Nachhaltig reisen – 4 ganz einfache Tipps

Anne Haffner | reisefroh.de Autor/in: Anne Haffner

Vor und während Deiner Reise informierte Entscheidungen treffen zu können ist der allererste Schritt um als verantwortungsvoller Globetrotter die Welt zu entdecken.

Hier erfährst Du vier ganz einfache, aber wirklich wichtige Schritte, die nicht nur für Deine Umwelt bereichernd sind sondern auch für Dich selbst. 🙂

 

#1 | Recherchieren, denn das Internet weiß so ziemlich alles

 

Wenn Du vor Ort oder online ganz bewusst nach Informationen suchst wie Du verantwortungsvoll ein Land bereisen kannst, dann wirst Du auch fündig. In sehr vielen Ländern gibt es beispielsweise Cafés die soziale Initiativen im Land unterstützen oder sogar von diesen gegründet wurden.

Und die kannst Du so spielend leicht unterstützen indem Du dort einfach Deinen morgendlichen Kaffee trinken gehst oder zu Mittag isst. Aber das nur mal als Beispiel. 😉

 

Nachhaltig reisen: Recherchieren hilft immer

Weitere coole Ideen dazu sind z.B.:

 

Es gibt oft eine sehr große Anzahl landesspezifischer Möglichkeiten und bei der Recherche haben wir gleichzeitig auch immer echte Insidertipps gefunden. Win-Win also – für Dich & die Umwelt! 🙂

 

 

#2 | Fragen, fragen, fragen – am besten Einheimische

 

Tief in eine Kultur einzutauchen ist extrem spannend und bereichernd. Für uns ist das sogar einer der Hauptgründe warum wir so gerne reisen.

Sich vorher Infos anzulesen ist zwar immer sinnvoll und hilfreich, aber es ist nichts so interessant wie all das im direkten Gespräch mit Einheimischen zu erfahren.

 

Nachhaltig reisen: Frag Einheimische

Unsere Gastfamilie auf Bali ist unsere erste Anlaufstelle bei Fragen! 🙂

 

Wir haben bestimmt 90% unseres Wissens über ein Land vor Ort gelernt und dabei unvergessliche Begegnungen gehabt. Manchmal wurden wir zu den Menschen nach Hause eingeladen, haben Fotos gezeigt bekommen oder wurden beispielsweise mit auf religiöse Zeremonien genommen.

Und jeder einzelne Moment ist uns bis heute in Erinnerung geblieben. 🙂

 

 

#3 | Gib dem Land etwas zurück

 

Wenn Du mit Deiner Reise wirklich einen Unterschied machen möchtest, dann versuche die lokale Bevölkerung so gut es geht zu unterstützen. Viele Einwohner finden es sehr schade, dass Reisende kommen, in teuren Hotels übernachten ohne Kontakt zu den Menschen zu haben und dann wieder fahren.

Dadurch profitiert leider nur ein sehr kleiner Teil der Oberschicht, bei der übrigen Bevölkerung kommt davon meistens nichts an!

 

Nachhaltig reisen: Tief in die Kultur eintauchen

Vorbereitung einer Zeremonie: Helfen und dabei noch tiefer in die Kultur eintauchen!

 

Sich darüber bewusst zu sein hilft meistens schon. Denn auf dem lokalen Markt einkaufen statt im Supermarkt hilft nicht nur der lokalen Bevölkerung sondern macht deutlich mehr Spaß, ist viel interessanter und meistens auch noch billiger. Außerdem kannst Du dort wunderbar (Achtung Wortspiel) FairHandeln.

Ein weiterer Aspekt wie Reisende die Menschen vor Ort unterstützten können sind Übernachtungen in Homestays statt in Hotels… Du siehst, es gibt viele tolle Möglichkeiten wie Du einen unvergesslichen und individuellen Urlaub erleben und dabei auch noch nachhaltig Gutes tun kannst. 🙂

 

 

#4 | Auf Dein Bauchgefühl hören

 

Mal ehrlich: In den meisten Fällen ist es doch offensichtlich wenn unser Verhalten als Tourist respektlos, umweltschädlich oder verantwortungslos ist. Wir verstecken uns aber immer wieder gerne hinter der „das wusste ich gar nicht“ Strategie…

Prinzipiell haben wir gemerkt: Wenn das Bauchgefühl nicht stimmt (z.B. bei einer Outdoor-Aktivität, der Müllentsorgung oder Transportmittel) dann ist auch tatsächlich etwas faul.

 

Tipp: Hab keine Angst zu fragen und erkundige Dich bei einem Local! Denn keiner wird sauer oder enttäuscht sein wenn Du Dich bemühst Mensch, Natur und Umwelt zu respektieren. Im Gegenteil, man wird es Dir hoch anrechnen!

 

Nachhaltig reisen: Mit Locals in Kontakt kommen

Keiner ist perfekt, aber jeder kann in kleinen Schritten etwas verändern. 🙂

 

✏  Hast Du auch wichtige Tipps parat wie wir ganz leicht nachhaltiger und rücksichtsvoller reisen können? Super! Dann ab damit in die Kommentare. 🙂

Lesetipp: 28 wirklich umweltfreundliche Geschenkideen – unsere Empfehlungen für nachhaltige Geschenke.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar senden

Go to Top