TÜV: Das passiert bei Überziehung

Seit 1951 müssen alle Fahrzeuge, die am Straßenverkehr teilnehmen sollen, in regelmäßigen Abständen beim TÜV vorstellig werden. Mithilfe der Hauptuntersuchung soll schließlich sichergestellt werden, dass sich das Fahrzeug in einem technisch einwandfreien Zustand befindet. Somit ist es Fahrzeughaltern sowie allen anderen Verkehrsteilnehmern möglich, sich sicher im Verkehr zu bewegen. Doch was passiert eigentlich, wenn Fahrzeugbesitzer den Termin verstreichen lassen?

 

Wie lange dürfen Fahrzeughalter den TÜV Termin überziehen?

 

Viele Fahrzeugbesitzer haben den Termin zum nächsten TÜV schlichtweg nicht „auf dem Tacho“. Dabei zeigt die Plakette auf dem Nummernschild den nächsten Termin an. Die HU (Hauptuntersuchung) fällt bei Neuwagen nach drei Jahren an. Danach sind Untersuchung alle zwei Jahre fällig.

 

Dabei gilt es, den Termin zur HU nicht überzustrapazieren. Er sollte sogar bestmöglich innerhalb des Monats erfolgen, der auf der HU Plakette festgelegt ist. Lässt der Fahrzeughalter den Termin jedoch verstreichen, droht ein Verwarnungsgeld. Dieses legt nicht die TÜV-Stelle des zuständigen Ortes fest. Allerdings kann es fällig werden, wenn der Fahrzeugbesitzer in eine polizeiliche Kontrolle gerät.

 

Wer mehr als zwei Monate nach dem fälligen Termin verstreichen lässt, muss mit 15 Euro Strafe rechnen. Liegt der Zeitpunkt des TÜVs schon mehr als vier Monate zurück, fallen bereits 25 Euro Bußgeld an. Bei mehr als acht Monaten sieht der Bußgeldbescheid hingegen eine Strafe von 60 Euro sowie einen Punkt in Flensburg vor.

 

Auch beim TÜV können neben den üblichen Kosten für die HU und Abgasuntersuchung Zusatzkosten anfallen. Wer den TÜV Termin um mehr als zwei Monate überzieht, muss nämlich zusätzliche eine Ergänzungsuntersuchung vornehmen lassen. Diese kann weitere 20 Prozent zu den gängigen Untersuchungskosten verursachen.

 

Was ist zu tun, wenn der TÜV Termin verpasst worden ist?

 

Um ein Ordnungswidrigkeitsgeld zu umgehen, sollte schnellstmöglich ein Termin beim hiesigen TÜV vereinbart werden. Zudem ist das Fahrzeug nicht im Straßenverkehr zu führen, um nicht in eine unerwünschte Verkehrskontrolle zu geraten. Wer nämlich den TÜV Termin 2022 überzogen hat, kommt vermutlich in Erklärungsnot.

 

 

Was passiert, wenn das Fahrzeug den TÜV nicht besteht?

 

Ist das Fahrzeug nicht verkehrstauglich und konnten Mängel während der Untersuchung festgestellt werden, sind diese innerhalb eines Monats zu beheben. Nach dem TÜV sollte man somit direkt Maßnahmen in der Werkstatt des Vertrauens vornehmen lassen.

 

Lässt der Fahrzeughalter diese Frist allerdings ebenso verstreichen, fällt eine neue HU an, die ebenso gebührenpflichtig ist. Es kann also durchaus sein, dass man die Gebühren ein weiteres Mal in Kauf nehmen muss.

 

 

 

 

Was ist zu tun, wenn die HU im Ausland fällig ist?

 

Wer im Ausland während einer Geschäftsreise oder eines Urlaubs bemerkt, dass die HU fällig ist, muss nicht verzweifeln. Wer beweisen kann, dass er im Ausland unterwegs war und bereits einen Termin beim TÜV hat, der muss kein Verwarnungsgeld erwarten.

 

Wer mag, kann das Fahrzeug auch einer ausländischen Prüfstelle vorstellen. Der Nachweis ersetzt zwar nicht die HU und die gültigen Richtlinien in Deutschland, der Fahrzeughalter hat aber zunächst einen Beleg in der Hand. Nach der Rückkehr ins Inland sollte das Fahrzeug jedoch direkt und ohne Umwege dem TÜV überführt werden.

 

 

Was passiert, wenn der TÜV abläuft und ein Unfall passiert?

 

Fahrzeughalter, die ihre Autos oder Motorräder auf Straßen bewegen, obwohl der TÜV abgelaufen ist, müssen mit Konsequenzen rechnen. Kommt es nämlich zu einem Unfall, kann der Versicherer im Zweifelsfall Regressansprüche anmelden. Das bedeutet, dass die Kosten für Schäden im Bedarfsfall nicht übernommen werden und sogar der Fahrzeughalter Zusatzgebühren an den Versicherer übermitteln muss. Wie sich die Situation genau darstellt, ist der Versicherungspolice zu entnehmen, die alle nötigen Hinweise enthält.

 

 

Wir hoffen unsere Empfehlungen und Tipps für den TÜV Termin haben Dir geholfen. Hast Du ach schon einmal den TÜV Termin verpasst? Haben wir etwas vergessen? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

 

 

Hier findest Du weitere Ratgeber & hilfreiche Beiträge zum Thema:

Reisetipps

 

*Hinweis: Die gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Wir bekommen eine kleine Provision vom Anbieter wenn Du darüber ein Produkt bestellst. Der Preis verändert sich für Dich nicht, Du hast also keinerlei Nachteile davon.

Im Gegenteil: Dadurch hilfst Du uns auch weiterhin tolle Artikel auf reisefroh veröffentlichen zu können. Danke! 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar senden

Go to Top