E-Bike: Wie kann man es gegen Diebstahl schützen?

Ein E-Bike ist deutlich teurer als ein normales Fahrrad. Das liegt mitunter an der hochwertigen Technik, die in E-Bikes verbaut ist. Für Diebe stellen die hochwertigen Fahrräder ein besonders interessantes Luxusgut dar. Daher ist es wichtig, das E-Bike optimal vor Diebstahl zu schützen.

 

Sechs wertvolle Tipps, um das E-Bike sicher gegen Diebstahl zu schützen

 

Wer ein E-Bike besitzt, möchte sich lange an seinem Fahrrad erfreuen. Dafür ist es wichtig, einige Sicherheitsmaßnahmen anzustellen.

 

Tipp 1: Nutze einen sicheren Abstellort

 

Um das E-Bike optimal zu lagern, ist ein sicherer Ort zu verwenden. Am besten sollte das Rad dort abgestellt werden, wo es vor Dieben geschützt ist. Eine Garage oder ein abschließbarer Keller sind sinnvoll, um das E-Bike zu lagern und vor Außenstehenden zu schützen.

 

Top-Tipp: Nutze wechselnde Orte für das E-Bike, um Beobachter zu verwirren und das E-Bike noch besser vor Langfingern zu schützen.

 

 

Tipp 2: Ein solides Fahrradschloss verwenden

 

Das E-Klapprad an einem sicheren Ort abzustellen ist eine Sache. Um das Bike noch vorteilhafter abzusichern, ist in ein gutes Fahrradschloss zu investieren. Damit sind nicht einfache Schlösser gemeint, die leicht zu knacken sind. Ein E-Bike-Schloss von beispielsweise ABUS ist qualitativ hochwertig und schützt vor Diebstahl. Experten raten an, nicht am Schloss zu sparen. Ein geeignetes Fahrradschloss kann bis zu zehn Prozent des Fahrradpreises ausmachen, bietet dafür aber beste Schutzeigenschaften. 

 

Top-Tipp: Viele Fahrradhersteller bieten inzwischen verschiedene Fahrradschlossmodelle an. Das erleichtert die Suche nach dem passenden E-Bike-Schloss um ein Vielfaches.

 

 

Tipps, um das E-Bike sicher gegen Diebstahl zu schützen

 

 

Tipp 3: Bei Bedarf einen GPS-Tracker integrieren

 

Neben einem sicheren Ort und einem durchdachten Fahrradschloss kann auch ein GPS-Tracker sinnvoll sein. Dieser lässt sich einfach und effizient am E-Bike befestigen. Somit kann der Fahrradbesitzer jederzeit nachverfolgen, wo sich sein Rad befindet. Dazu gibt es derzeit verschiedene Versionen im Fachhandel und im Internet zu kaufen. Die meisten GPS-Tracker funktionieren über eine Handy-App und lassen sich kinderleicht bedienen.

 

 

Tipp 4: Key Card einbeziehen

 

E-Bikes mit FIT Integration verfügen in der Regel auch über Key Cards. Hier ist ein spezieller Code hinterlegt, mit dem sich das E-Bike per App aktivieren und eine schlüssellose Verriegelung des E-Bikes ermöglichen lässt. Ohne diesen Code funktioniert das E-Bike somit nicht. Tätigt der Besitzer jedoch die richtige Eingabe, lassen sich alle elektrischen Bestandteile mit einem Schlag entriegeln. Ein ausgezeichnetes Sicherheitsmerkmal, das Diebe abschreckt.

 

Top-Tipp: Die Key Card enthält außerdem einen persönlichen Eigentumsnachweis zum E-Bike. Dieser Nachweis ist interessant, um im Bedarfsfall ein E-Bike als gestohlen zu melden.

 

 

Tipp 5: Alarmanlage installieren

 

Eine Alarmanlage lässt sich nicht nur für Wohnbereiche und Autos integrieren. Auch ein E-Bike kann durchaus mit diesem Gadget ausgestattet werden. Macht sich ein Dieb nun am Fahrrad zu schaffen, geht die Alarmanlage direkt los. Hierzu gibt es viele verschiedene Alarmanlagen zu kaufen. Einige sind bereits mit Fahrradschlössern gekoppelt, andere separat erhältlich.

 

 

Tipp 6: Fahrradversicherung abschließen

 

Da es sich bei dem E-Bike um ein hochwertiges Rad handelt, macht eine spezielle Fahrradversicherung Sinn. Diese Versicherungsart enthält einige fahrradspezifische Konditionen und hebt sich somit von einer klassischen Hausratversicherung ab. Ein Vergleich im Internet zeigt auf, welche Versicherer diese Schutzversicherung anbieten und in welchem Rahmen.

 

 

Fazit

 

Ein E-Bike ist ein besonderes Fahrrad, das nicht nur schön aussieht, sondern auch spezielle Features bietet. Da dieses Fahrräder zumeist hochpreisig ausfallen, sind besondere Schutzmaßnahmen interessant, um das Bike vor Diebstahl zu schützen. So haben E-Bike-Besitzer lange Freude an dem Rad und müssen sich nicht über ungewollte Verluste ärgern.

 

Wir hoffen unsere Tipps und Infos um Dein E-Bike gegen Diebstahl zu schützen haben Dir geholfen! Besitzt Du auch schon eine gutes E-Bike? Wie schützt Du es gegen einen Diebstahl? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

 

 

Hier findest Du weitere Ratgeber & hilfreiche Beiträge zum Thema:

Fahrrad

 

 

*Hinweis: Die gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Wir bekommen eine kleine Provision vom Anbieter wenn Du darüber ein Produkt bestellst. Der Preis verändert sich für Dich nicht, Du hast also keinerlei Nachteile davon.

Im Gegenteil: Dadurch hilfst Du uns auch weiterhin tolle Artikel auf reisefroh veröffentlichen zu können. Danke! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar senden

Go to Top