Indien Visum online: Eine Schritt für Schritt Anleitung für Dein Touristenvisum

Anne Duchstein | reisefroh.de Autor/in: Anne Duchstein

Indien ist nicht nur ein absolut faszinierendes Land, sondern es hat auch den großen Vorteil, dass Du Dein Visum seit November 2014 ganz einfach online beantragen kannst. Das vereinfacht vieles und erspart vor allem den langen und zeitaufwändigen Weg zur Botschaft.

Aber wer darf das Visum überhaupt beantragen? Welche Einschränkungen gibt es? Wie viel kostet das Visum und was musst Du bei der Beantragung alles beachten?

 

In diesem Artikel teilen wir unsere eigenen Erfahrung mit Dir. Wir beantworten nicht nur ausführlich alle wichtigen Fragen, sondern wir zeigen Dir auch in einer Schritt für Schritt Anleitung wie Du das Visum in wenigen Minuten und auf Deutsch über e-visums.de selbst beantragen kannst. 🙂

 

Anzeige: Um diesen Artikel zu erstellen haben wir mit der Visa-Agentur e-visums.de* zusammengearbeitet, die wir Dir absolut empfehlen können!

Wer darf das Indien Visum online beantragen?

 

Du darfst die elektronische Reiseerlaubnis (ETA: Electronic Travel Authorization) beantragen wenn Du alle der folgenden Voraussetzungen erfüllst:

 

  1. Wenn Du für touristische oder medizinische Zwecke oder im Rahmen einer Geschäftsreise nach Indien reist;
  2. Wenn Du über einen der folgenden Flughäfen einreist: Ahmedabad, Amritsar, Bagdogra, Bengaluru (Bangalore), Calicut (Kozhikode),  Chandigarh, Chennai, Cochin, Coimbatore, Delhi, Gaya, Goa, Guwahati, Hyderabad, Jaipur, Kolkata (Kalkutta), Lucknow, Mangalore, Mumbai, Nagpur, Pune, Tiruchirapalli, Trivandrum en Varanasi und die Meeresgrenzen von Cochin, Goa oder Mangaluru.
    Die Ausreise darf allerdings über jeden Grenzübergang erfolgen – auch auf dem Landweg!
  3. Wenn Du Dich nicht länger als 60 Tage im Land aufhalten möchtest;
  4. Deutsche, Schweizer und Österreichische Staatsangehörige sowie viele weitere Nationen sind zur Beantragung übers Internet berechtigt.

 

Wichtig: Kongressbesucher und Journalisten dürfen den Visumantrag nicht online stellen. Das Journalistenvisum wird über das indische Generalkonsulat in Frankfurt beantragt.

 

 

Indien Visum online beantragen: Voraussetzungen

 

Indien Visum online: Infografik - Touristenvisum ETA Reiseerlaubnis über indianvisaonline

Infografik Indien Online Visum – alle Infos

 

Damit Du das elektronische Touristenvisum beantragen darfst, müssen folgende formelle Voraussetzungen erfüllt sein:

 

  1. Dein Reisepass muss bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein (es zählt das Einreisedatum nach Indien) und über zwei leere Seiten verfügen;
  2. Beantragt werden dürfen maximal zwei Visa pro Kalenderjahr (also im Zeitraum Januar bis Dezember);
  3. Das Visum ist ab Einreise 60 Tage gültig und berechtigt Dich zur zweifachen Einreise (Double Entry);
  4. Du benötigst einen Nachweis über ein Rückreiseticket (z.B. geplante Ausreise durch Vorlage von Flugticket oder Busticket); Update 2019: Indien behält sich vor, die Reisepläne und auch Ausreise zu überprüfen. Es ist für die Einreise mit dem E-Visum aber nicht mehr nötig ein Rückreiseticket vorliegen zu haben.
  5. Der Visumantrag muss mindestens vier Tage vor Anreise gestellt werden. Es ist nicht möglich, dass Du den Visumantrag erst an der Grenze oder am Flughafen stellst.

 

 

Erforderliche Dokumente

 

Je nachdem, welches Visum Du beantragen möchtest, sind unterschiedliche Dokumente erforderlich. Wir beziehen uns im Folgenden nur auf die Beantragung eines elektronischen Touristenvisums.

Alle Papiere müssen digital vorliegen und den exakten Vorgaben entsprechen:

 

  1. Eingescannter Reisepass: PDF-Format; Größe zwischen 10 KB (Mindestgröße) und 1 MB (Maximalgröße);
  2. Aktuelles Passbild: JPEG-Format; Quadratisches Bild – Höhe und Breite müssen dieselben Maße haben (dieses Format ist KEIN Standard-Passbild-Format in Europa); Größe zwischen 10 KB (Mindestgröße) und 1 MB (Maximalgröße); weißer Hintergrund.

 

Hinweis: Beantragst Du Dein Visum über die Visumagentur e-visums.de*, so ist ein normales, deutsches Passbild völlig ausreichend. In diesem Fall wird die Agentur Dein Bild selbst überarbeiten und entsprechend der indischen Vorgaben digital anpassen.

 

Indien Visum online: Reisepass für das Konsulat - Touristenvisum zur Einreise

 

 

Kosten: Wie teuer ist das elektronische Visum?

 

Die Kosten sind davon abhängig, ob Du das Visum selbst bei der Indischen Regierung beantragst oder ob Du die Hilfe einer Visumsagentur in Anspruch nimmst. Beantragst Du Dein Visum selbst über die englischsprachige Webseite Indianvisaonline (das ist die offizielle Seite der indischen Regierung), dann liegen die Kosten bei 82 USD (~ 72 €) zzgl. 2,5% Bearbeitungsgebühr für den Zahlungsverkehr.

Hinzu kommen eventuelle weitere Gebühren Deiner eigenen Bank, da die Bezahlung in Fremdwährung erfolgt.

 

Sollte sich allerdings im Antragsformular ein formeller oder inhaltlicher Fehler befinden und der Antrag deswegen abgelehnt werden, musst Du die Gebühren beim zweiten Versuch noch einmal bezahlen. Laut dem Auswärtigen Amt soll es vereinzelt zu Schwierigkeiten beim Zahlungsprozess kommen.

 

Im Vergleich dazu kostet der Antrag bei der Visumsagentur e-visums.de* 114,95 € – hier sind alle Kosten und Servicegebühren einbegriffen.

Weitere Vorteile der Agentur sind, dass Du das Antragsformular in Deutsch ausfüllen kannst, er seitens der Agentur auf Richtigkeit geprüft wird und Du einen direkten Ansprechpartner bei Fragen und Notfällen hast.

Da Du ganz normal per SOFORT-Überweisung, Paypal oder Kreditkarte bezahlen kannst, kommen keine weiteren Gebühren hinzu.

 

 

Indien Visum online: Selbst beantragen vs. Agentur

 

Wir haben das elektronische Indien Visum einmal selbst beantragt und können Dir aus Erfahrung sagen: Es ist kompliziert! Zum einen ist die Seite Indianvisaonline sehr unübersichtlich und wichtige Informationen (z.B. die Kosten) sind nur schwer zu finden.

 

Zum anderen kommt der langwierige Beantragungsprozess hinzu:

Bis wir alle notwendigen Papiere und Scans in den erforderlichen Maßen zusammen hatten, vergingen einige Stunden. Größte Schwierigkeit für uns war das Passbild, denn das erforderliche Format ist kein Standard-Format. Der Antrag kann außerdem nur auf Englisch ausgefüllt werden.

 

Eine Visaagentur ist also gerade im Fall Indien eine bequemere, schnellere und sichere Alternative. Denn Agenturen wie e-visums.de* sind absolute Experten, die Deinen Antrag vor Absendung prüfen, Dein Passbild zurechtschneiden und auch sonst jede Menge Vorteile haben.

 

 

Welche das sind siehst Du in der folgenden Tabelle:

 

◄► Die Tabelle lässt sich seitlich verschieben ◄►

 

Agentur

Selbst beantragen

Vorteile
  Antragsformular auf Deutsch
  Prüfung der Daten
  Sicherheit, dass der Visumantrag korrekt ausgefüllt wurde
  Passbild wird angepasst
  Schnelle Bearbeitung (max. 72 Stunden)
  Ansprechpartner bei Fragen
  Hilfe im Notfall (z.B. Visumsverlängerung in medizinischem Notfall)
  Viele Zahlungsmöglichkeiten

   Günstiger


 Nachteile

-  teurer


-  Antragsformular auf Englisch
-  Risiko, dass der Antrag bei fehlenden oder fehlerhaften Informationen erneut gestellt werden muss
-  Kompliziert (z.B. formelle Anforderungen an das Passbild)
-  Zahlung nur mit Kreditkarte möglich

 

 

Schritt für Schritt Anleitung: So füllst Du den Visumantrag richtig aus

 

Um das Visum bei e-Visums.de zu beantragen benötigst Du einen eingescannten Reisepass (der am geplanten Einreisetag noch mindestens 6 Monate gültig ist), ein eingescanntes Passbild und ungefähr 10 Minuten Zeit. 😉

 

  1. Klicke auf diesen Link* und rufe die Seite e-Visums.de auf
  2. Gib Dein Ankunftsdatum und Deine E-Mail-Adresse ein und klicke auf „Jetzt beantragen“
  3. Beantworte die Fragen zum Visumantrag, lade Deine Scans hoch und klicke auf den Button „Antrag prüfen“
  4. Bezahlen
  5. Fertig! 🙂

 

Innerhalb der nächsten 72 Stunden bekommst Du entweder Dein offizielles Visum direkt per E-Mail zugesandt, oder eine E-Mail von e-Visums.de falls es irgendwelche Probleme beim Antrag gegeben hat. Und das war’s!

Jetzt muss Du Dein Visum nur noch ausdrucken, mitnehmen, bei dem Immigration Office am Flughafen vorzeigen und schon bekommst Du einen Stempel als Aufenthaltsgenehmigung in Deinen Reisepass gedrückt. Einer unvergesslichen Indienreise steht nun nichts mehr im Weg! 🙂

 

 

Hier noch einmal der Visumantrag Schritt für Schritt mit Screenshots

 

1. Datum und E-Mail-Adresse eingeben und auf den roten Button klicken.

 

Indien Visum online: Touristenvisum Schritt 1 - ETA Visa Konsulat

 

 

2. Formular ausfüllen, anschließend „Antrag prüfen“ klicken.

 

Indien Visum online: Touristenvisum Schritt 2 - Reiseerlaubnis ETA Visa für Konsulat und Generalkonsulat

 

 

3. Daten prüfen und bezahlen.

 

Indien Visum online: Touristenvisum Schritt 4b - indianvisaonline statt Konsulat und Generalkonsulat

 

 

Elektronisches Visum Indien: Unser Fazit

 

Anne und Sebastian von reisefrohAuch wenn wir große Fans davon sind vieles selbst zu organisieren, würden wir gerade beim Indienvisum auf Experten zurückgreifen und den Antrag über eine Agentur stellen.

Mit über 5.000 sehr guten Kundenbewertungen ist die Agentur e-visums.de* unsere absolute Empfehlung für Dich.

Sie zählt nicht nur zu den günstigsten, sondern auch schnellsten Agenturen in der Branche. Die Bearbeitungsdauer liegt durchschnittlich bei nur 48 Stunden (und maximal 72 Stunden)!

Auch der Kundenservice ist spitze und bei Fragen oder Unklarheiten hast Du einen direkten Ansprechpartner. Was will man mehr? 🙂

 

 

Indien Visum online: FAQ | Fragen & Antworten

 

Wie lange ist das Visum gültig?

 

Die elektronische Reiseerlaubnis ist ab Ausstellungstag für 120 Tage gültig. Du musst also nach dem Erhalt des Visums innerhalb der nächsten drei Monate nach Indien einreisen. Einmal im Land darfst Du Dich für 60 Tage legal in Indien aufhalten.

Während dieser Zeit darfst Du Indien sogar einmal verlassen und erneut einreisen (Double Entry Visa). Handelt es sich um eine medizinische Aufenthaltserlaubnis, darfst Du sogar insgesamt drei Mal ein- und ausreisen!

 

Möchtest Du Dich länger im Land aufhalten, kannst Du den Visums-Antrag einfach über ein Generalkonsulat Indiens oder über die indische Botschaft stellen. Die Beantragung kann von jedem Land der Welt aus erfolgen (sofern es dort eine indische Botschaft gibt) und muss nicht zwingend vom Heimatland aus sein.

 

 

Wie lange dauert die Bearbeitungszeit?

 

Die Bearbeitungszeit eines Touristenvisums über die offizielle Webseite dauert bis zu vier Werktage. Die durchschnittliche Bearbeitungszeit bei der Visa-Agentur e-Visums.de hingegen liegt bei 48 Stunden und maximal 72 Stunden.

 

 

Wann ist der beste Zeitpunkt zur Beantragung?

 

Da die ausgestellte Aufenthaltserlaubnis eine Gültigkeit von 120 Tagen hat, solltest Du den Antrag für das Touristenvisum frühstens 120 Tage vor geplanter Einreise stellen.

 

 

Kann man das elektronische Touristenvisum verlängern?

 

Nein. Eine Verlängerung für das elektronische Touristenvisum ist leider nicht möglich. Solltest Du länger als 60 Tage bleiben wollen, musst Du vor Reisebeginn ein passendes Touristenvisum bei der Botschaft beantragen…

 

Informationen zur Einreise und Antragstellung vom Visum für Sri Lanka findest Du hier: Visum Sri Lanka.

 

 

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

 

Hier findest Du noch viele weitere Infos & Artikel zu diesem faszinierenden Land:

INDIEN

 

* Hinweis: Die gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Wir bekommen eine kleine Provision vom Anbieter wenn Du darüber ein Produkt bestellst. Der Preis verändert sich für Dich nicht, Du hast also keinerlei Nachteile davon.

Im Gegenteil: Dadurch hilfst Du uns auch weiterhin tolle Artikel auf reisefroh veröffentlichen zu können. Danke! 🙂

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, 4,79 von 5)
Loading...

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar senden

Go to Top