Plitvicer Seen in Kroatien: 10 Dinge, die Du über den Nationalpark wissen musst

Anne Haffner | reisefroh.de Autor/in: Anne Haffner

Die Plitvicer Seen (auf kroatisch: Plitvicka jezera) sind weltberühmt und ein absolutes Muss für jeden, der nach Kroatien reist. Sie zählen zu den beeindruckendsten Naturwundern überhaupt und sind einmalig schön!

Im Folgenden erfährst Du, warum sich ein Besuch der Plitvicer Seen lohnt, welches die schönsten Highlights im Nationalpark sind und noch viele weitere hilfreiche Reisetipps! 🙂

 

Update 2019: Die Tickets für einen Besuch des Nationalpark Plitvicer Seen können jetzt auch online gekauft werden! Alle Infos dazu weiter unten.

 

Plitvicer Seen: Warum sich ein Besuch lohnt | 1

 

Inmitten des atemberaubend schönen Karstgebietes Mittelkroatiens liegen die weltberühmten Plitvicer Seen. Der gleichnamige Nationalpark ist der größte Kroatiens und der älteste Europas. Seine weltweite Einzigartigkeit führte dazu, dass er als einer der ersten Naturwunder überhaupt 1979 von der UNESCO in die Liste der Weltnaturerbe aufgenommen wurde.

Grund dafür sind die 16 Seen, die durch ein Netz aus natürlichen Wasserstraßen (Flüssen) und Wasserfällen miteinander verbunden sind.

 

Durch die Höhenunterschiede im Park sind viele der Wasserfälle stufenartig angeordnet und leuchten durch die Mineralien im Wasser türkisblau. Die Karstlandschaft besteht zum großen Teil aus Kalk bzw. Kalkablagerungen, die als Travertin bzw. als Kalktuff bezeichnet werden. Um dieses Naturspektakel zu bewundern gibt es unterwegs etliche Aussichtspunkte.

Das größte Highlight aber sind die Holzstege, die über die blaugrünen Seen und entlang der Wasserfälle führen! Selten haben wir so ein beeindruckendes Naturschauspiel erlebt. 🙂

 

Mit über 1.500 Pflanzenarten (darunter viele Wasserpflanzen und Schilfplanzen) und ca. 150 Vogelarten ist das Gebiet zudem ein wahres Paradies für jeden Naturliebhaber.

Übrigens: Die Plitvicer Seen waren der Drehort für mehrere Winnetou Filme! Der Kaluderovac jezero ist der legendäre „Schatz im Silbersee“ mit der berühmten Höhle aus dem Film.

 

Plitvicer Seen: Natur

Die Plitvicer Seen in Kroatien: Der beeindruckende Galovac Wasserfall mit einer Höhe von 25 Metern.

 

 

Die schönsten Highlights im Nationalpark | 2

 

Der ganze Plitvice Nationalpark ist eine einzige große Sehenswürdigkeit voller Wasser und Kaskaden! Trotzdem gibt es zwei Stellen im Park, die das ganze Naturschauspiel noch einmal überbieten:

 

 

Der große Wasserfall – The big waterfall

 

Der größte Wasserfall im Park trägt den Namen Veliki Slap und ist stolze 78m hoch! Kein Wunder, dass er den ohnehin beeindruckenden Wasserstraßen noch einmal die Krone aufsetzt. Der Weg dorthin führt über Treppen entlang vorgelagerter Wasserfälle – die Aussicht ist grandios!

Er ist am schnellsten von Eingang 1 aus zu erreichen und bildet das Herz der unteren Seen-Gruppe.

 

Obere Seen

 

Der Nationalpark ist unterteilt in die oberen und unteren Seen. Während sich der größte Wasserfall (Veliki Slap) bei den unteren Seen befindet, haben wir einen Spaziergang auf den Holzstegen der oberen Seen als die allergrößte Attraktion empfunden.

Von den vielen Aussichtspunkten aus kommt die Charakteristik der Plitvicer Seen ganz besonders beeindruckend zum Vorschein.

 

Plitvicer Seen: Wasserfall

Einer der zahlreichen oberen Wasserfälle im Park, beim Batinovac See, kurz vor dem drittgrößten See namens Okrugljak.

 

 

So könnte Deine perfekte Rundwanderung aussehen | 3

 

Mit rund 1 Millionen Besucher jährlich ist der Park Plitvicka Jezera gewiss kein Geheimtipp mehr.

Im Gegenteil: Auf den Stegen tummeln sich in der Hauptsaison so viele Besucher, dass es schon mal zum Stau kommen kann. Dabei ist die Atmosphäre so viel angenehmer, wenn man das Naturwunder „alleine“ genießen kann und auch die Bilder sind ohne Besucherschlangen natürlich wesentlich schöner.

Deswegen haben wir hier ein paar wichtige Insidertipps um den Touristenströmen zu entfliehen:

 

 

1. Starte am Eingang Nr. 2

Die allermeisten Besucher beginnen ihre Rundwanderung im Park vorne – beim nördlichen Eingang Nr. 1 („Rastovaca“). Hier herrscht schon früh morgens reges Gedränge. Am südlichen Eingang Nr. 2 („Hladovina“) hingegen ist gerade vormittags deutlich weniger los!

 

2. Beginne so früh wie möglich

Viele Besucher kommen mit einem Tagesausflug ab Zagreb, Split oder Zadar*. Folglich erreichen sie die Plitvicer Seen erst zum späten Vormittag. Dies bedeutet, dass gerade früh morgens der Nationalpark noch sehr leer ist! Öffnungszeiten: siehe Punkt 6 weiter unten.

 

3. Reise in der Nebensaison

Falls möglich, besichtige die Plitvicer Seen in der Nebensaison (April/Mai oder September/Oktober). Denn dann ist ohnehin deutlich weniger Ansturm. Wir waren Ende April in Kroatien und konnten anhand der unglaublichen Anzahl an Hotels und Ferienwohnungen nur erahnen, wie voll es in den Sommermonaten wohl sein muss…

Bei unserem Besuch im April hatten wir allerdings viele Stellen im Nationalpark für uns ganz alleine! 🙂

Die Plitivcer Seen sind aufgrund einer Fernseh-Dokumentation insbesondere in Südkorea bekannt – daher tummeln sich auch viele Reisegruppen aus diesem asiatischen Land im Nationalpark! 😉

 

4. Wandere durch die fantastische Natur

Die meisten Besucher möchten in nur wenigen Stunden die berühmtesten Highlights sehen, fotografieren schnell die rauschenden Wasserfälle und gehen dann wieder. Das bedeutet, dass ein großer Teil des Parks menschenleer ist. Es gibt unzählige gut ausgeschilderte Wanderwege (Karten sind am Eingang erhältlich) und es lohnt sich, ein oder zwei Tage durch die fantastische Flora und Fauna fernab der Besuchermassen zu wandern.

Eine Auswahl an tollen Wanderwegen rund um die Plitvicer Seen (Plitvicka Jezera) findest Du auf der offiziellen Webseite.

 

 

Plitvicer Seen: Reisetipps

Die Plitvicer Lakes sind im April noch teilweise menschenleer! Wie z.B. hier der wunderschöne Ciginovac See.

 

 

Fortbewegung & Transportmittel im Park | 4

 

1. Zu Fuß

Die allerbeste Möglichkeit, um den Park zu erkunden (und sich etwas abseits der beliebten Pfade zu bewegen) ist es zu laufen. Die Wege sind gut ausgeschildert und sehr gut begehbar. Entsprechende Karten gibt es kostenfrei am Eingang. Aber die Wege sind wirklich lang! Daher haben wir gelegentlich auch mal den Bus oder das Boot genommen.

Tipp: Du solltest bequeme, aber feste Schuhe anziehen. Der Boden ist teilweise nass und rutschig. Es kam in den letzten Jahren immer wieder zu Unfällen, weshalb die Betreiber des Parks sogar ein allgemeines Flip-Flop Verbot einführen wollen!

 

2. Elektroboote

Es gibt zwei Elektroboote bzw. Fähren die über den größten See Kozjak fahren. Die Benutzung ist kostenlos und ist im Ticketpreis enthalten. Die Fahrt mit dem umweltfreundlichen Elektroboot dauert eine Viertelstunde und findet ca. alle 20 Minuten statt.

 

3. Mit dem Bus

Die größten Sehenswürdigkeiten innerhalb des Parks können auch mit dem Shuttle-Bus bzw. Panoramazug erreicht werden. Ab den Haltestellen ist es dann oft nur noch ein kurzer Spaziergang. Die Busse fahren in sehr regelmäßigen Abständen etwa alle 10 bis 20 Minuten.

Die Haltestellen sind ebenfalls auf den Karten eingezeichnet (Kartenmaterial an den Eingängen erhältlich).

 

 

Wie viel Zeit solltest Du für einen Besuch einplanen? | 5

 

Wie viel Zeit Du bei den Plitvicer Seen verbringst, wird wohl maßgeblich davon abhängen, wie viel Zeit Du für alle Kroatien Sehenswürdigkeiten eingeplant hast.

Wir haben uns bewusst viel Zeit gelassen und fanden die gesamte Region um die Seen herum mit ihrer Natur und den vielen Wandermöglichkeiten so schön, dass wir fast eine ganze Woche geblieben sind.

 

Um die größten Attraktionen im Park zu sehen reicht allerdings locker ein Tag. Viele Führungen dauern sogar nur 3 bis 6 Stunden.

Wir würden Dir dennoch empfehlen zwei Tage im Park einzuplanen, denn dann hast Du die Möglichkeit, den Nationalpark Plitvice und die Seenlandschaft in ihrer ganzen Schönheit zu entdecken.

 

Plitvicer Seen: Nationalpark

Wir verbrachten einen Tag im Nationalpark und sind noch fünf weitere Tage in der schönen Umgebung geblieben!

 

 

Eintritt & Öffnungszeiten | 6

 

Öffnungszeiten Nationalpark Plitvicer Seen:

 

Es gibt an beiden Eingängen einen Parkplatz. Der Eintritt zum Nationalpark kostet ab 150 Kuna pro Person (entspricht einem Eintrittspreis von ca. 20€) und ist abhängig von der Jahreszeit (zwischen 60 Kuna im Januar und 250 Kuna im Juli). Es gibt Rabatte für Kinder und Studenten.

 


Update 2019

Die Tickets zum Nationalpark können entweder wie bisher direkt am Parkeingang gekauft (Bezahlung in bar oder mit Kreditkarte) oder im Voraus online über die offizielle Webseite erworben werden. Der Online-Kauf der Tickets muss aber mindestens zwei Tage VOR dem geplanten Besuch erfolgen.


 

Dazu ein Hinweis: Viele Banken verlangen in Kroatien für die Bezahlung in Fremdwährung eine Gebühr. In unserem Beitrag zu den besten Reisekreditkarten erfährst Du, mit welcher Kreditkarte Du weltweit kostenlos bezahlen und Geld abheben kannst.

 

 

Anreise zu den Plitvicer Seen | 7

 

Die beste Möglichkeit um zu den Plitvicer Seen zu gelangen und auch um ganz Kroatien zu entdecken ist ein eigenes Auto (über die Städte Rijeka und Senj oder über Karlovac und den Ort Slunj) bzw. ein Mietwagen*. Kroatien ist ein perfektes Land für einen Roadtrip!

Ansonsten ist die Anreise zu den Plitvicer Seen von den Städten Karlovac, Zagreb, Split oder Zadar mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich.

 

Alternativ kannst Du Dich auch organisierten Touren anschließen, so z.B:

 

Anzeige: Plitvicer Seen Touren & Tickets online buchen!

 

Plitvicer Seen: Infografik Karte Nationalpark

Die Eintrittskarte dient auch als kleine Landkarte zur Orientierung im Nationalpark, ersetzt aber keinesfalls eine richtige Radwegekarte oder Wanderkarten!

 

 

Unterkünfte beim Nationalpark | 8

 

Desto näher Du am Nationalpark übernachten möchtest, desto teurer wird es. Die Preise sind auch davon abhängig in welchem Monat Du reist. Da gerade die besonders schönen Unterkünfte in der Nähe der Plitvicer Seen schnell weg sind, empfehlen wir Dir rechtzeitig zu buchen.

 

 

Unsere Hotel Tipps zu den Plitvicer Seen

 

 

 

Verhaltensregeln im Park | 9

 

Bei so einem Besucheransturm gibt es ein paar klare Regeln im Park um die Natur trotz alldem zu schützen. Natürlich sollte wie immer keinen Müll in die Gegend geworfen werden! Außerdem dürfen keine Pflanzen gepflückt werden, Hunde müssen an der Leine bleiben und bitte, bitte verlasse nicht die vorgesehenen Wege.

Es kam in den vergangenen Jahren immer wieder zu schweren Unfällen im Nationalpark als Touristen die Warnschilder missachtet haben…

Der Park wurde wundervoll mit tollen Stegen ausgelegt, die nicht nur eine einmalige Fotokulisse bieten, sondern auch verhindern, dass Fußabdrücke zurückbleiben. In den Seen ist Schwimmen außerdem verboten! 😉

 

Plitvicer Seen: Trinkwasser

Statt Plastikflaschen entscheiden wir uns beim Trinkwasser für einen praktischen Wasserfilter Outdoor.

 

 

Packliste für Deinen Aufenthalt im Plitvice Nationalpark | 10

 

  1. Verpflegung: Es gibt an den Eingängen ein paar Restaurants, besser ist es aber noch Snacks oder Brote mitzunehmen.
  2. Trinkwasser: Wie immer verzichten wir konsequent auf den Kauf von Plastik-Wasserflaschen. Stattdessen haben wir einen kleinen Wasserfilter dabei und bereiten unser Wasser selbst auf.
  3. Wenn Du wandern möchtest, sind auch Leichtwanderschuhe eine gute Entscheidung. Falls Du noch welche brauchst, schau doch mal in unserem Artikel Wanderschuhe Test vorbei.
  4. Praktisch ist ebenfalls ein kleiner Daypack. Eine gute Auswahl inklusive Kauftipps findest Du im Beitrag Tagesrucksack Test.
  5. Gerade in der Nebensaison ist die Mitnahme einer Regenjacke eine gute Idee. Im Sommer Sonnenschutz, Mückenschutz und eine Kopfbedeckung nicht vergessen!
  6. Solltest Du im Nationalpark und in der weiteren Umgebung (Istrien, Kvarner Bucht, Velebit…) wandern gehen, so empfehlen wir Dir den Rother Wanderführer* mit 47 tollen Wanderrouten (Preis: EUR 14,90). Eine neuere Auflage* mit GPS-Tracks beinhaltet zusätzlich die Gebiete Dalmatien und Krka Nationalpark (Preis: EUR 14,90).

 

 

Zusammenfassung:

Warum lohnt sich ein Besuch der Plitvicer Seen?

Der Nationalpark der Plitvicer Seen ist der älteste Nationalpark Europas und der größte des Landes. Das Naturschauspiel der Plitvicer Seen gehört zum UNESCO Weltnaturerbe und besteht aus 16 Seen und unzähligen Wasserfällen. Ein Besuch lohnt sich definitiv um diese wunderschöne Wasser-Welt ein Mal von ganz nahem zu erleben!

Welche Jahreszeit eignet sich für einen Besuch der Plitvicer Seen?

Die Plitvicer Seen sind das ganze Jahr über ein sehr beliebtes Reiseziel für Touristen. Insbesondere die Sommermonate sind stark besucht und sollten vermieden werden! Besser geeignet für einen Besuch des Nationalparks sind die Monate April, Mai sowie September und Oktober.

Wie viel kostet der Eintritt zu den Plitvicer Seen?

Die Eintrittspreise zu den Plitvicer Seen hängen maßgeblich von der Saison ab. Für Erwachsene kostet der Eintritt von Januar bis März sowie November bis Dezember 60 Kuna (~8€), April, Mai und Oktober 100 Kuna (~13,5€) und Juni bis September 250 Kuna (~34€). Info: Der Eintritt zum Nationalpark Plitvicer Seen ist für Kinder unter 7 Jahren kostenlos!

 

 

Plitvicer Seen | Unser persönliches Fazit

 

Anne und Sebastian von reisefrohDie Plitivicer Seen waren das unübertroffene Highlight unserer Reise durch Kroatien!

Die Plitvicka jezera zählen für uns zu DEN Sehenswürdigkeiten Europas und zu einem der schönsten Naturschauspiele der ganzen Welt. Noch nie zuvor haben wir eine solche Fülle an Wasserfällen gesehen, sowie stufenartige, türkis leuchtende Seen.

Das Highlight im Nationalpark waren für uns die oberen Seen, sowie die ausgedehnte Wanderung durch den Park. 🙂

 

Wir hoffen unsere Tipps zu den Plitvicer Seen haben Dir geholfen! Warst Du schon mal im Plitvice Nationalpark und wie war Deine Erfahrung dort? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Anne & Sebastian von reisefroh

 

 

Und falls Du – so wie wir – mit Deinem eigenen Auto anreist, findest Du in unserem Beitrag Camping Kroatien jede Menge nützlicher Tipps und unsere schönsten Stellplätze im ganzen Land.

Lesetipp: Schau Dir auch unseren Beitrag zu den schönsten Städten Europas an!

 

 

Hier findest Du noch viele weitere Infos & Artikel zu diesem faszinierenden Land:

KROATIEN

 

* Hinweis: Die gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Wir bekommen eine kleine Provision vom Anbieter wenn Du darüber ein Produkt bestellst. Der Preis verändert sich für Dich nicht, Du hast also keinerlei Nachteile davon.

Im Gegenteil: Dadurch hilfst Du uns auch weiterhin tolle Artikel auf reisefroh veröffentlichen zu können. Danke! 🙂

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (66 Bewertungen, 4,87 von 5)
Loading...

25 Kommentare

  1. Vielen Dank für den tollen und umfassenden Bericht. Ich möchte im Sommer mit meiner Familie dorthin fahren und hab jetzt schon eine Pension gebucht. Vielen lieben Dank

    • Hallo Mia! Vielen Dank für Deinen Kommentar. 🙂 Wir wünschen euch ganz viel Spaß in Kroatien und eine tolle Zeit bei den Plitvicer Seen.
      Liebe Grüße, Anne & Sebastian.

  2. Hallo, danke für die schöne Beschreibung.
    Wann wart ihr da? Ihr schreibt, dass man Tickets nicht online buchen kann, auf der offiziellen Seite zum Park steht, dass man 2 Tage VOR der Anreise online buchen muss. Ist das dieses Jahr evtl. neu?
    Viele Grüße, Claudia

    • Liebe Claudia,
      vielen Dank für den Hinweis. Wir waren genau vor einem Jahr dort und damals konnte man die Tickets tatsächlich nur vor Ort kaufen. Jetzt ist es entweder online (zwei Tage im Voraus) oder an den Eingängen 1 oder 2 möglich. Ich habe den Beitrag gerade aktualisiert.
      Liebe Grüße und nochmal Dankeschön 🙂
      Anne

  3. Hallo!
    Ich fliege im September.2019 nach Zadar und von da möchte ich mit dem Bus nach Plitvice Seen fahren .
    kann jemand sagen ob der Bus direkt bis zum Eingang 1 ( in Rastovaca ) fährt? oder nur bis zum Eingang 2.
    Vielen Dank voraus!

    • Hi 🙂
      Vielen Dank für Deinen Kommentar und die gute Frage! Soweit wir wissen, fahren die Busse beide Eingänge an – in der Regel hast Du also die Wahl an welchem der beiden Eingänge Du ein- oder aussteigst. Falls das bei Deinem Bus nicht der Fall ist, gibt es im Park selbst die Möglichkeit einen (kostenlosen) Bus zu nehmen und von einem Eingang zum anderen zu fahren. Viel Spaß bei den Plitvicer Seen und eine schöne Zeit in Kroatien.
      Liebe Grüße
      Anne

  4. Wow! Vielen Dank für die super Tipps! Ich freue mich schon auf meinen Ausflug zum Nationalpark.
    Wenn man jedes Mal so toll vorbeireitet wird, dann macht es doppelt so viel Spaß!

    Euch ganz viel Erfolg weiterhin!! Und viel Spaß bei Euren weiteren Reisen.

  5. Gut diese Seite gefunden zu haben, 🙂 aber das mit den Fotos, ist das noch aktuell?
    Auf deren Homepage hab ich gelesen, dass man eine Genehmigung braucht und dafür bezahlen muss, wenn man Fotos machen will. Was nun?

    • Hallo Chris,
      vielen Dank für Deinen Kommentar! Soweit wir wissen gilt die Genehmigung nur für gewerbliche Zwecke (siehe hier). Wenn Du als Privatperson den Park besichtigst sollte das Fotografieren also kein Problem sein.
      Viel Spaß bei den Plitvicer Seen! 🙂

  6. Auf 3sat lief gerade eine Doku über Plitvice (kann man jetzt wohl auch in der Mediathek sehen). Ich war so beeindruckt das ich gleich mal im Netz stöbern musste u dank eures Berichtes war es jetzt noch beeindruckender. Schade das so etwas für mich nicht mehr infrage kommt. Ohne Rollator sind keine weiten Strecken mehr möglich. Viele Grüße zu euch u noch viele schöne Touren.

    • Liebe Ramona,
      dankeschön für Deine lieben Worte. Es freut uns, dass wir Dich mit unserem Bericht trotzdem ein wenig mitnehmen konnten auf die Reise nach Kroatien. 🙂
      Ich wünsche Dir alles Gute und schicke ganz liebe Grüße
      Anne

  7. Hallo, wir sind gespannt… in 10 min. geht es los und wir freuen eure sehr genauen Beschreibungen live zu erleben.

    LG Christin und Tilo

  8. Hallo,
    Wir planen gerade auch unseren Wohnmobilurlaub in Kroatien und wollen zu den Plitvicer Seen. Wisst ihr, ob man auch über Nacht mit dem Wohnmobil auf den Parkplätzen dort stehen kann, wenn man ein 2-Tages-Ticket für den Nationalpark kauft?
    LG Annika

    • Liebe Annika,
      soweit wir wissen ist das leider nicht möglich. Wild Camping ist in Kroatien nicht erlaubt und da es sich auf dem Parkplatz bei den Plitvicer Seen nicht um einen offiziellen Campingplatz handelt, dürfen Wohnmobile dort nicht über Nacht stehen. Es gibt aber in der direkten Umgebung tolle Campingplätze von denen aus täglich Busse zum Nationalpark fahren.
      Ganz viel Spaß in Kroatien 🙂
      Anne

  9. Toll, dass man solche Reiseberichte unkompliziert hier findet. Das gibt vorab schon mal einen guten Eindruck. Auch die Bilder sind super! Vielen Dank für Eure Mühe.
    Liebe Grüße Wolfgang

  10. toller Bericht. Wir sind 3 Übernachtungen Anfang Oktober dort. 1 Tag Nationalpark planen wir. Welche Ziele kann man in der Gegend noch empfehlen. Wir wurden gerne wandern oder Fahrrad fahren. Auch Kayaktouren werden angeboten. Rastoke, Dresnic, Baran Caves… Tips ?

    • Hallo 🙂
      Wir sind insgesamt fünf Tage in der Gegend geblieben, aber da wir ortsunabhängig arbeiten, haben wir die Zeit auch dafür genutzt und außer den Plitvicer Seen nur einige Wanderungen in die Umgebung unternommen (auf eigene Faust, einfach drauf los). Daher können wir Dir leider nicht weiterhelfen, aber Deine Unterkunft kann Dir ganz sicher Tipps geben, die Gegend ist traumhaft!
      Ganz viel Spaß in Koratien und viele Grüße
      Anne

  11. Danke für den schönen Bericht, den wir nur bestätigen können!
    Wir waren jetzt im September mit einer 2-Tage-Karte im Park, haben an einem Tag den Bereich der unteren und am zweiten Tag die oberen Seen intensiv bewandert. Zu Tag 1 gehörte unbedingt der Höhlenaufstieg mit der Tropfsteinhöhle und auch eine Wanderung oberhalb des Großen Wasserfalles. An Tag 2 haben wir die Touren E (aufwärts) und H (abwärts) kombiniert.

    Zur Kreditkartenzahlung – meine VISA-Card der Berliner Sparkasse ist bei Auslandsabhebungen auch kostenlos. An Geldautomaten (ich ziehe jene der einheimischen Banken denen von Euronet vor!), ist allerdings zu beachten, dass man in dem Fenster, das einem einen Wechselkurs anbietet (aktuell 6,7-6,9 Kuna pro Euro) auf ABLEHNEN drückt. So hat die Sparkasse mir letztendlich den aktuellen Tageskurs von 7,36-7,39 Kuna pro Euro berechnet, was pro 1000 Kuna gut und gern 10 Euro ausmacht!

Schreibe einen Kommentar zu Mia

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar senden

Go to Top