Saarland Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele & unsere Reisetipps


Unsere Reiseberichte & Informationen zum Saarland

Der komplette Online-Reiseführer für Deinen Urlaub im Bundesland Saarland – mit Sehenswürdigkeiten, Insiderwissen, Ausflugszielen und den besten Tipps von zweien, die im Saarland aufgewachsen sind und die schönsten Ecken kennen! 🙂

Herzlich willkommen im Saarland

Im Saarland sagt man „Gunn Dach“ statt „guten Tag“, wenn es schnell gehen soll, muss man sich „dummele“ (beeilen), ist man als Junge frech, dann ist man ein „Freggard“ (Lausebengel) und ist etwas lustig, dann ist es „kloor“.

Heilig aber ist den Saarländern vor allem eines: ihr Essen!

„Hauptsach gudd Gess“ (Hauptsache gut gegessen) ist das wahre Lebensmotto der Saarländer und wird im ganzen Bundesland sehr ernst genommen. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl ist das Saarland das Bundesland mit der höchsten Dichte an Michelin-Sternen.

Gleich sieben Restaurants im Saarland krönen mit ihren Sternen die Saarländische Küche. Wir Saarländer wissen eben, worauf es im Leben ankommt. 😉

Deine kulinarische Reise ins Saarland ist also gerettet. Aber vertraue mir – es gibt noch so viel mehr gute Gründe warum sich eine Reise ins schönste Bundesland der Welt lohnt.

Welche das sind, erfährst Du jetzt! 🙂

Saarland: Transport, Bus, Auto

Im Saarland aufgewachsen: Auch nach über 60 bereisten Ländern und 3 Jahren Weltreise – nach jeder längeren Tour kehren wir wieder zurück in unsere schöne Heimat!

Das Wichtigste in Kürze

Lage: Das Saarland liegt im Südwesten Deutschlands. Zusammen mit seinen angrenzenden Nachbarländern Luxemburg und Frankreich bildet das Saarland die Saar-Lor-Lux-Region (Saarland – Lothringen – Luxemburg).

Besonderheit: Nicht nur der Dialekt der Saarländer ist einzigartig und manchmal nicht ganz leicht zu verstehen, das Saarland zählt auch zu den Regionen Deutschlands mit den meisten Sonnenstunden.

Urlaub im Saarland: Das Saarland ist ein Eldorado für Wanderer, Radfahrer und Naturliebhaber. Insgesamt 65 Premiumwanderwege gibt es zusätzlich zum 410 Kilometer langen Saar-Hunsrück-Steig (im Naturpark Saar-Hunsrück), dem höchst-zertifizierten Fernwanderweg Deutschlands.

Essen & Kultur: Auch kulinarisch überzeugt das Saarland seine Gäste mit lokalen Spezialitäten! Und mit der Völklinger Hütte ist das Saarland auch für Kulturinteressierte ein lohnenswertes Reiseziel.

Außerdem sind da noch die Saarländer selbst… Und die sind wirklich gastfreundlich, hilfsbereit und freuen sich immer darüber, wenn Du ihr kleines Land besuchst. 🙂

Saarland Landkarte: Infografik
Gemeinsam mit der französischen Region Lothringen und dem Großherzogtum Luxemburg bildet das Saarland die Europaregion Saar-Lor-Lux. Zur „Großregion“ gehören auch Rheinland-Pfalz und Wallonien (Belgien) dazu (Infografik Saarland © reisefroh 2019).

Saarland: Infos auf einen Blick

Landeshauptstadt: Saarbrücken, Einwohnerzahl ca. 180.000 Ministerpräsident: Tobias Hans (CDU) Bevölkerung: knapp 1 Million Fläche: 2.570 km² – ca. 1% der Fläche Deutschlands Empfohlenes Reisebudget: 70€ pro Person pro Tag

Saarland Sehenswürdigkeiten: die 10 schönsten Highlights

Auf der Karte siehst Du die besten Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele und Unternehmungen im Saarland.

Infografik: Saarland Sehenswürdigkeiten

Saarland Infografik, Karte Sehenswürdigkeiten
Infografik: Saarland Sehenswürdigkeiten Karte © reisefroh 2019

Saarschleife | Top 1

Die Saarschleife ist das Wahrzeichen des Saarlandes und eine der spektakulärsten Flusslandschaften Deutschlands.

Und Heimatliebe hin oder her – die Saarschleife darfst Du bei einer Reise ins Saarland einfach nicht verpassen! 🙂

Vor allem in den frühen Morgenstunden oder bei Sonnenuntergang am Abend wird das Naturwunder an der Saar in ein einzigartiges Licht getaucht – der Anblick ist atemberaubend.

Die schönste Aussicht über die beeindruckende Sehenswürdigkeit hast Du vom Aussichtspunkt Cloef aus. Die Saarschleife sowie den Aussichtspunkt Cloef erreichst Du am besten von der Gemeinde Mettlach (Ortsteil Orscholz) aus.

Bist Du schwindelfrei? Gut! Dann führt Dich der 1.250 Meter lange Baumwipfelpfad 23 Meter über dem Boden durch die Baumwipfel entlang der Saar. Wirklich spektakulär ist der Ausblick über die Saarschliefe von der 42m hohen Holzkonstruktion aus – dem wahrhaftigen Höhepunkt des Baumwipfelpfades!

Aber nicht nur die Saarschleife, sondern auch ihre Umgebung sind es wert, gesehen zu werden.

Saarland: Saarschleife, Aussichtspunkt Cloef
Gemeinde Mettlach-Orscholz: Die Saarschleife, vom Aussichtspunkt Cloef aus betrachtet.

Die besten Tipps zur Saarschleife und tolle Ausflugsziele und Unternehmungen in der Umgebung findest Du in unserem Beitrag Saarschleife.

Völklinger Hütte | Top 2

Die Völklinger Hütte verbindet auf einzigartige Weise vergangene Industriekultur mit modernen (Kunst-) Ausstellungen, veranstaltet Festivals (z.B. das Open-Air-Festival Electro Magnetic) und schafft dadurch einen zeitlosen Klassiker, den man auch als Saarländer immer wieder bestaunen kann.

Saarland: Völklinger Hütte

Beim Besuch der Völklinger Hütte läufst Du durch ein ehemaliges Eisenwerk das heute ein Industriedenkmal ist, welches von der UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit ernannt wurde!

Maschinen von gigantischer Größe in der Gebläsehalle, sechs Hochöfen im frei begehbaren Hüttenpark und der Schräge-Aufzug sind Zeitzeugen der Blütezeit der deutschen Eisen- und Stahlindustrie.

Gigantische 5 Kilometer lang ist der Weg, den man bei einer Führung durch das Gebäude der Völklinger Hütte zurücklegt.

  • Öffnungszeiten der Völklinger Hütte: Ganzjährig täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr (24.12, 25.12 und 31.12 geschlossen)
  • Eintritt in die Völklinger Hütte: 15€ pro Erwachsener

Saarland: Völklinger Hütte, UNESCO Weltkulturerbe

Lesetipp: In unserem Beitrag Völklinger Hütte erfährst Du alles um Deinen Ausflug ins UNESCO Weltkulturerbe planen zu können.

Saarbrücken | Top 3

Die Landeshauptstadt Saarbrücken ist der Ort, an dem Sebastian und ich aufgewachsen sind. Für uns ist Saarbrücken das Herz des Saarlandes, eine Studentenstadt voller Leben, Cafés, Restaurants, Kneipen und dem Sankt Johanner Markt.

Letzterer ist der Treffpunkt in der Saarbrücker Innenstadt schlechthin und der Ort, an dem am Wochenende am meisten los ist (zusammen mit dem Nauwieser Viertel). Vor allem in den Sommermonaten füllt sich der Sankt Johanner Markt wenn alle Saarbrücker in die Stadt strömen um die Sonnenstrahlen mit einer guten Tasse Kaffee, einem Glas Rotwein oder einem kühlen Hefeweizen bei Straßenmusik zu genießen.

Sehenswürdigkeiten gibt es in der Stadt Saarbrücken auch. Der eigentliche Charme der Stadt liegt für uns aber in ihrem Flair, das die geselligen Saarländer mitbringen, wenn sie ihrer Gelassenheit und Lebensfreude beim freudigen Zusammensein Ausdruck verleihen.

Saarland: Landeshauptstadt Saarbrücken

Zu den für uns sehenswürdigsten Highlights in Saarbrücken zählen:

  • Moderne Galerie: Ein Kunstmuseum, das zuerst die Meinungen in Saarbrücken spaltete und heute für sein Konzept – die Kunst als Bestandteil in das Gebäude integriert zu haben – große Anerkennung findet.

Nachdem acht Jahre lang gestritten wurde, ob Saarbrücken dieses 39 Millionen Euro schwere Bauwerk wirklich braucht, Missmanagement, Untersuchungsausschüsse und Skandale rund um das Museum das ganze Saarland beschäftigten, steht heute wieder die Kunst im Mittelpunkt und die Moderne Galerie zählt zu den führenden Museen in Südwestdeutschland.

  • Saarbrücker Schloss & Schlossplatz: Im 17. Jahrhundert als Renaissance-Schloss erbaut, wurde es im 18. Jahrhundert zerstört und anschließend als barockes Schloss wieder aufgebaut.

Aber auch das brannte in Teilen nieder, wurde mehrfach umgebaut und erst seit 1989 gibt es das Saarbrücker Schloss so, wie wir es heute kennen: als weißen Palast und Verwaltungssitz des Regionalverbandes Saarbrücken. Sehenswert ist auch der Schlossplatz und das Historische Museum Saar (welches sich im Schloss befindet).

  • Ludwigskirche: Die Ludwigskirche von Saarbrücken ist die wahrscheinlich schönste Kirche im Saarland, ein Wahrzeichen der Stadt Saarbrücken und strahlt in schlichtem Barock-Stil.

Besonders samstags morgens ist sie einen Besuch wert, wenn auf ihrem Vorplatz ein regionaler Bauernmarkt stattfindet.

  • Saar-Urwald: Ein Waldschutzgebiet vor den Toren der Stadt Saarbrücken, wo die Natur sich selbst überlassen wird. Durch den Urwald führen tolle Wanderwege.
  • Insider-Tipp: Wir haben zwei Lieblingsviertel im Saarbrücken – das Quartier Mainzer Straße und das Nauwieser Viertel.

Beide sind alternativ, authentisch und haben sich als absolute Szeneviertel unserer Großstadt etabliert. Unverpacktläden, kleine Boutiquen, Buchläden und alles, was irgendwie nicht so recht in die Innenstadt passt, hat sich hier angesiedelt.

Lesetipp: In unserem Beitrag Saarbrücken Sehenswürdigkeiten erfährst Du nicht nur die schönsten Attraktionen & Unternehmungen, sondern wir nehmen Dich auch mit in unser Saarbrücken und zeigen Dir die Ecken, für die es sich wirklich lohnt der Landeshauptstadt des Saarlandes einen Besuch abzustatten. (coming soon)

Premiumwanderwege im Saarland | Top 4

Wenn es die bisherigen Sehenswürdigkeiten noch nicht geschafft haben, Dich zu überzeugen ins Saarland zu reisen, dann werden es die zahlreichen Wanderwege tun.

Als wir von unserer Weltreise zurückgekommen sind, haben wir uns das erste Mal wirklich Zeit genommen unsere eigene Heimat zu erkunden… und wir waren ehrlich beeindruckt!

Saarland: Rundwanderwege, Wanderung

Die über 65 Premiumwanderwege im Saarland führen Dich durch unsere wunderschöne Natur, vorbei an Streuobstwiesen und Schluchten, auf Stegen durch Sumpfgebiete, hoch hinaus auf Gipfel, zu kleinen Ortschaften mit Wirtshäusern, entlang zahlreicher Seen und das alles fernab von großen Straßen.

Das Saarland ist ein Eldorado für Wanderer und Naturliebhaber.

Einige der Wanderwege wurden bereits als schönste Wanderwege Deutschlands ausgezeichnet. Das Saarland hat die höchste Dichte an Premiumwanderwegen der ganzen Republik!

Übrigens gibt es im Nordsaarland den Saar-Hunsrück-Steig, ein 410 Kilometer langer Fernwanderweg durch das Saarland und Rheinland-Pfalz. Natürlich kannst Du auch nur Teilstrecken wandern. Entlang der Strecke wurden insgesamt 111 Premiumwanderwege markiert.

Unsere persönlichen Reisetipps & Empfehlungen dazu:

  • Wandertour „Felsenweg“ bei Losheim am See
  • Wandertour „Cloef-Pfad“ inklusive Saarschleife
  • Wandertour „Himmels-Gääs-Paad
  • Rundwanderweg „Georgi Panoramaweg
  • Rundwanderweg „Der Bergener

Saarland: Premiumwanderwege, Natur

Lesetipp: In unserem Beitrag Wanderwege Saarland verraten wir Dir die 10 schönsten Strecken & Traumschleifen, nette Restaurants & Cafés entlang der Wege sowie praktische Tipps, wie Du die schönsten Wanderwege in Deiner Nähe findest.

Biosphärenreservat Bliesgau | Top 5

Das Biosphärenreservat im Bliesgau ist eine einzigartige Sehenswürdigkeit! Es zeigt eine Lösung, wie Menschen und Natur im Einklang leben können. Das teilweise städtisch geprägte Naturreservat hat sich zum absoluten Vorzeigeprojekt in ganz Deutschland entwickelt.

Für Besucher ist der Bliesgau ein wahres Natur-Paradies auf einer Fläche von 36.000 Hektar mit einer für Südwestdeutschland einmaligen Biodiversität. Um diese Artenvielfalt zu erleben und die abwechslungsreiche traumhaft idyllische Landschaft zu genießen, bietet das Biosphärenreservat Bliesgau eine Vielzahl an Erlebnis-Möglichkeiten.

Perfekt ausgeschilderte Wander- und Fahrradwege führen Dich zu den schönsten Ecken des Naturschutzgebietes. Geocacher können auf große Schatz-Suche gehen, e-Bikes können ausgeliehen und sogar Kutschfahrten unternommen werden.

  • Tipp für Fahrradfahrer: Der Glan-Blies-Radweg (129 km) ist ein im Saarland bekannter und beliebter Radweg, der Dich durch wunderschöne Ecken des Ost-Saarlandes führt.
  • Tipp für Wanderer: Die Schlossbergtour (14,6 km) und der Blies-Grenzweg (15,7 km; anspruchsvoll) sind fantastische Wanderungen durch den Bliesgau.

Saarland: Bliesgau, Naturraum Saar

Neben all der Natur sind auch die folgenden Sehenswürdigkeiten im saarländischen Bliesgau einen Zwischenstopp wert:

  • Schlossberghöhlen in Homburg: Die Schlossberghöhlen bei Homburg waren eigentlich mal ein Bergwerk, heute sind sie Europas größte Buntsandsteinhöhlen und absolut sehenswert!
  • Kirkeler Burg: Die Kirkeler Burg ist eine alte Burgruine, die mit zahlreichen Aktivitäten lockt. Höhepunkt ist der Kirkeler Burgsommer mit dem Mittelaltermarkt und dem Handwerkerdorf, wo Jung und Alt in die Vergangenheit der Burg eintauchen können.
  • Bergbaumuseum Bexbach: Im Bergbau-Museum Bexbach gibt es Technik und die Geschichte des Steinkohlebergbaus zum Anfassen. Ein echtes Erlebnis und eine tolle Attraktion & Ausflug für die ganze Familie!
  • Altstadt von Blieskastel: Klein und zuckersüß ist der Ort Blieskastel mitten im Bliesgau, idyllisch und charmant! Der Name kommt vom kleinen Fluss Blies, ein Nebenfluss der Saar.

Dreiländereck bei Perl | Top 6

Wenn es etwas gibt, das das Saarland von den anderen Bundesländern Deutschlands unterscheidet, dann ist es der Einfluss des Nachbarlands Frankreich.

In vielen Geschäften wirst Du zweisprachige Verkäufer hören, Schilder in Supermärkten sind auf Deutsch und Französisch vorhanden. Und falls Du eine Sprache hörst, die weder Französisch noch Deutsch klingt, sondern sich eher nach einer bizarren Mischung aus beidem anhört, dann lauschst Du bestimmt gerade zwei Luxemburgern. 🙂

Das beste aus allen Ländern verbindet sich im Dreiländereck in der Umgebung von Perl. Hier kannst Du entweder an einem Tag durch drei Länder laufen oder Dich auf eine internationale kulinarische Reise begeben. In der Obermosel befindet sich das einzige Weinanbaugebiet im Saarland mit Qualitätsweinen, die die Welt erobern!

Zahlreiche Winzer bieten Verköstigungen auf ihren Weingütern an.

Wanderst Du über die Grenze nach Frankreich, dann werden Dir die vielen Schilder an den Häusern auffallen. Viele Einwohner verkaufen hier ihren selbst produzierten Honig, Käse oder frische Produkte aus eigener Erzeugung.

Luxemburg hingegen ist der Wirtschaftsmotor der Region und Arbeitgeber vieler Grenzgänger und Pendler.

Dabei ist der Alltag der Bewohner im Dreiländereck denkbar international, die Vorteile Europas werden aktiv gelebt. In Frankreich kauft man Käse und Baguette, in Luxemburg wird getankt und gearbeitet und in Deutschland wird gewohnt.

Lesetipp: Die besten Luxemburg Sehenswürdigkeiten im Überblick.

Saarland: Römische Villa Borg

Zu den Sehenswürdigkeiten im Dreiländereck zählen:

  • Schloss Berg (Saarland): Ein entzückendes Renaissance-Schloss in Nennig, eingebettet in eine idyllische Landschaft voller Weinberge. Im Schloss befindet sich ein Hotel mit Restaurant, wo der Sternekoch Christian Bau verwöhnte Gaumen verzaubert.
  • Im Europamuseum in Schengen (Luxemburg) informiert das Museum mit einer Dauerausstellung über das Schengener Abkommen und zeigt auf kreative Art und Weise was es in der EU gerade so Neues gibt. Von Perl aus führt eine Brücke über die Mosel direkt zur Gemeinde Schengen.
  • Römische Villa Borg (Saarland): Die sehenswerte Römische Villa Borg wurde nicht nur ausgegraben, sondern originalgetreu wieder komplett aufgebaut. Die Ausgrabungsstätte ist damit europaweit einzigartig und bietet Dir spannende und authentische Einblicke in das Leben der Römer.
  • Weinprobe auf dem Gut von Karl Petgen: Dieses Weingut ist das älteste im ganzen Saarland. Seit 1720 wird es schon im Familienbetrieb geführt. An ausgewählten Weinprobiertagen werden Führungen über das Gut und durch den Weinkeller angeboten.

Saarpolygon | Top 7

Das Saarland war lange Zeit ein Bergbau-Land. Bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts waren der Bergbau (insbesondere Steinkohle) und die Stahlindustrie der Wirtschaftsmotor des Bundeslandes. Mit dem Ende des Bergbaus, siedelte sich die Automobilindustrie in der Region an und schaffte Strukturwandel und einen neuen Arbeitgeber zugleich.

Zur Erinnerung an die im Jahr 2012 endgültig beendeten Steinkohlegruben an der Saar, wurde eine 30 Meter hohes Denkmal geschaffen, das Saarpolygon.

Saarland: Saarpolygon, Denkmal, Steinkohle

Das Saarpolygon steht auf der Bergehalde Ensdorf, im Landkreis Saarlouis, und bietet seinen Besuchern eine Aussichtsplattform in 25 Metern Höhe.

Altstadt von Saarlouis | Top 8

Zwischen Saarlouis und Saarbrücken gibt es einen kleinen Wettstreit um die höchste Kneipendichte im Saarland. Für die Saarlouiser steht jedenfalls fest, dass es die natürlich nur in ihrer Stadt geben kann.

Und rund um die Straße mit dem so treffenden Namen Bierstraße in der Saarlouiser Altstadt könnte das auch ein Saarbrücker für kurze Zeit glauben. 😉

Fest steht jedenfalls, in Saarlouis kann man es sich gut gehen lassen und durch die Altstadt zu flanieren macht einfach Spaß!

Saarland: Saarlouis, Innenstadt, Altstadt

Wolfspark Werner Freund in Merzig | Top 9

Werner Freund war der Gründer des Wolfsparks in Merzig und weltweit renommierter Wolfforscher. Internationale Anerkennung erfuhr er durch seine Bücher in denen er die Ergebnisse seiner jahrelangen Wolfs-Forschung offenlegte. Um die Wölfe zu beobachten lebte er zeitweise mit ihnen in einem Wolfsrudel.

1977 gründete er aus Forschungszwecken den Wolfspark in Merzig wo er seitdem etliche Wolfsrudel großgezogen hat.

Der Wolfspark bietet seinen Besuchern einmalige Einblicke in das Leben von Wölfen aus aller Welt. Timberwölfe, mongolische Wölfe oder die seltenen Polarwölfe können im Park in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden.

Artgerechte Tierhaltung und der respektvolle Umgang mit den Raubtieren hat dabei oberste Priorität.

Saarland: Wolfspark Merzig, Werner Freund

Unser Tipp: Jeden 1. Sonntag im Monat findet um 16 Uhr eine kostenfreie Führung durch den Park in Merzig statt. Während der Führung bekommst Du nicht nur spannende Informationen über das Leben und Verhalten der Wölfe erzählt, sondern die Tiere werden auch währenddessen gefüttert. Ein echtes Erlebnis und idealer Ausflug für die ganze Familie!

Erlebniszentrum Alte Abtei Villeroy & Boch | Top 10

Nur einen Katzensprung von der Saarschleife entfernt befindet sich das Erlebniszentrum Alte Abtei des Keramikherstellers Villeroy & Boch. Das saarländische Traditionsunternehmen wurde 1748 gegründet und hat seinen Hauptsitz seitdem im Saarland.

Seine Produkte werden an 14 Produktionsstandorten weltweit hergestellt und in 125 Ländern vertrieben.

In der Alten Abtei befindet sich heute eine tolle Keramikausstellung, sowie eine Ausstellung über Villeroy & Boch selbst, ein Unternehmen das auf nunmehr 270 Jahre Geschichte zurückblickt. Übrigens befindet sich Villeroy & Boch auch nach so langer Zeit noch größtenteils im Familienbesitz.

Darüber hinaus wird in der Alten Abtei in Mettlach auch das aktuelle Keramik-Sortiment ausgestellt, es gibt ein Keramik Outlet-Center und einen Verkaufsraum falls Du gerade Dein neues Badezimmer planst. 😉

Weitere Sehenswürdigkeiten im Saarland:

Neben den berühmten Sehenswürdigkeiten wie der Saarschleife, dem UNESCO Weltkulturerbe in Völklingen oder dem Wolfspark bei Merzig gibt es noch eine Reihe weniger bekannter Highlights & Ausflugsziele, die Dich jedoch auch interessieren könnten!

Zu den allgemeineren Sehenswürdigkeiten gehören:

  • Museen: Für Freunde von Kultur und Geschichte bietet Dir das Saarland eine breite Auswahl an Museen und Galerien. Das Museum für Vor- und Frühgeschichte, das Deutsche Zeitungsmuseum und das Römermuseum Schwarzenacker sind nur wenige davon.
  • Theater: Neben dem Saarländischen Staatstheater gibt es in Saarbrücken noch das Theater Überzwerg, Sparte 4 und das Theater im Viertel.
  • Gärten & Parks: Beliebte Parks sind der Barockgarten von Nell (bei Perl), das Biotop Beeden bei Homburg sowie der Deutsch-Französische Garten an der Grenze zu Frankreich (idealer Ausflug für Familien mit Kindern!).
  • Burgen & Schlösser: Nicht nur das Saarbrücker Schloss ist ein Besuch wert! Auch die Burg Kirkel, die Saarbrücker Kasematten, die Festungsanlage Hohenburg oder der Keltische Ringwall mit Keltenpark bei Nonnweiler sind ein interessantes Ausflugsziel.

Zu den spezielleren Sehenswürdigkeiten gehören:

  • Schaumberg bei Tholey: Der Schaumbergturm ist ein Symbol der Deutsch-Französischen Freudschaft und bietet seinen Besuchern vom Aussichtsturm einen tollen Blick über das Nordsaarland.
  • Bostalsee: Ein perfektes Ausflugsziel für die ganze Familie ist der Bostalsee mit seinen vielen Freizeitaktivitäten (Wandern, Klettern, Radfahren, Golfen…). Ganz in der Nähe vom Bostalsee befinden sich die Sommerrodelbahn (Freizeitzentrum Peterberg), die Sternwarte Peterberg sowie das Kinder-Spiel-Paradies Bosiland.
  • Saar-Therme: Die Saarland-Therme bei Kleinblittersdorf bietet neben seinen Schwimmbecken im Innen- & Außenbereich auch Dampfbäder, Sauna und ganz viel Entspannung! Weitere beliebte Schwimmbäder sind das Calypso in Saarbrücken, Das Bad Merzig und das Erlebnisbad Schaumberg bei Tholey.
  • Gondwana – das Praehistorium: Das naturhistorische Museum Gondwana (das Praehistorium) entführt Dich in eine Welt vor unserer Zeit. Die Gondwana-Ausstellung bringt Dir die Evolutionsgeschichte des Lebens auf unserem Planeten in unterhaltsamer Form näher.
  • St. Wendel: Die Stadt St. Wendel ist mit ihrer sehenswerten Altstadt und dem nahegelegenen Wendelinus Freizeitpark ein tolles Ausflugsziel im Saarland.

Essen & Trinken im Saarland

Saarland KochbuchNatürlich können wir im Saarland auch Haute Cuisine, die zahlreichen Sterneköche stellen das tagtäglich unter Beweis. Wirklich typisch saarländische Gerichte erinnern aber dann doch eher an die gute Hausmannskost von der Oma.

Tipp: Das Saarland Kochbuch* führt Dich auf über 100 Seiten durch die kulinarische Welt des kleinen Bundeslandes! 🙂

Es gibt ein paar Spezialitäten, die Du wirklich nur bei uns findest:

  • Dibbelabbes: Als „Dibbe“ wird in der Saarländischen Mundart der Topf bezeichnet, der „Labbe“ ist ein Lappen oder Laib. Im Fall des traditionellen Dibbelabbes werden aber geriebene Kartoffeln, Zwiebeln und Speck zu einer deftigen, aber leckeren Speise im Dibbe vermengt.
  • Schwenkbraten: Gott lenkt, der Mensch denkt und der Saarländer schwenkt. Das Wort „grillen“ wäre für jeden Schwenker im Saarland eine echte Beleidigung, wo es doch sogar heimliche Schwenk-Meisterschaften unter Nachbarn geben soll. Der Schwenkbraten (ein marinierter Schweinekamm) wird auf einem runden Rost, der an einem dreibeinigem Ständer über einer Holzglut befestigt ist (dem Schwenker) gegrillt – oh pardon – geschwenkt. Durch das ständige Rotieren über dem Feuer brennt das Fleisch nämlich nicht an und erhält sein unvergleichliches Schwenk-Aroma.

Auf welchem Straßenfest Du im Saarland auch bist, die überdimensional großen Schwenker werden Dir ganz sicher überall auffallen. Die größte Beleidigung für einen Saarländer ist übrigens, wenn man zu ihm sagt „Dein Vater konnte schon nicht schwenken“. 😉

Das Wort Schwenker hat im Saarland gleich drei Bedeutungen: Der bewegliche Grill, das Fleischstück und der Grillmeister. Man kann also auch sagen: Der Schwenker schwenkt den Schwenker auf dem Schwenker!

Saarland: Schwenker, Grill, Lyoner

  • Lyoner: Münchner sind stolz auf ihre Bratwurst, Nürnberger auf ihre Weißwurst und die Saarländer auf ihren Kringel Lyoner. Die auf spezielle Art geräucherte Wurst gibt es entweder kalt auf dem Brot, gegrillt auf dem Schwenker, als Lyonerpfanne mit Kartoffeln, Zwiebeln und Ei oder einfach so auf die Hand. Das Rezept stammt tatsächlich aus der französischen Stadt Lyon!
  • Gefillde: Die mit Leberwurst oder Hackfleisch gefüllten Kartoffel-Klöße sind ein echter saarländischer Klassiker, der in jedem gut-bürgerlichen Restaurant serviert wird. Traditionelle Beilage ist Sauerkraut.
  • Hoorische sind ebenfalls Kartoffel-Klöße, allerdings ohne Füllung und länglich geformt. Zu den Hoorischen wird gerne eine Speck-Sahne-Sauce gereicht.
  • Bibbelschesbohnesupp ist ein wirklicher Oma-Klassiker und vegetarisch! Ist Bohnen-Zeit, dann wird in der Küche gezaubert. Und zwar der sättigende, aber gesunde Bohneneintopf mit viel Gemüse. Zu einer Bibbelschesbohnesupp isst man im Saarland übrigens immer ein Stück Kuchen und zwar am liebsten den ebenfalls von der Oma selbstgemachten Quetschekuche (Zwetschkenkuchen).

Transport im Saarland

Fortbewegung vor Ort

SaarlandCard: Die SaarlandCard ist nicht nur umweltfreundlich und genial, sondern auch kostenlos! Übernachtest Du bei teilnehmenden Partnern, dann darfst Du für die Dauer Deines Aufenthalts kostenfrei die öffentlichen Verkehrsmittel des Saarlands nutzen und bekommst freien Eintritt für 85 Attraktionen & Unternehmungen.

Weitere Informationen zur SaarlandCard findest Du hier.

Öffentliche Verkehrsmittel: Im Saarland kannst Du Dich grundsätzlich gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus, Straßenbahn und Regionalbahn) zurechtfinden, auch wenn Du manchmal etwas Zeit mitbringen musst um die abgelegenen Ziele, Sehenswürdigkeiten oder die Startpunkte von Wanderwegen zu erreichen.

Fahrpläne und Preise findest Du hier. Mit der Saarbahn kannst Du sogar bis nach Sarreguemines ins benachbarte Land Frankreich fahren.

Saarland: Saarbahn, Verkehrsmittel

Fahrrad: Im Saarland gibt es tolle Radwege durch die Natur, wenn auch nur wenige auf den Straßen. Hast Du während Deines Urlaubs im Saarland kein Fahrrad dabei, findest Du eine Übersicht über alle Fahrrad- und E-Bike-Verleihe hier.

Auto oder Mietwagen sind ganz sicher die komfortabelste und schnellste Möglichkeit um im Saarland von A nach B zu kommen. Staus gibt es außerhalb der Stoßzeiten nur selten und Parkplätze findet man in der Regel auch überall.

Anreise & Abreise ins Saarland

Flughafen: Im Saarland gibt es nur einen internationalen Flughafen, den Flughafen Saarbrücken, der sich etwa 12km außerhalb des Stadtzentrums bei Ensheim befindet.

Bahn: Der Saarbrücker Hauptbahnhof ist Dreh- und Angelpunkt für den Zugverkehr vom und ins Saarland. Der Bahnhof befindet sich unmittelbar im Stadtzentrum von Saarbrücken. Ab dem Bahnhof fahren Regionalzüge zu den kleineren Bahnhöfen der Umgebung.

Weitere nennenswerte Bahnhöfe im Saarland sind die Bahnhöfe Homburg und Merzig.

Urlaub im Saarland | praktische Tipps

Nachhaltig Reisen im Saarland

Wusstest Du, dass das Saarland als erstes Bundesland die TourCert-Zertifizierung als Nachhaltiges Reiseziel erhalten hat?

Was das bedeutet und wie auch Du Deinen Urlaub im Saarland nachhaltig gestalten kannst, das findest Du in unserem Beitrag Nachhaltig reisen im Saarland.

Dort zeigen wir Dir viele tolle Ausflugsziele mit denen Du Nachhaltigkeit und Erlebnisse verbinden kannst, grüne Hotels und empfehlen Dir Restaurants, die selbstgemachte Köstlichkeiten mit Zutaten aus der Region zaubern.

Die besten Reiseführer fürs Saarland

Reiseführer Saarland, Reisetipps

  • DuMont Reiseführer Saarland*: Kompakter Reiseführer zu den 15 bekanntesten Sehenswürdigkeiten im Saarland. Gut recherchierte Auswahl der Highlights mit Restaurant-Tipps. Zusätzlich enthält der Reiseführer Ausflugstipps in die Umgebung Luxemburg und Metz (Auflage 2018 | Preis ~12€).
  • Trescher Reiseführer Saarland*: Neuer Reiseführer, dessen Erstauflage im Juni 2019 erscheint, mit vielen Reisetipps (Auflage 2019 | Preis ~15€).
  • Rother Wanderführer Luxemburg & Saarland*: Enthält 50 Touren-Beschreibungen mit Reisetipps für Luxemburg und das Saarland (Auflage 2019 | Preis ~15€).

Einkaufen im Saarland

In den meisten Ortschaften im Saarland findest Du kleine oder große Supermärkte, Bioläden, Hofläden oder Bäckereien.

Wenn Du aber nicht gerade auf der Suche nach Lebensmitteln bist, dann ist die Landeshauptstadt Saarbrücken der beste Ort zum Shoppen. Sowohl in der Fußgängerzone (der Bahnhofsstraße, die sich vom Bahnhof aus bis zum Sankt Johanner Markt einmal durch die Innenstadt zieht) als auch in der Europagalerie direkt gegenüber vom Hauptbahnhof Saarbrücken findest Du eine große Auswahl an Geschäften.

Weitere Anlaufstellen sind unter anderem das Saarpark Center in Neunkirchen oder das Outlet-Center in Zweibrücken (Rheinland Pfalz, etwa 45km von Saarbrücken entfernt).

Wie viel Zeit solltest Du für Deinen Besuch im Saarland einplanen?

Das Saarland ist zwar klein, aber es gibt viel zu entdecken. Wie lange Du bleibst, hängt maßgeblich davon ab wie Du Deine Zeit im Saarland gestalten möchtest.

Für die wichtigsten Sehenswürdigkeiten reichen 7 bis 10 Tage aus.

Möchtest Du hingegen viel wandern gehen oder die tollen Radwege erkunden, dann wird es auch nach mehreren Wochen noch nicht langweilig in unserer Heimat.

Fettnäpfchen im Saarland vermeiden: unsere Tipps

Saarland Wörterbuch

Lesetipp: Im kleinen Buch Meine ersten 270 Wörter auf Saarländisch* wird Dir der lokale Dialekt auf witzige Weise näher gebracht. Ideal für Saarland-Neulinge!

Wir Saarländer haben ein großes Herz und viel Humor, aber ähnlich wie zwischen Köln und Düsseldorf, so gibt es auch zwischen dem Saarland und Rheinland-Pfalz eine kleine neckische Rivalität. 🙂

Über die „Pälzer“, wie wir die Einwohner von Rheinland-Pfalz gerne nennen, gibt es daher eine große Sammlung von mal mehr und mal weniger lustigen Witzen.

„Wenn ein Pfälzer Radfahrer ins Saarland kommt, dann hat er immer ein zweites Rad dabei, denn er hat gehört dass man in Saarbrücken umsteigen muss.“

Beim Besuch des Saarlandes kannst Du also vor allem geographisch ins Fettnäpfchen treten, wenn Du die Ortschaften den falschen Bundesländern zuordnest. Denn Trier und Saarburg gehören beispielsweise nicht mehr zum Saarland, sondern zu Rheinland Pfalz.

Eigentlich aber, verstehen wir uns ganz gut mit unseren Nachbarn. Es gibt viele grenzüberschreitende Wanderwege und viele Studenten kommen von Rheinland Pfalz ins Saarland oder umgekehrt.

Solange Du einen Saarländer also nicht einen Pfälzer nennst (und umgekehrt!) und auch nicht seine Schwenker-Künste in Frage stellst, bist Du auf der sicheren Seite! 😛

Saarland Sehenswürdigkeiten & Reisetipps | Unser persönliches Fazit

Anne & Sebastian von reisefroh.deSeine eigene Heimat mit den Augen eines Touristen zu betrachten war ein besonderes Erlebnis.

Wir haben unsere saarländische Umgebung ganz anders wahrgenommen und sind nicht auf geradem Weg zu unseren gewohnten Plätzen gelaufen, sondern haben uns Zeit genommen und das Bundesland auf uns wirken zu lassen!

Viele der Sehenswürdigkeiten und Highlights kannten wir vor dieser Recherche über unsere Heimat selbst noch nicht. 😉

Unser Fazit: Das Saarland hat uns wirklich positiv überrascht. Dass unser kleines Bundesland so viele tolle Aktivitäten & Attraktionen zu bieten hat, das haben sogar wir weit unterschätzt.

Als Outdoor-Fans waren die tollen Wanderungen das größte Highlight auf unserer Saarland-Entdeckungstour!

Anne & Sebastian von reisefroh

* Hinweis: Die gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Wir bekommen eine kleine Provision vom Anbieter wenn Du darüber ein Produkt bestellst. Der Preis verändert sich für Dich nicht, Du hast also keinerlei Nachteile davon.

Im Gegenteil: Dadurch hilfst Du uns auch weiterhin tolle Artikel auf reisefroh veröffentlichen zu können. Danke! 🙂

Unsere Reiseberichte zum Saarland