Zell am See-Kaprun: Wir haben das Skigebiet f├╝r euch getestet

Sabrina und Max - making-miles.com Autor/in: Sabrina und Max

Auf in die BergÔÇÖ ÔÇô treu nach diesem Motto verschlug es uns wieder einmal in die Berge ÔÇô dieses Mal nach  Zell am See-Kaprun. Wir haben das Skigebiet f├╝r euch getestet  – unsere Eindr├╝cke k├Ânnt ihr in diesem Blogpost nachlesen:

 

Skigebiet: Zell am See-Kaprun

 

Zell am See: Die Aussucht geniesen

 

Die Schmittenh├Âhe ist das Skigebiet von Zell am See-Kaprun und bietet einen wundersch├Ânen Blich auf den See. Mit 77 Pistenkilometern verteilt auf 25 Kilometer blaue Pisten, 27 Kilometer rote Pisten und 25 Kilometer schwarze Piste k├Ânnt ihr ja nach eurem K├Ânnen die Pisten aussuchen. Es war unser erstes Mal in Zell am See und so versuchten wir und so viel wie m├Âglich anzusehen. Ich pers├Ânlich finde, dass das Skigebiet mit den Liften und Stationen sehr modern ist. Die Tal- und Liftstationen sind top ausgestattet. Es gibt viele M├Âglichkeiten sich Ski- oder Snowboardausr├╝stungen auszuborgen ÔÇô der Intersport-Schmitten macht es einem sehr einfach: Man geht rein, registriert sich selbst mit seinen Daten an einem der vorhandenen Bildschirme und anschlie├čen geht das Ausleihen ganz schnell. Generell gibt es viel Intersport- und Sportgesch├Ąfte ÔÇô wenn einem beispielsweise ein Handschuh verloren geht (… wie mir ­čÖé ), dann kann man sich gleich ein Paar neue kaufen.

Wenn ihr direkt im Ort eine Unterkunft habt, dann k├Ânnt ihr von der Talstation Cityxpress mit der Gondel CityXpress hoch fahren. Der Ort Zell am See ist nicht sehr gro├č, so dass man die Talstation schnell erreicht. Wenn ihr nicht von dort aus starten wollt, dann f├Ąhrt euch ein Skibus ein bisschen weiter hinauf zur Talstation Schmitten. Dort gibt es mehrer M├Âglichkeiten weiter auf den Berg zu fahren, doch seht euch selbst das Angebot an: https://www.schmitten.at/de/Winter-Bergerlebnis/Skigebiet-Schmitten

Weitere Eindr├╝cke von dem Skigebiet sowie vom Kitzsteinhorn k├Ânnt ihr in unseren Video am Ende des Beitrages sehen.

 

 

Ein paar Daten zum Ski-Gebiet Schmittenh├Âhe

 

Max und ich sind bekanntlich Snowboader, wobei ich mich in Zell am See-Kaprun das erste Mal seit Jahren wieder an Ski gewagt habe. Als wir den einen Tag jedoch mit unseren Snowboards unterwegs waren, w├Ąhlten wir zwei ÔÇ×VerbindungspistenÔÇť um wieder zu unserem Hotel zu gelangen. Diese waren jedoch teils sehr schmale Waldwege mit sehr geringem Gef├Ąlle und teilweise auch eine einer Steigung. Das war f├╝r uns ziemlich m├╝hsam zu fahren und mir mussten mehrmals unsere Boards abschnallen ÔÇô mit Skiiern tut man sich hierbei sicherlich leichter, aber sehr sch├Ân zum Fahren ist es auch nicht. Schaut euch daher genau an, ob ihr diese Verbindungspisten fahren wollt, oder lieber doch nochmal mit der Gondel rauf und dann eine ÔÇ×richtigeÔÇť Piste runter.

 

 

 

 

Der Ort: Zell am See-Kaprun

 

Zell am See und der Ort Kaprun

 

Da wir einen Tag nicht so tolles Wetter hatten, lie├čen wir Ski und Snowboard im Skistall und erkundeten den Ort – was wir euch sehr empfehlen k├Ânnen. Zell am See-Kaprun ist ein richtig sch├Âner Ort und entlang des Sees l├Ąsst es sich super entlang spazieren und die Aussicht genie├čen. Man ist ja von Bergen umringt ÔÇô und das ist schon ein wundersch├Ânes Panorama. Aber ├╝berzeugt euch selbst und seht euch unsere Fotos und das Video an ­čÖé

Entlang des Sees sticht einen das Grand Hotel Zell am See ins Auge. Wir g├Ânnten uns einen Kaffe im Gastgarten des Grand Hotels direkt am Ufer des Sees.

Die Fu├čg├Ąngerzone biete auch einiges: Restaurants, Gasth├Ąuser, Bekleidungs- und Sportshops und viele Gesch├Ąft in denen man regionale Erzeugnisse kaufen kann.

Wir k├Ânnen euch den Steinerwirt empfehlen, wo wir sehr gut Mittag gegessen haben (Tafelspitz, Backhendl, Gulasch und Zanderfilet).

 

 

 

 

Skigebiet: Kitzsteinhorn ÔÇô der Gletscher

 

Das tolle Skigebiet Kitzsteinhorn

 

Schon mal vorweg: das Kitzsteinhorn ist unser absoluter Favourite: wir waren selten in einen so coolen und sch├Ânen Skigebiet. Aber der Reihe nach: Von Zell am See-Kaprun aus kann man mit g├╝ltigem Skipass gratis den Skibus nutzen, der einem zum Kitzsteinhorn bringt. Der Bus braucht etwa 35 Minuten von Zell am See, durch Kaprun bis zur Talstation des Kitzsteinhorn. Das Skigebiet Schmittenh├Âhen, Maiskogel und Kitzsteinhorn geh├Ârt zusammen und daher gilt f├╝r alle Gebiete eine Skikarte.

Angekommen am Kitzseinhorn muss man mal mit dem Gletscherjet 1 oder der Panoramabahn rauf fahren und am Ende des Skitages auch wieder runter, da dort keine Talabfahrt m├Âglich ist. Im Gletscherjet kann man bei der Mittelstation sitzen bleiben und weiter hoch fahren ÔÇô bei der Panoramabahn muss man umsteigen.

Oben angekommen kann man endlich das wundersch├Âne Gebiet des Gletschers sehen ÔÇô da es oberhalb der Baumgrenze liegt unterscheidet es sich optisch total von Zell am See-Kaprun und anderen Gebieten.

Wir lie├čen es uns nat├╝rlich nicht nehmen und sind ganz nach oben bis zum h├Âchst m├Âglichen Punkt gefahren ÔÇô der Gipfelwelt 3000 mit der wundersch├Ânen Aussichtsplattform ÔÇ×Top of Salzburg 3.029mÔÇť

Tipp: Neben den 3.029m-Schild gibt es einen Schwarzen Button, der ein Foto macht, welches man sich online ganz einfach runterladen kann. Dasselbe gibt es ├╝brigens auch im Ice-Camp.

 

 

 

 

Ein paar Daten zum Kitzsteinhorn


Zu den Pisten:
Die Pisten sind einfach ein Wahnsinn, wir waren zwei Tage lang am Kitzsteinhorn unterwegs und haben fast alle ausprobiert ÔÇô wenn man gern offroad f├Ąhrt kommt man hier voll auf seine Kosten. Es gibt auch einen Snowpark mit mehreren Schwierigkeitsgraden ÔÇô auch ich habe mich ans Springen gewagt und mir zumindest nichts gebrochen ­čśë

Wir k├Ânnen euch das Kitzsteinhorn schwerstens empfehlen und waren total begeistert und von Landschaft und den viele M├Âglichkeiten, die es einem bietet.

 

 

 

 

Die Ferienregion Zell am See-Kaprun

 

Wir konnten in den 4 Tagen schon einiges ├╝ber das Gebiet herausfinden. Zwar war bis auf den Sonntag das Wetter nicht so super, aber wir glauben, dass Zell am See-Kaprun sowohl im Winter als auch im Sommer wundervoll ist. Wir planen bereits ein Wander-Wochenende im Hochsommer ­čÖé

Hier ein paar Aktivit├Ąten, die man zur jeweiligen Jahreszeit unternehmen kann:

 

 

Sommer

 

Wandern: Das Gebiet ist perfekt zum Wandern. So lassen sich sch├Âne Touren auf den Gletscher wie auch auf der Schmittenh├Âhe und umliegende Berge durchf├╝hren

Wasserf├Ąlle: Die Region besitzt einige sehenswerte Wasserf├Ąlle, die einen Besuch wert sind.

Schifffahrten und Wassersport (Kiten, Wassersk usw.): Bei den Schiffsfahrten k├Ânnt ihr ganz entspannt die Landschaft genie├čen oder beim Wassersport f├╝r etwas mehr Action sorgen

Rafting/Canyoning: In der N├Ąhe gibt es einige M├Âglichkeiten aus welchem wir im Sommer aufjedenfall wiederkommen wollen ­čÖé

Jodel- und Yogakurse: Nat├╝rlich oben am Berg ­čśë

Klettersteige: F├╝r alle mit weniger H├Âhenangst als Max ­čÖé

Trailrunning: im Run & Walk Park mit 21 Routen auf ganzen 175 Km

und nat├╝rlich Mountainbiken. Daf├╝r gibt es am Kitzsteinhorn drei Freeride Parks, die zus├Ątzlich einen super Ausblick bieten!

 

 

Winter

 

Den Winter konnten wir bereits genie├čen. Leider hat das Wetter nicht ganz so mitgespielt wie gew├╝nscht. Trotzdem konnten wir einen super Eindruck gewinnen. Die Region zeichnet sich vor allem durch ihre Vielf├Ąltigkeit aus. Die vielen Skigebiete rund um Zell am See-Kaprun sind sowohl f├╝r Anf├Ąngen als auch Profis geeignet. Au├čerdem ist einiges an Abwechslung gegeben. Das Kitzsteinhorn ist dabei ganz anders als die Schmittenh├Âhe und fasziniert durch ihren Ausblick.

Selbst wenn man mal keine Lust auf Ski fahren hat, bieten sich weitere M├Âglichkeiten an:

 

 

Fazit

 

Wie euch vielleicht aufgefallen ist, sind wir schwer begeistert von Zell am See-Kaprun. Besonders ist uns das Kitzsteinhorn in Erinnerung geblieben. F├╝r mich eines der sch├Ânsten Skigebiete. Auch der Ort selbst bietet einiges zu sehen und in der n├Ąheren Umgebung gibt es viele weitere Aktivit├Ąten. So werden wir im Sommer sicher nochmal vorbeischauen und uns im Wandern, Rafting und Canyoning probieren ­čÖé

Lesetipp: Noch ein Skigebiet in ├ľsterreich welches uns sehr gefallen hat ist das Dachstein West Skigebiet.

 

Zell am See im Video

 

 

 

Haben Dir meine Zell am See Insidertipps geholfen? Welche weiteren Sehensw├╝rdigkeiten und Geheimtipps m├Âchtest Du mit uns teilen? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

 

 

Hier findest Du weitere Infos & Artikel ├╝ber ├ľsterreich:

├ľSTERREICH

 

 

* Hinweis: Die gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Wir bekommen eine kleine Provision vom Anbieter wenn Du dar├╝ber ein Produkt bestellst. Der Preis ver├Ąndert sich f├╝r Dich nicht, Du hast also keinerlei Nachteile davon.

Im Gegenteil: Dadurch hilfst Du uns auch weiterhin tolle Artikel auf reisefroh ver├Âffentlichen zu k├Ânnen. Danke! ­čÖé

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar senden

Go to Top