Winterurlaub Schweden – 5 Dinge die Du machen solltest!

Sabrina und Max - making-miles.com Autor/in: Sabrina und Max

Schweden ist nicht nur im Sommer ein wunderschönes Land. Wenn du deinen Winterurlaub in Schweden machst, dann solltest du diese 5 Dinge unbedingt einplanen 

Wir waren im Februar für eine Woche in Jämtland in Schweden unterwegs. Hier haben wir uns eine kleine Blockhütte in der Ortschaft Öjarn gemietet. Wir hatten eine tolle Zeit und wollen unsere  5 Highlights mit euch teilen.

Doch zuvor schaut euch doch unser Video an 🙂 Unser erstes Video mit Drohnenunterstützung!

 

 

Genießt den Sonnenaufgang! | Tipp 1

 

Wir sind erst abends in Öjarn angekommen. Die Sonne war bereits untergegangen und von der Umgebung haben wir zunächst kaum etwas gesehen. Umso schöner war der erste Morgen. 

 

 

Mit diesem wunderschönen Sonnenaufgang begann mein erster Morgen in Öjarn. Ich habe mich nach draußen gesetzt und die Umgebung gemeinsam mit den Rentieren genossen.

 

 

Besucht Rentiere! | Tipp 2

 

Wir hatten das große Glück inmitten eines Rentiergeheges zu wohnen. Ich glaube, dass ist ziemlich einzigartig und bei meinen vorherigen Recherchen, habe ich auch keinerlei ähnliche Angebote gesehen. Und ich kann nur sagen: Es hat sich gelohnt! Die Rentiere waren echt unser Highlight in unserem Urlaub.

 

 

Ronja, Rita, Rudi, Rüth und Rudolf heißen die fünf Rentiere, bei denen wir zu Besuch sein durften. Rita ist erst im Juni 2016 auf die Welt gekommen und war dementsprechend verspielt. Das wir jeden morgen von Rentieren begrüßt wurden, war mit Sicherheit eines unserer Highlights in diesem Urlaub.

 

 

Gönnt euch eine Tour mit Schlittenhunden | Tipp 3

 

Eines Vorweg: Wir haben leider keine Hundeschlittentour machen können. Der Grund: Es lag zu wenig Neuschnee. Ja, es hatte leider schon länger nicht geschneit und es war vor unserem Besuch viel zu warm für diese Jahreszeit. Die obere Schneeschicht ist geschmolzen und dann gefroren. Auf Eis lässt sich nicht gut Hundeschlitten fahren. Zum Trost haben wir eine Husky-Farm besucht.

 

 

Wir sind zu Fuß mit 2 Hunden spazieren gegangen. Ein kleiner Vorgeschmack zu einer richtigen Schlittenfahrt, denn die Hunde haben Kraft. Es muss wirklich ein außergewöhnliches Erlebnis sein mit einem Hundeschlitten Gespann unterwegs zu sein. Auch wenn wir selbst keinen Auflug gemacht haben, sollte eine Husky-Tour mit eingeplant werden.

 

 

Versucht euch am Eisangeln | Tipp 4

 

Eisangeln ist sicher nicht für jeden etwas. 1. Man sollte sich fürs Angeln interessieren. 2. Sollte man kälteresistent sein. 3. Ein Eisloch zu bohren, benötigt Kraft. Sicher gibt es auch elektrische Eisbohrer, doch diesen Luxus hatten wir nicht. 

 

 

Die Mühe war es Wert. Zwar haben wir keinen Fisch gefangen, dennoch hat es sich gelohnt. An diesem Abend haben wir einen wunderschönen Sonnenuntergang miterleben dürfen.  Für Angel-Interessierte ist es jedenfalls ein muss.

 

 

Wagt eine Tour mit dem Schneemobil | Tipp 5

 

Als letzten Punkt würden wir euch eine Tour mit dem Schneemobil empfehlen. Wir haben eine Tour gebucht und sind 25 KM in die Wildnis gefahren. Tipp: Zieht euch warm an und ich meine wirklich warm. Wir sind bei -10 Grad losgefahren und nach den ersten 10 Metern war ich überglücklich, dass ich meine Ski Brille und ein Gesichtstuch dabei hatte. 

 

 

Natürlich durften wir auch selber fahren. Das Schöne: es gibt keinen Verkehr. Wir waren wirklich komplett alleine unterwegs und haben keine Menschenseele gesehen. Auf den geraden Strecken haben wir bis zu 60 Km/h  erreicht. Aufgrund des vereisten Untergrunds ging es leider nicht viel schneller. Aber so konnten wir besser die Umgebung genießen. Ein Muss für jeden Schweden Winterurlaub.

Lesetipp: Unser Beitrag über Milford Sound, welcher sich in Neuseeland befindet, wird Dir auf jeden Fall zusätzliche spannende Informationen liefern. Schau Dir auch die Reiseziele Januar an. 

 

Fazit

 

Wie man sieht, gibt es viel zu tun in Schweden. Vor unserem Urlaub haben wir noch befürchtet, dass uns die Langeweile überkommt. Aus diesem Grund haben wir auch nur eine Woche gebucht. Zu kurz, wie sich herausstellte. Wir wären gerne noch länger geblieben. Langeweile kam nie auf und wir waren immer unterwegs. Ein absolut empfehlenswerter Urlaub!

 

 

Haben Dir meine Schweden-Winterurlaub Insidertipps geholfen? Welche weiteren Highlights und Geheimtipps möchtest Du mit uns teilen? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

 

 

Hier findest Du weitere Infos & Artikel über Schweden:

SCHWEDEN

 

 

* Hinweis: Die gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Wir bekommen eine kleine Provision vom Anbieter wenn Du darüber ein Produkt bestellst. Der Preis verändert sich für Dich nicht, Du hast also keinerlei Nachteile davon.

Im Gegenteil: Dadurch hilfst Du uns auch weiterhin tolle Artikel auf reisefroh veröffentlichen zu können. Danke! 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar senden

Go to Top