Urlaub mit dem Hausboot: Was ist zu beachten?

Den Urlaub auf einem Hausboot zu verbringen, erfreut sich einer stetig wachsenden Beliebtheit. Hausboote k├Ânnen dabei problemlos auch von absoluten Anf├Ąngern und Neulingen gemietet werden.

 

Allerdings gibt es dann einige Dinge zu beachten. Welche das sind, wenn es um das Mieten eines Hausboots und einen unvergesslichen Urlaub auf dem Boot geht, erkl├Ąrt der folgende Beitrag.

 

Die Steuerung des Hausbootes

 

Die Mehrheit der Urlauber, die sich dazu entscheiden, ihre wohlverdiente Auszeit vom Alltag auf einem Hausboot zu verbringen, haben bis dato noch keine Erfahrung im Umgang mit diesem. Ein Problem stellt das nicht dar. Handelt es sich um ein Hausboot, f├╝r welches kein Bootsf├╝hrerschein ben├Âtigt wird, zeigt sich das Navigieren n├Ąmlich ├╝beraus einfach.

 

Diese Hausboote zeichnen sich durch eine gedrosselte Motorleistung aus, sodass die Richtgeschwindigkeit ohne Probleme eingehalten werden kann, die auf Kan├Ąlen in der Regel zwischen sechs und acht Kilometern pro Stunde liegt. Werden D├Ârfer oder H├Ąfen passiert, betr├Ągt die Richtgeschwindigkeit sogar nur drei Kilometer pro Stunde.

 

Somit l├Ąsst sich ein Hausboot in den meisten F├Ąllen auch ohne Bootsf├╝hrerschein fahren, selbst, wenn keinerlei Vorkenntnisse vorhanden sind. In einigen Regionen ist jedoch der Binnen-Bootsf├╝hrerschein vorgeschrieben, beispielsweise, wenn Berlin durchfahren wird. Es lassen sich dar├╝ber hinaus auch Strecken ausmachen, f├╝r die es einen Vorteil darstellt, wenn eine gewisse Bootserfahrung vorhanden ist. Dies ist etwa auf einigen Fahrstrecken in Friesland, bei der Einfahrt nach Amsterdam oder der Lagune in Venedig der Fall.

 

 

 

Das passende Urlaubsziel w├Ąhlen

 

Neulinge im Bereich des Hausbooturlaubes sollten f├╝r ihre erste Tour auf eine ruhige Strecke setzen. Dennoch sind selbstverst├Ąndlich auch die pers├Ânlichen Pr├Ąferenzen nicht zu vernachl├Ąssigen.

 

Diejenigen, die im Zuge ihres Urlaubes gerne m├Âglichst viel Sonne tanken m├Âchten, k├Ânnen sich etwa f├╝r eine Fahrtstrecke in S├╝dfrankreich, wie Canal du Midi beziehungsweise Carmargue entscheiden. Soll die Anreise k├╝rzer ausfallen oder der Hausbooturlaub ist nur f├╝r ein Wochenende geplant, sind Fahrstrecken in Holland oder im Elsass zu empfehlen. 

 

Falls der Urlaub auf dem Hausboot gleichzeitig auch als Badeurlaub dienen soll, sind die jeweiligen Strecken besonders bedacht zu w├Ąhlen ÔÇô zum Baden sind n├Ąmlich l├Ąngst nicht alle von ihnen gleicherma├čen gut geeignet. Baden ist beispielsweise in s├Ąmtlichen Kan├Ąlen verboten. Dagegen verspricht die Sa├┤ne oder die Mecklenburger Seenplatte ungetr├╝btes Badevergn├╝gen.

 

 

Das richtige Hausboot finden

 

 

Das richtige Hausboot finden

 

Um sicherzustellen, dass sich alle Mitreisenden rundum wohl auf dem Hausboot f├╝hlen, sollte die Auswahl der Unterkunft unbedingt mit Bedacht erfolgen. Vermieter von Hausbooten verf├╝gen in der Regel ├╝ber viele verschiedene Boote, die sowohl Unterschiede hinsichtlich ihrer Ausstattung als auch ihrer Aufteilung aufweisen.

 

Besonders wichtig ist f├╝r viele Hausbooturlauber, dass ihr Boot ├╝ber ein eigenes WC beziehungsweise Badezimmer verf├╝gt. In vielen Hausbooten ist so jede Kabine mit einer separaten Nasszelle ausgestattet, welche eine besonders hohe Privatsph├Ąre garantiert. Im Freien sollte auf ausreichend Sitzm├Âglichkeiten geachtet werden und auch ein ger├Ąumiger Aufenthaltsbereich im Boot ist von Vorteil. ├ťber eine vollst├Ąndig ausgestattete K├╝che verf├╝gen in der Regel alle Hausboote.

 

Stets die Maximalbelegung vollkommen auszusch├Âpfen, ist grunds├Ątzlich nicht zu empfehlen. In den meisten F├Ąllen muss dann n├Ąmlich auch der Salon zu einem zus├Ątzlichen Schlafplatz umfunktioniert werden.

 

 

Wir hoffen unsere Empfehlungen und Tipps f├╝r einen Urlaub mit dem Hausboot haben Dir geholfen. Bereitest Du gerade Deinen Urlaub mit dem Hausboot vor oder hast es schon hinter Dir? Haben wir etwas Wichtiges vergessen? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

 

 

Hier findest Du weitere Ratgeber & hilfreiche Beitr├Ąge zum Thema:

REISETIPPS

 

 

*Hinweis: Die gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Wir bekommen eine kleine Provision vom Anbieter wenn Du dar├╝ber ein Produkt bestellst. Der Preis ver├Ąndert sich f├╝r Dich nicht, Du hast also keinerlei Nachteile davon.

Im Gegenteil: Dadurch hilfst Du uns auch weiterhin tolle Artikel auf reisefroh ver├Âffentlichen zu k├Ânnen. Danke! ­čÖé

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar senden

Go to Top