u.a. herausgestellt:

Falls Du noch auf der Suche nach dem passenden Rucksack bist, dann findest Du hier den Vergleich der besten Reiserucksäcke für Backpacker und hier einen umfassenden Ratgeber zu den praktischen Tagesrucksäcken.

 

 

Thailand Reisetipps Gesundheit: Auslandskrankenversicherung & Reiseapotheke | Tipp Nr. 5

 

Eine häufige Frage lautet: „Brauche ich für Thailand eine besondere Auslandskrankenversicherung?“ und unsere Antwort darauf lautet: „Ja!“.

Deine gesetzliche oder private Krankenversicherung aus Deutschland ist in Thailand nicht gültig und es ist daher unbedingt ratsam eine Zusatzversicherung abzuschließen. Denn solltest Du unterwegs krank werden, was wir nicht hoffen, dann musst Du die Kosten dafür selbst tragen und das kann teuer werden.

 

Dauert Deine Reise nur kurze Zeit (weniger als 8 Wochen), dann ist die entsprechende Versicherung sehr günstig. Bei der sehr guten Versicherung der Hanse Merkur gibt es Tarife schon ab 10€ pro Reise ohne Selbstbeteiligung!

Hier findest Du mehr Informationen über den Tarif der Hanse Merkur*.

 

Für eine Langzeitreise können wir Dir unsere Versicherung bei der STA-Travel* wärmstens empfehlen. Für nur 1,20€ pro Tag bist Du damit rundum versichert. Das Leistungsspektrum der Langzeitauslandskrankenversicherung ist sehr gut und das Preis-Leistungsverhältnis ebenfalls! 🙂

 

Weitere Details & Tipps zur Versicherung findest Du hier:

STA Travel

 

 

Ebenfalls wichtig ist eine gute Reiseapotheke!

Die medizinische Versorgung in Thailand ist zwar sehr gut, daher muss die Reiseapotheke nicht ganz so groß sein wie in anderen Ländern. Aber es ist immer sinnvoll Mittel gegen Durchfall*, Pflaster* oder Wundspray* dabei zu haben.

Nach mehreren Jahren auf Reisen haben wir eine mittlerweile sehr optimierte Reiseapotheke mit all den Dingen, die wir auch in Thailand immer wieder brauchen.

 

Weitere Reisetipps dazu findest Du hier:

 

 

Mückenschutz in Thailand: Wie schütze ich mich vor dem Malariarisiko? | Tipp Nr. 6

 

Moskitonetz Reise: Mückenschutz Ratgeber TestIm Süden Thailands und auf den meisten Inseln (Koh Chang, Koh Mak, Koh Phangan, Koh Phi Phi, Koh Tao) besteht ein (geringes) Malariarisiko.

Bangkok, Nordthailand inklusive Chiang Mai und Chiang Rai, sowie die Inseln Koh Lanta, Koh Lipe, Pattaya, Phuket und Koh Samui hingegen gelten als malariafrei.

Nichts desto trotz gibt es auch dort zahlreiche Stechmücken!

 

Auch wenn es sich erfahrungsgemäß nicht immer vermeiden lässt gestochen zu werden, gibt es trotzdem ein paar sinnvolle Vorkehrungen, die man treffen sollte. Gerade in der Abenddämmerung und in den frühen Morgenstunden sind besonders viele (Stech-)Mücken unterwegs.

Daher empfiehlt es sich, in dieser Zeit lange, weite, helle Kleidung zu tragen. Nachts hingegen ist der zuverlässigste Schutz gegen Mücken ein Moskitonetz*.

 

Tipp: Lies auch unseren Moskitonetz Reise Ratgeber sowie Mückenschutz Test.

 

 

Hilfreich ist auch ein Moskitospray (z.B. NoBite*). Nachteil ist aber, dass diese Sprays vollgepumpt sind mit Chemie und zumindest für uns als Langzeitreisende auf Dauer keine Lösung darstellen. Deshalb versuchen wir immer im Land selbst ein chemiefreies Moskitospray zu finden.

In Thailand haben wir ein angeblich „organic, no toxic“-Spray in der Supermarkt-Kette 7 Eleven gefunden, das auf Citronella-Öl-Basis wirkt… 😉

Aber auch Apotheken und – falls vorhanden – Bio-Märkte sind eine gute Anlaufstelle. Und falls Du dann doch gestochen wirst, dann hilft nur noch eins: ein elektrischer Insektenstichheiler*. 🙂

 

 

Wann ist die beste Reisezeit für Thailand? | Tipp Nr. 7

 

Ganz allgemein lässt sich sagen, dass die beste Reisezeit für Thailand zwischen November und April liegt. Dann ist Trockenzeit in den meisten Landesteilen und die Temperaturen sowie die Luftfeuchtigkeit sind angenehm.

Auf der Ostseite Thailands und den Inseln Koh Samui, Koh Phangan sowie Koh Tao ist allerdings zwischen Oktober und November Regenzeit! Die beste Reisezeit um die Strände zu genießen liegt hier im August und September.

 

Phuket, Krabi, Khao Lak, Koh Lipe (Ko Lipe), Koh Lanta & Koh Phi Phi haben die beste „gut-Wetter-Wahrscheinlichkeit“ zwischen November und Februar.

In Chiang Mai, Chiang Rai, Pai sowie in Zentralthailand und Bangkok ist es hingegen zwischen November und Februar besonders schön.

 

Gut zu wissen: Alle Infos zu Klima, Wetter & Temperaturen im genauen Monatsüberblick gibt’s im Artikel beste Reisezeit Thailand.

 

Unsere Erfahrung aber hat gezeigt, dass Thailand ganzjährig ein tolles Reiseland ist! Sogar in der Monsunzeit regnet es nur wenige Stunden am Tag und die Nebensaison hat auch Vorteile: Hotelpreise sinken, die Strände sind so gut wie leer und es sind allgemein sehr viel weniger Reisende im Land. 🙂

 

 

Tuk Tuks: Achtung Scam! | Tipp Nr. 8

 

Tuk Tuks sind zum echten Kult einer Thailandreise geworden und haben längst nichts mehr mit einem einfachen Transportmittel zu tun. Sie sind meistens weitaus teurer als z.B. Taxis und vor allem gibt es leider einige schwarze Schafe unter den Fahrern, die mit gezielten Maschen Touristen täuschen.

Ganz besonders kreativ sind die Tuk-Tuk Fahrer in Bangkok. Hier erzählen sie Reisenden gerne, dass die Tempel bereits geschlossen haben oder sie bieten Dir eine Stadtrundfahrt zu “kleinem Geld” an inklusive dem Besuch einiger Shops (von denen sie dann Provision kassieren)…

 

Daher unser Tipp: Sei hier etwas vorsichtig und gehe mit gesundem Menschenverstand an die Sache ran. Generell empfiehlt es sich, eines der offiziellen Taxis zu benutzen inklusive Taxameter.

 

Thailand Reisetipps: Tuk Tuk Bangkok - Thailandreise Koh Lanta, Phuket, Koh Phi Phi

Alternativ zu Tuk Tuks gibt es in Thailand auch die Taxi-Dienste Uber und Grab. Die Apps kannst Du Dir ganz einfach kostenlos downloaden und die Preise sind für Einheimische und Reisende genau gleich.

 

Lesetipps: Führt Dich Deine Reise weiter nach Bali oder Vietnam, dann schau Dir auch unsere besten Bali Reisetipps sowie Vietnam Backpacking Reisetipps an! 🙂

 

 

Insidertipps für Deine Thailandreise | Tipp Nr. 9

 

Lange ist es her, dass Inseln wie Koh Lipe, Koh Phangan, Koh Tao oder Koh Lanta als echte Geheimtipps galten. Sie sind heute, wie die meisten Reiseziele in Thailand, weltbekannt. Aus gutem Grund, das steht außer Frage!

Aber wenn Du Dich nach einsamen Plätzen und Stränden sehnst, dann ist die Auswahl in Thailand mittlerweile recht beschränkt…

 

Die unentdeckteste Region des ganzen Landes ist zweifelsohne der Isan. Ganz im Nordosten gelegen, an Laos grenzend, wird die Gegend nur sehr selten von Reisenden besucht.

Dabei gibt es hier so viel zu entdecken! Angefangen bei der modernen Großstadt Udon Thani mit all ihren hippen Cafés und dem wunderschönen, grünen Stadtpark. Reist Du weiter, findest Du ein ärmeres, ursprüngliches Thailand und landest im Leben der Farmer und Reisbauern.

 

Auch auf den Inseln Koh Kut und Koh Mak (in Grenznähe zu Kambodscha) ist der Massentourismus noch nicht angekommen und gerade in der Nebensaison sind die Strände der Inseln menschenleer, palmenumsäumt und wunderschön weiß! In unserem Artikel Koh Mak findest Du einen ausführlichen Insel-Guide mit allen wichtigen Infos!

Die Inseln liegen übrigens sehr nahe beieinander und bieten sich prima für ein Inselhopping an! Es sind auch Ausflüge auf die vorgelagerten, unbewohnten Inseln möglich. 🙂

 

Weitere Strände-Insidertipps findest Du auch in unserem Round-Up-Artikel „Die schönsten Strände der Welt“. Dort verraten einige Top-Reiseblogger ihre weltweiten Lieblingsstrände. Einige davon liegen auch in Thailand. 🙂

 

Thailand Reisetipps: Die traumhafte Insel Koh Mak, neben Koh Chang

Reisetipp Koh Mak: Ein einsames kleines Archipel im Osten Thailands. 🙂

 

Lesetipps: Welche Highlights hat Thailand noch zu bieten? In unserem Artikel Thailand Sehenswürdigkeiten zeigen wir Dir die schönsten Reiseziele des ganzen Landes! Und informiere Dich vor Deinem Urlaub noch über den passenden Reisestecker – Reiseadapter Thailand. 🙂

 

 

Der beste Reiseführer für Thailand | Tipp Nr. 10

 

Die Auswahl an Reiseführern ist groß, aber nicht alle sind gleich gut recherchiert und auch auf dem aktuellsten Stand. Wir persönlich sind große Fans vom sehr gut recherchierten Lonely Planet Thailand* (Preis: EUR 26,99 – Auflage 2018) und vom Stefan Loose Thailand* (Preis: EUR 26,99 – Auflage 2018).

Zusätzlich können wir Dir auch das Buch Faszination Thailand* (Preis: EUR 6,90) wärmstens empfehlen! Es ersetzt keinen klassischen Reiseführer, beinhaltet dafür aber jede Menge Tipps zu den besten Sehenswürdigkeiten und erleichtert die Routenplanung! 🙂

 

Wenn Du nicht nur in Thailand, sondern in ganz Südostasien unterwegs bist, dann empfehlen wir Dir den Lonely Planet Südostasien für wenig Geld* (Preis: EUR 29,99 – Auflage 2019). Er enthält relativ kompakt die wichtigsten Informationen für sämtliche Länder Südostasiens.

 

 

Wir hoffen wir konnten Dir mit unseren Top 10 Thailand Reisetipps weiterhelfen und die Vorbereitung auf Deinen Urlaub erleichtern. Hast Du noch weitere tolle Reisetipps oder Insidertipps zum Tropenparadies Thailand für uns? Dann ab damit in die Kommentare! 🙂

Anne & Sebastian von reisefroh

 

 

Hier findest Du weitere Infos & Artikel zu diesem faszinierenden Land:

THAILAND

 

* Hinweis: Die gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Wir bekommen eine kleine Provision vom Anbieter wenn Du darüber ein Produkt bestellst. Der Preis verändert sich für Dich nicht, Du hast also keinerlei Nachteile davon.

Im Gegenteil: Dadurch hilfst Du uns auch weiterhin tolle Artikel auf reisefroh veröffentlichen zu können. Danke! 🙂

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Bewertungen, 4,88 von 5)
Loading...

2 Kommentare

  1. Insektenschutz ist das wichtigste gerade im Norden ist Denguefieber nicht selten. Leider selber schon erlebt. Untouristische Gebiete sind alle die wo im Reiseführer nichts steht oder das ein Besuch nicht lohnt davon hat es viele. Einfach mal nachlesen und hinfahren.

    • Hi Jimmy,
      da können wir Dir nur zustimmen. Zum Glück sind wir bisher verschont geblieben, aber in den Tropen besteht natürlich immer ein Risiko, dass Stechmücken auch Krankheiten übertragen – leider! Also auf jeden Fall ein guter Hinweis!
      Und mit den abgelegenen Orten hast Du absolut Recht! Paradoxer Weise sind sie auch gar nicht so schwer zu finden – einfach dorthin gehen, wo alle anderen nicht sind. 😉
      Viel Spaß auf Deinen Reisen und Dankeschön für die Tipps!
      Liebe Grüße,
      Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar senden

Go to Top