Reisebericht Russland: Eine Herausforderung der ganz besonderen Art!

Anne Duchstein | reisefroh.de Autor/in: Anne Duchstein

Wie viele Reisende kennst Du, die schon in Russland waren? Einen? Zwei? Oder vielleicht auch gar keinen?

Das liegt wahrscheinlich daran, dass Russland auf der Beliebtheits-Skala vieler Backpacker nicht gaaanz so hoch im Kurs liegt wie beispielsweise BaliThailand, Vietnam oder Malaysia… 😉

 

Russland ist eben anders als das südlichere Asien. Aber es ist definitiv eine Reise wert! Wer hierher kommt, der findet Herausforderungen, die das Backpackerherz höher schlagen lassen.

Welche das sind und worauf Du Dich bei einer Reise nach Russland einstellen solltest, erfährst Du in diesem Artikel. 🙂

Russland: Dieser riesige Fleck auf der Weltkarte

 

 

Russland ist das größte Land der Welt.

Es ist ein Gigant in jederlei Hinsicht. Und es ist so riesig und so mächtig, dass es unsere Vorstellungskraft übersteigt. Wer in Sankt Petersburg oder Moskau in den Zug steigt und einige Tage später wieder aussteigt, der landet in einer völlig anderen Welt und befindet sich jetzt nicht mehr in Europa, sondern in Asien.

Dieses Land, das sich über zwei Kontinente erstreckt, hat so ziemlich alles zu bieten: Moderne Metropolen am Puls der Zeit, Holzhüttensiedlungen die von der Subsistenzwirtschaft leben, unendliche Birkenwälder, den tiefsten See und die längste Bahnstrecke der Welt.

 

Unser Lesetipp: Russland Sehenswürdigkeiten

 

Um das Land einmal mit dem Zug zu durchqueren muss man 9.000 km in sieben Tagen zurücklegen. Wir sprachen in Russland nicht mehr von hunderten sondern von tausenden Kilometern und nicht mehr von Stunden sondern von Tagen, die wir im Zug verbringen würden. Und das Wort „Reisen“ hat hier tatsächlich eine andere Dimension.

 

 

Zitat-Icon-blau-rechts  Falls Du schon mal in Südostasien warst, denn vergiss dieses Asien, das Du kennst. Denn Russland ist anders. Anders als alle anderen Länder die wir bisher bereist haben. Und es hält so einige Abenteuer und Herausforderungen für Dich bereit! 🙂

 

68 Stunden Zugfahrt Richtung Osten: Hier ein kleines Video zu unserer grandiosen Abenteuerreise mit der legendären Transsibirischen Eisenbahn! 🙂

 

 

Viele weitere Informationen zum Thema Reisen in Russland findest Du in unserem Online Reiseführer Russland.

 

Reisebericht Russland: Der Baikalsee ist der tiefste See der Welt

Der wunderschöne Baikalsee ist der tiefste See der Welt!

 

 

Informationsdefizit ist doch spannend… oder?!

 

Preis: EUR 17,99
statt: EUR 18,99

Die größte Herausforderung ist es, in Russland an Informationen zu kommen.

Denn anders als in den anderen Ländern die wir bisher bereist haben, fliegen Dir (Reise-)Informationen in Russland nicht einfach mal so in die Hände und es gibt auch kaum Touristeninformationen um eben mal alles Notwendige zu erfragen.

Auch englischsprachige Internetseiten sind rar (russischsprachige auch, und deutsche sowieso!).

 

Unserer Meinung nach ist die beste (und eine der wenigen!) englischsprachige Internetseite „Way to Russia“. Dort findest Du jede Menge gut recherchierte und wertvolle Infos um zumindest mal einen Überblick zum Thema „Russland-Reisen“ zu erhalten.

 

Wir waren ziemlich überrascht, dass sogar der Lonely Planet Russland* (Preis: EUR 27,90) nur die absolut notwendigsten Infos für die meistbesuchten Gegenden Sankt Petersburg, Moskau und einige Infos für eine Fahrt mit der Transsib enthält…

Dementsprechend groß war unser Informationsdefizit und es hat auch einige Zeit in Anspruch genommen, um beispielsweise Busfahrpläne für die weiter abgelegenen Gegenden des Landes zu finden.

 

Übrigens: Solltest Du einen Städtetrip ins traumhafte St. Petersburg planen, dann findest Du hier die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt: St. Petersburg Top 10 Highlights und hier eine detaillierte Kostenaufstellung dazu: St. Petersburg Kosten & Preise!

 

Reisebericht Russland: Die freundlichen Einwohner waren definitiv unsere beste Informationsquelle

Die freundlichen Russen waren definitiv unsere beste Informationsquelle (links Tatjana aus Irkutsk und rechts Xenia aus der nähe von Moskau!) 🙂

 

Unsere sicherste Informationsquelle waren die zahlreichen russischen Reisenden die wir unterwegs getroffen haben, auf Entdeckungstour durch ihr eigenes Land. Denn die wissen meistens am besten Bescheid.

Auch wenn wir festgestellt haben, dass die Wir-googeln-mal-schnell“-Mentalität hier nicht sehr verbreitet ist (bzw. „wir-yandexen-mal-schnell“: Yandex ist das russische Äquivalent zu Google).

 

Infos im Internet zu finden ist auch für russische Reisende nicht immer leicht (da es nur wenige verlässliche Quellen gibt). Und daher leiden auch die Russen selbst am Informationsmangel wenn’s ums Reisen im eigenen Land geht… 😉

 

Sei gewarnt: Die meisten von ihnen sprechen allerdings wenig bis gar kein Englisch!! Und falls du kein Russisch kannst, dann ist die zweitbeste Informationsquelle die Rezeption in Deinem Hostel. Wir können Dir nur raten so viel wie möglich dort zu erfragen und Dich lieber noch ein zusätzliches Mal zu vergewissern ob Du richtig Bescheid weißt.

Falls Du vor Deiner Abreise noch russisch lernen möchtest, dann haben wir ein paar Tipps für Dich zum Fremdsprachen lernen.

 

Wir standen hier schon an falschen Bahnhöfen, konnten diverse Supermärkte oder Geschäfte nicht finden, haben 30 Minuten gebraucht um eine einzige Straße in Moskau zu überqueren, saßen fest weil es keine Züge mehr gab und noch so einiges mehr. 🙂

Und jedes Mal haben wir uns gedacht, dass wir diese ‚Fehler‘ leider nochmal machen würden, einfach weil wir es nicht hätten besser wissen können…

 

 

Besser schon vor Deiner Russlandreise die richtige Einstellung haben

 

Während unserer vier Wochen hier hatten wir unglaublich viele unvergessliche Abenteuer, Erlebnisse und Begegnungen. Aber wir hatten ab und an auch mal Tiefpunkte! Denn um Russland zu bereisen muss man hellwach sein und aufmerksam. 😉

Sich einfach mal treiben lassen ist hier schwierig, denn während man so trödelt und die Zeit genießt, kann es passieren dass alle Zugtickets oder Hostels für die kommenden Tage ausverkauft sind. 🙂

 

Reisebericht Russland: Manchmal braucht man in Russland einfach eine große Portion Motivation und Humor

Manchmal braucht man in Russland einfach eine große Portion Motivation und Humor 🙂

 

Wir haben hier schnell gemerkt, dass wir unseren sonst so lässigen und spontanen Reisestil nicht wirklich beibehalten können. Denn gerade in der Hochsaison zwischen Juni und August sollte man so viel wie möglich im Voraus buchen (zumindest 3-7 Tage früher).

Manchmal waren wir deswegen etwas frustriert. 😉 Dann war uns dieses Land einfach zu groß, zu undurchschaubar. Aber im nächsten Augenblick waren wir schon wieder fasziniert. Denn wir haben während unserer Reise durch Russland einen ganz anderen Teil der Welt kennengerlernt. Und es hat auch oft richtig Spaß gemacht, dass es nicht immer einfach war. 😉

 

Hier kam der wahre ‚Entdeckungsdrang‘ in uns hoch. Sich wirklich abseits von Touristenpfaden zu bewegen hat hier nochmal eine ganz andere Dimension angenommen, denn wir haben in 30 Tagen genau vier andere Touris getroffen, die keine Russen waren!

 

 

Wichtig: Die russische Mentalität

 

Wir selbst haben nur ganz tolle Erfahrungen in diesem Land gemacht und wurden nicht ein einziges Mal ‚übers Ohr gehauen‘. Im Gegenteil – wir haben sogar regelmäßig Essen geschenkt bekommen oder auf dem Markt nur den halben Preis gezahlt.

Man wollte uns einfach das Gefühl geben, dass wir hier willkommen sind!  🙂

 

Reisebericht Russland: Unterwegs lernen wir Alex kennen und er macht mit uns eine spontane Stadtführung durch seine Heimatstadt Irkutsk

Unterwegs lernten wir Alex kennen und er machte mit uns eine spontane Stadtführung durch seine Heimatstadt Irkutsk! 🙂

 

Mit einer bewundernswerten Ausdauer haben uns die Russen so oft es ging versucht weiterzuhelfen. 🙂

Aber der Knackpunkt ist, dass man sie auch verstehen muss. 😉 Und die meisten, sagen wir mal geschätzte 97% der Einwohner, sprechen kein Englisch.

Da Sebastian zwar nicht perfekt, aber definitiv gut genug russisch gesprochen hat, öffnete uns dies Türen und Herzen! Und während der langen Abende mehrtägiger Zugfahrten konnten wir sehr viel über Land und Leute lernen und hatten unvergessliche Gespräche.

 

 

Von vielen anderen Reisenden haben wir aber erfahren, dass sie nicht immer ganz so offen empfangen wurden… Manchmal wirkte die Mentalität auf sie etwas ‚ruppig‘ und es ist ihnen auch immer mal wieder passiert, dass sie einen ‚Touristen-Preis‘ bezahlen mussten…

 


 

Kostenlos Geld abheben in Russland

In Russland verlangen viele Geldautomaten eine Gebühr beim Geld abheben! Die Kosten betragen meist einige Euro pro Transaktion, was bei einer mehrwöchigen Reise unnötig sehr teuer werden kann.

Mit der Santander 1Plus* Kreditkarte kannst Du an egal welchem Geldautomaten weltweit kostenlos Geld abheben. Keine Auslandseinsatzgebühren, keine Fremdgebühren! Sie ist der Testsieger aus unserem Artikel die besten Reisekreditkarten im Vergleich. 🙂

 


 

 

Bürokratie in Russland: Wichtige Infos zur Einreise

 

Zum Schluss noch zwei wichtige Informationen zur Einreise: Du benötigst unbedingt ein gültiges Visum.

Dieses musst Du rechtzeitig vor Reisebeginn entweder selbst über eine Russische Botschaft beantragen oder über eine Visumsagentur (unsere dringende Empfehlung). Wir persönlich haben unser Touristenvisum über die Agentur russland-visum.eu beantragt, deren Service wir uneingeschränkt weiterempfehlen können.

 

Um aber die Einreiseerlaubnis überhaupt zu erhalten ist eine gültige Auslandskrankenversicherung Pflicht. Und Russland wäre nicht Russland, wenn es dazu nicht ganz bestimmte bürokratische Bedingungen gäbe: Die Russische Förderation erkennt nämlich nicht alle Krankenversicherungen aus Deutschland an.

Alle Details dazu sowie eine Auflistung aller anerkannten Versicherungen findest Du in unserem Artikel: Auslandskrankenversicherung Russland.

 

 

Reisebericht Russland: Unser Fazit

 

Anne & Sebastian von reisefroh.deWenn Du Dich auf den Giganten Russland einlässt, dann wird er Dich mit zahlreichen unvergesslichen Abenteuern, spannenden Geschichten und jeder Menge Reiseerlebnissen belohnen!

Russland ist ein Land abseits der klassischen Touristenpfade, eines für das man viel Zeit braucht, eine gute Portion Geduld und jede Menge Entdeckungsdrang. 😀

 

Info: Wie teuer ist Russland & viel viel kostet eine Backpacking Reise durchs Land? Hier findest Du die Antwort dazu: Russland Kosten

✏  Warst Du schon mal in Russland? Was denkst Du über Land und Leute? Wir würden uns freuen, wenn Du Deine Erfahrungen und Gedanken mit uns teilst! 🙂

 

 

Hier findest Du unseren kostenlosen Online-Reiseführer zu diesem faszinierenden Land

RUSSLAND

 

* Hinweis: Die gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Wir bekommen eine kleine Provision vom Anbieter wenn Du darüber ein Produkt bestellst. Der Preis verändert sich für Dich nicht, Du hast also keinerlei Nachteile davon.

Im Gegenteil: Dadurch hilfst Du uns auch weiterhin tolle Artikel auf reisefroh veröffentlichen zu können. Danke! 🙂

 

4 Kommentare

  1. Hey ihr zwei,

    das klingt echt mal nach einem richtigen Backpacker-Abenteuer mit so wenigen anderen Touristen. Ich muss zugeben, dass Russland bisher noch gar nicht auf meinem Radar war. Irgendwie ungerecht, wenn man an die Größe dieses Landes denkt. Wie viele Brocken Russisch braucht man denn, um einigermaßen über die Runden zu kommen? Derzeit versuche ich mich erst mal am Spanischen 😉

    Liebe Grüße aus Guatemala
    Chris

    • Hallo Chris,
      wir hatten Russland auch sehr lange Zeit nicht als Reiseziel auf unserer Liste… aber es lohnt sich auf alle Fälle. Definitiv eine sehr spannende Destination ;). Puuh schwer zu sagen wie viel Russisch man tatsächlich braucht. Die anderen Touris die wir getroffen haben konnten alle kein Russisch – es geht ganz offensichtlich auch ohne! Aber ich glaube es macht einfach viel mehr Spaß und auch einiges leichter wenn man wenigstens erfragen kann wie teuer etwas ist, wie man von A nach B kommt und solche Basics eben. 🙂
      Wir schicken Dir (mittlerweile aus Thailand) ganz liebe reisefrohe Grüße nach Guatemala! Viel Spaß!!

      • Russland war für uns gerade weil es nicht so einfach war ein großes Highlight. Wir wünschen Dir viel Spaß dort. 🙂 Liebe reisefrohe Grüße, Deine Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar senden

Go to Top