Nachhaltig reisen – mit dem Zug schneller als mit dem Flugzeug

Laut dem Umweltbundesamt ist Fliegen ÔÇťdie klimasch├Ądlichste Art, sich fortzubewegenÔÇŁ. Dies ist aufgrund des enormen COÔéé-Aussto├čes hinreichend bekannt. Weniger bekannt ist, dass Zugfahren nicht nur eine ÔÇťgr├╝ne AlternativeÔÇŁ ist – sondern gegen├╝ber Flugreisen echte Vorteile bietet. An dieser Stelle wollen wir einmal f├╝r Zugreisen die Lanze brechen und haben einige Fakten recherchiert, die Dir vielleicht noch gar nicht bewusst sind.

 

 


Anzeige

Unser Tipp f├╝r Deine Reise mit dem Zug

 

Du m├Âchtest eine Reise mit dem Zug mal ganz anders erleben? Dabei sind Dir Fairness, Individualit├Ąt und authentische Erlebnisse wichtig? Dann lass Dir von einem erstklassigen Reiseveranstalter die geheimen Ecken eines der sch├Ânsten L├Ąnder Europas zeigen.

Unsere Empfehlung: Die Reiseexperten von FairAway* sind der richtige Ansprechpartner! Jetzt v├Âllig kostenlos und unverbindlich beraten lassen:

button-fairaway-logo


 

 

6 gute Gr├╝nde f├╝rs Zugfahren

 

Zugfahren ist g├╝nstig | Grund 1

 

Der Ausl├Âser daf├╝r, dass wir seit fast 20 Jahren begeisterte Fans von Zugreisen sind, war zun├Ąchst einmal finanziell. Verpasster Flug von Paris nach K├Âln. F├╝r den n├Ąchsten Flug m├╝ssten wir ein komplett neues Ticket kaufen. Preis ca. 230 Euro pro Person (aus der Erinnerung gesprochen). Alternative? F├╝r ca. 70 Euro ein TGV-Ticket mit dem Zug. Das lie├čen wir uns nat├╝rlich nicht zweimal sagen!

Bei Omio findet man neben Bahntickets mit der Deutschen Bahn auch Last-Minute-Angebote f├╝r den Thalys, TGV oder SNCF.

 

Bei innerdeutschen und innereurop├Ąischen Fl├╝gen gewinnt die Bahn, selbst im Vergleich mit Billigfl├╝gen, fast immer. Laut einer statistischen Untersuchung von Quotas waren Zugfahren im Jahr 2017 in 90 % aller F├Ąlle g├╝nstiger. Daher lohnt es sich immer, den Flugpreisticket einmal mit dem Zug zu vergleichen.

 

 

Zugfahrten oft schneller als das Flugzeug | Grund 2

 

Das Marktforschungsinstitut Quotas untersuchte im Vergleich zwischen Zug- und Flugreisen auch die Zeitspanne. Auf den ersten Blick ist das Flugzeug zwar schneller – im Schnitt ca. 2 Stunden – doch hier wird nur die tats├Ąchliche Flug- und Fahrtdauer verglichen.

 

Wer mit dem Flugzeug fliegt, muss viel Zeit f├╝r das gesamte Drumherum einplanen. So ist man in der Regel ganze 2 Stunden vor dem Abflug am Flughafen, um erstmal einzuchecken, sein Gep├Ąck aufzugeben, die ganzen Sicherheitschecks ├╝ber sich ergehen zu lassen u.s.w.

 

Noch dazu liegen die Flugh├Ąfen nie im Stadtzentrum. Wer nach Paris, Madrid oder Rom fliegt, befindet sich in Endeffekt nicht wirklich in der Metropole, sondern au├čerhalb davon. Ganz anders ist es mit dem Zug. Der Hauptbahnhof ist n├Ąmlich immer direkt in der City. Genauso verh├Ąlt es sich mit den deutschen Flugh├Ąfen, zu denen man erstmal eine gewisse Anfahrtsstrecke (und damit Zeit) auf sich nehmen muss. Es ist also keine ├ťbertreibung, wenn man sagt: Zugfahren ist schneller als Fliegen. Dies gilt insbesondere f├╝r Reisen auf den High-Speed-Trassen in Frankreich, Italien, Spanien und Deutschland.

 

Beim Beispiel: Auf der Strecke Paris – K├Âln braucht der Zug (Thalys) ca. 5 Stunden vom K├Âlner Hbf zum Gare du Nord. Die Anfahrt zum K├Âlner Flughafen ben├Âtigt ca. 30 Minuten + 2 Stunden Wartezeit + 3 Stunden Flug + 30 Minuten vom Flughafen nach Paris Zentrum = 6 Stunden. (Grob gerechnet, aber Du verstehst den Punkt!)

 

 

 

 

COÔéé zu vermeiden ist besser, als COÔéé zu kompensieren | Grund 3

 

Das Mindeste, was man tun kann, ist den enormen COÔéé-Verbrauch einer Flugreise mit einem Klimapartner zu kompensieren. Dies tun wir vom Reisefroh-Team aus ├ťberzeugung bei jeder Fernreise mit dem Flieger. Klimasch├╝tzer sind sich allerdings einig: Besser als COÔéé zu kompensieren ist es, gar kein COÔéé zu erzeugen. Das ist genauso wie Wasser aus einer wiederbef├╝llbaren Trinkflasche zu trinken anstatt aus recycelbaren PET-Flaschen. Denn M├╝ll, der gar nicht erst entsteht, muss auch nicht recycelt werden und so k├Ânnen unsere (endlichen!) Ressourcen geschont werden.

 

Eine Flugreise von Berlin nach M├╝nchen verbraucht mit dem Flugzeug pro Person (Hin- und R├╝ckreise) 308 kg COÔéé – mit dem ICE hingegen nur 34,4 kg. (Quelle: EcoPassenger)

 

 

Zugfahren spart Mikroplastik | Grund 4

 

Laut einer Studie des Bundesumweltamtes aus dem Jahr 2021 liegen Fernbusse bez├╝glich der Umweltfreundlichkeit knapp vor der Bahn. Dies liegt insbesondere daran, dass Fernbusse meistens komplett ausgelastet sind. Im Vordergrund der Untersuchung stehen allerdings vornehmlich die Treibhausgase sowie Stickoxide und Feinstaub.

 

Einige Faktoren wurden nicht ber├╝cksichtigt. Zum Beispiel, dass der Reifenabrieb (von PKWs, Lastwagen und Bussen) der gr├Â├čte Verursacher von Mikroplastik ist. Dies machte 2021 das Fraunhofer-Institut f├╝r Umwelttechnik aus Oberhausen bekannt. Der Abrieb von Autoreifen verursacht in Deutschland rund ein Drittel des gesamten Mikroplastiks und sorgt f├╝r den Gro├čteil des Meeresplastiks an der Ostsee.

 

Laut dem Bundesumweltamt gelangen j├Ąhrlich 60.000 bis 111.000 Tonnen Mikroplastik allein durch Reifenabrieb in die Umwelt. (Die 500 Tonnen durch Kosmetik und bis zu 400 Tonnen durch Kunstfasern in Textilien liegen deutlich darunter.)

 

Ein Fernbus ist dennoch sehr viel besser als der PKW oder das Flugzeug.

 

 

Viele Bahn-Mitarbeiter werden nach Tarif bezahlt | Grund 5

 

Eisenbahner sind in den meisten L├Ąndern in Europas eng mit den Gewerkschaften verkn├╝pft und viele Mitarbeiter (wenn auch leider nicht alle) werden nach Tarif bezahlt. Fernbusse stehen hingegen immer wieder in der Kritik, nur mit niedrigen L├Âhnen, knapper Personaldecke und viel Druck am Arbeitsplatz im Wettbewerb bestehen zu k├Ânnen. (F├╝r  Aufmerksamkeit sorgte z. B. eine 2019 ver├Âffentlichte Reportage auf Spiegel Online ├╝ber die Fahrer bei Flexibus.)

 

 

Zugfahren ist bequem | Grund 6

 

Zuletzt sind wir ├╝berzeugte Zugfahrer aus Bequemlichkeit. In einem Zug kann man aufstehen, das Bordrestaurant aufsuchen (diese sehen in den unterschiedlichen L├Ąndern sehr unterschiedlich aus – teilweise wie ein Restaurant und teilweise wie eine minimalistische Snack-Bar). Man kann mit Kindern verschiedene Wagons bestaunen, es gibt gro├če Fenster und im Gegensatz zum Bus kann man sehr gut in einem Buch lesen oder am Laptop arbeiten (wenn man Gl├╝ck hat sogar mit einem gro├čen Tisch). Ein Zug bietet Platz f├╝r allerlei Sondergep├Ąck wie Kinderwagen, Fahrrad oder Skier und steckt in der Regel auch nicht im Stau. Pers├Ânlich sind wir immer gern mit dem Zug unterwegs und ziehen in – innerhalb von Europa – nicht nur der Nachhaltigkeit wegen – dem Flugzeug und Bus vor.

 

 

Wir hoffen unsere Empfehlungen und Tipps f├╝r nachhaltiges Reisen mit dem Zug haben Dir geholfen. Bereitest Du gerade Deine Nachhaltige Zugreise vor oder hast es schon hinter Dir? Haben wir etwas Wichtiges vergessen? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

 

 

Hier findest Du weitere Ratgeber & hilfreiche Beitr├Ąge zum Thema:

Nachhaltigkeit

 

 

*Hinweis: Die gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Wir bekommen eine kleine Provision vom Anbieter wenn Du dar├╝ber ein Produkt bestellst. Der Preis ver├Ąndert sich f├╝r Dich nicht, Du hast also keinerlei Nachteile davon.

Im Gegenteil: Dadurch hilfst Du uns auch weiterhin tolle Artikel auf reisefroh ver├Âffentlichen zu k├Ânnen. Danke! ­čÖé

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar senden

Go to Top